MSI GS30 im Test – Notebook + Dock = Gaming-PC? [Mit Gewinnspiel]

DSC00213

Ich kann schon gar nicht mehr zählen, wie oft wir nach Gaming-Notebooks gefragt werden, die einerseits Leistung haben sollen aber andererseits auch klein und leicht sein sollen, um sie zum Arbeiten in die Uni oder Schule mitnehmen zu können.
Diverse Hersteller haben schon versucht dieses Problem zu lösen, indem sie Grafik-Dockingstations entwickelt haben. Bislang waren die meisten Lösungen aber meistens eins: Uninteressant, zu teuer, zu umständlich oder vor allem einfach zu schwach. Sonys VAIO Z-Serie bot zum Beispiel eine Docking an, in der dann lediglich eine mittelmäßige Mobil-GPU steckte, AMD entwickelte ein System um eine Grafikkarke extern per Kabel anzuschließen, das sich ebenfalls nicht durchsetzen konnte. 

DSC00201

MSI will das Problem nun auch mit einer Dock lösen, allerdings ist das Konzept grundlegend anders: Das Notebook ist ein kleines 13,3-Zoll-Gerät mit lediglich 1,2 kg Gewicht und ist unter 2 cm dick – soweit so gut. Die Dock hingegen ist recht groß, vergleichbar in etwa mit einem Micro-ATX-Gehäuse aus dem Media-PC-Bereich. Darin steckt dann neben der Grafikkarte noch eine Soundbar, ein extra Netzteil und ein 3,5-Zoll-HDD-Slot neben diverser USB-3.0-Anschlüsse.

Hier wollten wir uns natürlich mal anschauen, wie gut das Ganze funktioniert und ob es denn überhaupt funktioniert. Aber erstmal die technischen Daten.

Notebook:

  • Intel® Core™ i7 Quad-Core-Prozessor der vierten Generation
  • Windows 8.1
  • Intel® Iris™ Pro-Grafik 5200 für den mobilen Einsatz
  • 13,3-Zoll-Anti-Reflection-Wide-View-Display mit Full-HD-Auflösung
  • 16 GByte Arbeitsspeicher
  • zwei SSDs im Super-RAID
  • Weiß beleuchtete Tastatur
  • WLAN nach 802.11ac-Standard
  • schlankes und leichtes Aluminium-Gehäuse
  • 1,2 kg Gewicht
  • Akkulaufzeit bis zu 7 Stunden

Docking:

  • Docking-Port: PCIe 3.0 x16 für GS30 Notebook
  • Grafik-Slot: PCIe 3.0 x16 für Grafikkarten bis 295 x 128 x 51 mm
  • Festplatte: Freier Slot für 3,5“-Festplatte
  • Monitorausgänge: Über Grafikkarte, 1x DVI-I, 1x HDMI 1.4a, 3x DisplayPort 1.2 (variiert je nach verbauter Grafikkarte)
  • USB: 4x USB 3.0
  • Mic-in / Audio-out: ja / Stereo analog, vergoldete Anschlussbuchsen
  • Netzwerk: Killer™ E2200 Gaming-GBit-Netzwerkkarte
  • Sound-System: Stereo-Lautsprecher mit Subwoofer
  • Netzteil: 450Watt, 80 PLUS Bronze
  • Gewicht: 4,2 kg (ohne Grafikkarte und Festplatte)

Das Notebook

Die erste Überraschung ist direkt wie schlank und leicht das MSI GS30 ist, trotz des Core i7 4870HQ, der sonst nur in ausgewachsenen Gaming-Notebooks zum Einsatz kommt. Die Verarbeitung ist einwandfrei und die Baseunit aus Aluminium macht einen sehr stabilen Eindruck.

Einen Rundumblick bekommt ihr in unserem Hands-On:

Insgesamt also erstmal ein positiver Eindruck. Schade finde ich nur, dass nahezu alle Anschlüsse an der rechten Seite liegen. Für Rechtshänder nervig, aber die Linkshänder wird es bestimmt freuen.

DSC00200

Display

Das 13,3-Zoll-Display macht einen ebenso guten Eindruck: Klar, hell, gute Blickwinkel und vor allem eins: Matt. Einziger Punktabzug ist für mich, dass es recht weich ist, man kann problemlos mit einem Finger Druckstellen über die Rückseite verursachen.

Erweiterbarkeit

Gerade bei Gaming-Notebooks ein wichtiger Punkt, den MSI ebenfalls gut meistert. Nachdem die Schrauben auf der Unterseite gelöst sind, kann die Bodenplatte aus Aluminium entfernt werden und alle wichtigen Bereiche wie RAM, SSDs, WLAN-Karte und der Akku sind erreichbar. Nichts ist geklebt oder schwierig erreichbar.

DSC00159

Eingabegeräte

Tastatur und Touchpad gehen auf jeden Fall in Ordnung. Bei der Tastatur muss ich aber klar sagen, dass sie für Vielschreiber nicht unbedingt geeignet ist. Hier fehlt einfach ein wenig haptisches Feedback. Für kürzere Texte unterwegs aber allemal ausreichend.

Das Touchpad ist recht genau, die integrierten Maustasten allerdings zu schwergängig und ähnlich wie bei der Tastatur fehlt das Feedback. Auch muss man die Tasten weit hineindrücken, was aufgrund des Widerstands nicht immer klappt.

DSC00209

Leistung

Hier geht es jetzt erstmal um die Leistung des Notebooks allein, sprich mittels der integrierten Iris-Pro-5200-Grafik von Intel. Für normale Nutzung wie Videostreaming, surfen im Internet reicht sie natürlich aus, aber wie siehts bei Spielen aus? Kurzum: Die aktuellen Toptitel laufen verständlicherweise nicht. Wobei ich doch überrascht bin, dass einige Titel auf minimalen Settings in 1080p fast schon spielbar sind:

Min. Max. Avg.
Metro 2033  9  174  23,4
Crysis 3 18 24 20,6
Risen 3  10 24  16,9

Auch die Benchmarks sind in Ordnung:

Einfachere Titel wie Diablo 3 oder Call of Duty Black Ops laufen auf mittleren Details problemlos flüssig.

Die SSD, oder besser gesagt die beiden SSDs, liefern gute Lese- und Schreibraten, allerdings hätte ich aufgrund der RAID-0-Konfiguration mit höheren Ergebnissen gerechnet.

SSD Bench

Emissionen

Die Abwärme ist immer so ein Problem, gerade bei schlanken Notebooks. Auch das MSI GS30 ist hier keine Ausnahme: Bei voller Leistung dreht der Lüfter auch entsprechend hoch und hat Mühe die Hitze zu bewältigen. Throttling konnte ich zwar nicht feststellen – der Takt lag immer mindestens beim Basistakt – aber dafür war auch kein Turbo möglich. Bei starker Belastung driftet der Lüfter auch ins Hochfrequente, was sehr nervig werden kann. Also am besten Headset auf beim Zocken 😉

Durch die starke Abwärme erhitzt sich auch das Gehäuse an der oben linken Ecke der Tastatur im Bereich der ESC-Taste. Gemessen haben wir dort knapp 46°C auf der Oberfläche der Tastatur. Schwitzige Finger sind da vorprogrammiert. Aber das gute: Diese Stelle ist als einzige wirklich erwärmt, die restliche Tastatur bleibt kühl. Auf der Unterseite verhält es sich genauso, die Temperatur im Bereich der Luftauslässe bewegt sich auch dort bei etwa 45 °C. Vielleicht hätte MSI hier versuchen können ein Dual-Fan-Layout hinzubekommen, so dass nicht ein einzelner Lüfter gegen die 45W TDP des Prozessors ankämpfen muss.

Die Lüftersteuerung neigt auch gerne mal zum pulsieren, schaltet also schnell zwischen unterschiedlichen Drehzahlen hin und her. Eine etwas feinere Abstimmung kann hier Abhilfe schaffen, vielleicht kommt ja noch ein Update.

DSC00204

Fazit MSI GS30

Die Leistung überzeugt, das Display ist gut, die Verarbeitung ohne grobe Schnitzer – also insgesamt ein gutes Gesamtpaket. Also zumindest wenn man über die Lautstärke des Lüfters bei hoher Last hinwegsehen kann.

Die MSI GamingDock

Bei der Dock fällt es mir schon schwerer ein konkretes Urteil zu fällen. Aber ich will ja nicht vorgreifen.

DSC00223

Die Verarbeitung gefällt, einzig der fast vollständig aus Kunststoff bestehende Docking-Mechanismus fällt hier negativ auf. Wie lang der die Bewegungen mitmacht wird sich zeigen müssen.

Die Ausstattung an Anschlüssen kann sich auf jeden Fall sehen lassen, auch dass ist noch eine 3,5-Zoll-Festplatte eingebaut werden kann, ist auf jeden Fall ein großer Pluspunkt.

DSC00062

Bedienung

An sich ganz einfach: Notebook auflegen, bis es merklich einrastet in den Haltenasen. Dann über den seitlichen Hebel das Notebook an den Docking-Port schieben, fertig. Aber: Das Notebook muss dafür komplett ausgeschaltet werden. Schließlich hängt man hier einen kompletten PCI Express Port an das Notebook – und die sind bekanntlich nicht Hot-Plug fähig. Schade ist auch, dass das Notebook-Display durch das Andocken komplett deaktiviert wird. Es muss also zwingend ein Monitor an der Dock angeschlossen werden.

DSC00225

Leistung

Hier muss ich vorweg erwähnen, dass es die Dock in mehreren Versionen gibt. Wir haben das Topmodell mit bereits verbauter MSI GTX 980 Gaming 4G LE Grafikkarte, alternativ kann die Dock auch ohne Karte gekauft werden. Die Testergebnisse weichen dann natürlich von unseren hier ab.

Zum Test habe ich die Dock an unseren Samsung 28UD590 4K Monitor angesteckt – also alle Tests wurden mit einer Auflösung von 3840×2160 Pixeln durchgeführt. Natürlich gibt es dazu auch die Benchmarks:

Für ein System, das eigentlich auf einem Notebook samt mobile CPU basiert, sehr ordentliche Werte.

Beim Spielen spiegelt sich das ganze auch wieder. Zum Test habe ich Crysis 3, Risen 3 und Metro 2033 auf maximale Details und Effekte hochgeschraubt, sofern möglich inklusive 4 x MSAA. Risen 3 bietet leider nur die Option MSAA zu aktivieren oder deaktivieren.

Min. Max. Avg.
Metro 2033 8 54 25,9
Crysis 3 13 18 14,5
Risen 3 26 36 30,6

Wie ihr seht: Die Spiele sind mit Ausnahme von Crysis fast problemlos spielbar. Metro 2033 sackt leider partiell extrem nach unten ab, warum genau kann ich mir auch nicht erklären. Insgesamt lief es aber nahezu immer flüssig mit knapp über 30 FSP.

Deaktiviert man nun die Kantenglättung, die bei einer so hohen Auflösung eh kaum noch hilft, sieht das ganze gleich viel besser aus:

Min. Max. Avg.
Metro 2033  –  –  –
Crysis 3 20 26 22,6
Risen 3  25 39  29,5

Metro 2033 verweigerte leider seinen Dienst ohne MSAA, warum auch immer. Risen 3 ist im Schnitt flüssig spielbar, die Einbrüche auf unter 30 FPS gab es lediglich in Worst-Case-Szenarien, an denen wirklich alle Effekte von Feuer, Explosionen, etc. zusammentrafen. Im normalen Spielverlauf ist das eher selten der Fall.

Einfachere Titel wie Diablo 3 oder CoD Black Ops liefen auch mit maximalen Details im hohen 2-Stelligen bis 3-Stelligen FPS-Bereich.

Wer letztlich nur mit Full-HD spielen will, hat hier ein hervorragendes System – die Spiele liefen allesamt perfekt ruckelfrei. Benchmarks spare ich mir daher.

DSC00226

Erweiterbarkeit

Die Dock hat einen Standard PCI-Express 3.0 x16 Steckplatz, somit passt jede handelsübliche Grafikkarte mit einer Länge von bis zu 29,5cm hinein. Zusätzlich gibt es noch einen Slot für eine 3,5-Zoll-HDD die per SATA 3 angebunden wird und die man mit wenigen Handgriffen erreicht.

Emissionen

Damit sind wir bei der Lautstärke der Dock angekommen. Einem Thema, über dass ich mich hier jetzt ewig auslassen könnte. Warum? Ganz einfach: Der Aufbau wurde so konstruiert, dass das verbaute Netzteil zwangsläufig die warme Abluft der Grafikkarte ansaugt. Dadurch wird ein zusätzlicher Gehäuselüfter notwendig, damit das Netzteil bei hoher Last nicht einfach überhitzt.

DSC00229

Der Gehäuselüfter ist zudem recht laut und nicht entkoppelt. Er läuft immer auf maximaler Drehzahl sodass er die GTX 980 sogar noch bei voller Last übertönt. Ein kurzer Test ohne Lüfter ergibt: Es ist plötzlich leise. Im Leerlauf fast nicht mehr wahrnehmbar, unter Last entsteht nur ein leichtes Rauschen der Grafiklüfter. Der Nachteil: Das Netzteil wird unter Last binnen weniger Minuten sehr warm und erreicht am Gehäuse Temperaturen von über 50 °C. Allzu lange sollte man es also nicht ohne Lüfter betreiben. Die GPU selbst wird nur rund 8 Grad wärmer ohne den Lüfter – also knapp 77°C statt 69°C.

DSC00169

Meine Meinung: An dem Lüfter hätte MSI einfach nicht sparen sollen.

Die Lösung? Den Lüfter tauschen und entkoppeln. Eine PWM-Steuerung ist vom Mainboard der Dock übrigens nicht vorgesehen. Gesagt getan: Ich habe dazu den Lüfter entfernt und mit einem Be!Quiet Silent Wings 2 getauscht, der von Haus aus bereits entkoppelt ist und auf Schrauben verzichtet. Und siehe da: Es ist Ruhe und die Komponenten werden auch nicht zu warm.

Bei starker Last übertönt das MSI GS30 übrigens die Dock komplett, während die Dock das Notebook im Leerlauf übertönt.

DSC00226

Fazit

Positiv sind die Erweiterbarkeit und die Optik, auch die Idee an sich gefällt mir. Insgesamt ist es bisher die meiner Meinung nach beste Umsetzung einer externen Grafiklösung für ein Notebook. Auffälligster Negativpunkt ist der laute Lüfter. Der trübt den Eindruck, denn die Dock ist ansonsten so gedacht, dass sie zentral auf dem Schreibtisch steht. Wer also wert auf eine leise Arbeitsumgebung legt, sollte hier zum Schraubenzieher greifen und den Lüfter tauschen.

Abschließend bleibt nur zu hoffen, dass MSI das Konzept weiter verfolgt und am besten auch kommende Notebook-Generationen zu der Dock kompatibel sind. Das MSI GS30 ist ohne Dock ab 1499 Euro und mit Dock ab 1799 Euro erhältlich.

Wen also die Lautstärke oder ein Lüftertausch nicht abschreckt und wer eine All-in-One-Lösung zum Zocken und mobilen arbeiten sucht, kann hier bedenkenlos zugreifen.

Gewinnspiel

MSI war so freundlich und stellt uns das hier getestete Gerät im Wert von 2699 Euro für ein Gewinnspiel zur Verfügung. Zum Teilnehmen reicht ein Kommentar hier im Blog oder auf Facebook, in dem ihr uns erklären müsst, warum gerade ihr das MSI GS30 verdient hättet!

*UPDATE*

Der Gewinner steht fest: Nachdem wir uns bei all den guten Gründen für ein neues Notebook nicht entscheiden konnten, musste Random.org aus unseren Favoriten einen Gewinner ermitteln. Glückwunsch an Lsawesome! Auf dass der kleine Bruder auch mal damit spielen darf.

An alle anderen viel Glück beim nächsten Mal!

*UPDATE*

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1.135 Antworten auf MSI GS30 im Test – Notebook + Dock = Gaming-PC? [Mit Gewinnspiel]

  1. avatar Benno sagt:

    Ich habe es verdient, weil ich bisher für die Bildbearbeitung bei meinem Arbeitsgerät immer auf die CPU Power gesetzt habe und das Geld nicht gereicht hat, für eine ordentliche Grafikkarte oder ein Porno-Display. Wäre also an der Zeit für mich, mal mit einem Gerät daddeln UND arbeiten zu können <3

  2. avatar Maximilian sagt:

    Als angehender Student die perfekte Kombination aus Büro- und Spielerechner: unterwegs und in der Uni zum Arbeiten/Lernen, daheim durch das Dock ideal als Ersatz für einen leistungsstarken Computer zum Spielen etc.

  3. avatar J. Riemer sagt:

    Für mich wäre das Gerät insofern lohnenswert, weil ich es ideal als Bildbearbeitung nutzen könnte. Ich bin Fotograf und gerade auf Reisen benötige ich einen potenten Begleiter, mit dem ich meine Bilder professionell bearbeiten kann. Im Moment muss es ein drei Jahre altes Notebook tun, was schon nicht mehr genug Keistung für diese Ansprüche mitbringt.

  4. avatar Ingo Karkhof sagt:

    Eigentlich hat es meine Frau verdient, weil die meinen alten Laptop hat und der zickt rum. Und wenn ich bzw. sie es dann gewinnt, frage ich ganz höflich, ob ich es mir mal „ausleihen“ darf. 😉

  5. avatar Christin K. sagt:

    Wenn mein Freund anfängt seine Spiele zu spielen ist die Grafikkarte (oder was auch immer da so laut ist) so unfassbar laut, dass ich mich auf nichts mehr konzentrieren kann. Er hat das verdient, weil er auch darunter leidet. Und ich brauche Ruhe, wenn er spielt 😀

  6. avatar Arne sagt:

    Weil ich gerne mal wieder „Zocken“ möchte, und mein betagtes MacBook dafür einfach nicht mehr ausreichen tut (-:

  7. avatar Andreas sagt:

    Weil meine hochgeschürzte Liebste ständig meinen Rechner blockiert. Das darf einfach nicht mehr sein. Beschenkt Sie, rettet mich!

  8. avatar Marco sagt:

    Warum ich es verdient hab?
    Ich bin ehrlich weil ich es „einfach haben will!!!“
    Ich fange jetzt nicht an mich durch etwas in den Vordergrund zu stellen oder mir eine Geschichte auszudenken warum ich gerade der richtige bin, also her mit dem Geilen Stück Technik

  9. avatar Nils Hennig sagt:

    Ich bin Student und schreibe gerade meine Abschlussarbeit. Um aufwändige CFD-Berechnungen durchführen zu können, könnte ich das Gerät gut gebrauchen. Mein alter Laptop ist sehr klobig und nichtmehr der schnellste. Vielleicht klappt es ja…ich könnte dann effizienter an meiner Arbeit werkeln 😉

  10. avatar Tobias T. sagt:

    Mein PC bringt einfach nicht die Leistung, die ich brauche, um ordentlich spielen zu können. So ein Gaming-PC wäre natürlich das ultimative für mich. Mein PC ist einfach viel zu laut, so dass beim Spielen die Geräuschkulisse des PC lauter ist, als die des Spiels. Also brauche ICH den PC unbedingt. Und gleichzeitig könnte ich meine Freundin (wegen der Geräusche) ruhigstellen 😀

  11. avatar atze187 sagt:

    Die Kinder entführen das Notebook immer öfter um sich DVDs anzuschauen. Was Vaddern in der Zeit machen soll interessiert keinen 🙁

  12. avatar Patrick Morczinietz sagt:

    Ich habs verdient weil ich als angehender Informatikmasterstudent mal ein neues Gerät brauche mit dem ich auch aktuelle Games zocken kann. Außerdem bin ich zur Zeit pleite!

  13. avatar Metz sagt:

    Es wäre für mich sehr von Vorteil, da ich sehr viel mit Fotobearbeitung und Werbegrafiken arbeite, gerne auch mal spiele. Die Leistung meines Notebooks lässt oft zu wünschen übrig

  14. avatar Jens Wolf sagt:

    Ich habs auch verdient… Ich würde nur zu gern mal die aktuellen Spiele in der vollen Auflösung spielen und nicht weiterhin den Pixelbrei erleben, weil meine Onboard-Grafikkarte einfach nichts drauf hat… 😉

    Ich drücke mir riesig die Daumen, dass mein Wunsch hier von Euch erfüllt wird…

    Macht weiter so und vielen Dank an MSI fürs zur Verfügung stellen!!!

  15. avatar Tomasz Liskiewicz sagt:

    Als Jahrelanger Kunde von euch wisst Ihr wie zuverlässig ich bin und nach all den Jahren denke ich das ich ein würdiger Gewinner dieses Gewinnspiels wäre. Mein kleines Lenovo Flex mit Pentium ( ebenfalls bei euch gekauft ) ist ein großartiger Begleiter aber da ich ständig zwischen 2 Wohnsitzen wechseln muss ist es anstrengend dauernd meinen PC mitschleppen zu müssen weshalb sich der GS30 perfekt anbieten würde. Und falls ich das tatsächlich gewinnen würde, wird mein kleines Lenovo Flex in die Hände von jemandem gehen der ein Notebook braucht Vielen Dank für diesen tollen Preis notebooksbilliger.de und viel Glück allen anderen.

  16. avatar Ingrid A. sagt:

    Mein Notebook leidet an Altersbeschwerden, da käme ein Neues gerade recht.

  17. avatar Christoph sagt:

    Ich denke ich habees verdient weil ich zwar day-z gekauft habers aber dank der mist intel Graka in meinem Rechner noch nie spielen konnte 🙂

  18. avatar Linea Lehmann sagt:

    Ich habe das MSI Gs30 verdient weil ich schon lange ein fan von den MSI Notebooks bin und meines jetzt leider nach jahrelangem gut geleisteten Dienst den Geist aufgegeben hat

  19. avatar Christian sagt:

    Keine Ahnung warum – ich hab keinen Laptop … Das ist mein Grund 😉

  20. avatar Hiasl sagt:

    Auch ich bin auf der Suche nach einem Notebook, was für ein Zufall 😉

  21. avatar Benjamin sagt:

    Erlöst mich von meinem altgedienten Notebook… bitte 🙂

  22. avatar Mats P. sagt:

    Weil ich ich einfach mal gerne was gewinnen will :-p und weil ich irre Bock hab mal wieder auf Endstufe zu zocken! Außerdem brauch ich dringend einen neues Notebook fürs Studium… Und überhaupt weil ich mir dann nen zweites Arsc*loc* freuen würde 😀

  23. avatar Marcel sagt:

    Warum ich das verdient hätte? Ich habe mich in den letzten Jahren immer mit Kompromissen zufrieden geben müssen. Jedes Notebook war nie in der Leistungsklasse, in der ich es mir gewünscht hätte – Portemonnaie eines Studenten sei Dank.
    Wirklich auf einen Gaming-PC sparen kann ich auch nicht – da kommt wieder das Studi-Portemonnaie.
    Ich sehe wie sich meine Bekannten die geilsten Gaming PCs kaufen, mit super Monitoren und 1A Peripherie – ich hangel mich von Desktop-Notebook zu Desktop-Notebook, ein Kompromiss nach dem anderen.

    Wenn ihr also einem Studenten, der mal wieder zünftig zocken soll was gutes tun wollt, wisst ihr Bescheid wo das Notebook hingehen soll 😉

  24. avatar Christian sagt:

    Ich hätte es gerne, weil ich gerne kostenlos nützliche Dinge bekomme.

  25. avatar Fabian Leweringhaus sagt:

    Da mein Laptop schon vor ewigen Zeiten den Geist ausgehaucht hat und ich so für unterwegs nur noch mein Tablet zum arbeiten nutzen kann (natürlich auch für diverse andere dinge^^) wäre das die Lösung. Leider habe ich nicht das Geld um mir was neues anzuschaffen. Zu Hause habe ich meinen Desktop Rechner (hat auch schon paar Jahre auf’m Buckel aber langt noch) und das Synchronisieren wenn man auf zwei Geräten arbeitet ist super lästig. Einen kleinen Laptop für unterwegs zu haben (der schonmal nötige Leistung mitbringt), den ich zu Hause als wahrlichen Rechner nutzen kann (zum Spielen etc.) sodass ich quasi alles an einem Ort habe (den Laptop) wär einfach die perfekte Alternative und ein super Upgrade auf das ich bestimmt nicht mehr verzichten möchte wenn ich es einmal nutzen kann 😀

  26. avatar Heinz Presse - Faber sagt:

    Meine Tochter hat `s für ihr Studium verdient > weil sieimmer so hilfsbereit ist und und und!

  27. avatar Markus K. sagt:

    Weil mein „großer“ mir ständig vorhält wir hätten keinen Rechner zum zocken. 😉

  28. avatar FRANK SCHMALFUß sagt:

    Hallo,

    ich habe es verdient, weil mein Laptop vonnmeinen beiden Jungs einverleibt wurde und ich nun ohne da stehe. Somit könnte ich mich, da ich zu 95% auf Montage bin, mit Ihnen bzw. meiner Liebsten per skype super unterhalten. In meinen Pausen dann mein Lieblingsspiel zocken, im I-Net surfen, E-Mails beantworten bzw. schreiben, Überweisungen tätigen, etc… also all das was jetzt nicht möglich ist.

    Des weiteren habe ich es verdient weil ich ich bin.

  29. avatar Chrissi S. sagt:

    Ich würde das Paket gerne für meinen Sohn gewinnen, da er ein gutes Gerät für seine Ausbildung gebrauchen kann. Lg Chrissi

  30. avatar Micha sagt:

    Weil es die Perfekte Lösung wäre zwischen -uni Studium arbeiten – – zu Hause Zocken – 🙂

  31. avatar Alex sagt:

    Laptop = Uni = All said and done 😉

  32. avatar Kevin B. sagt:

    Das Msi wäre perfekt für mich weil ich endlich auch anspruchsvolle Spiele spielen kann und ich mal unabhängig von meinem Handy mal im i-net zu surfen und ich mobiler ausgestattet bin 🙂

  33. avatar timeuhr sagt:

    Weil ich geizig bin! ;D

  34. avatar Jan-Peter sagt:

    Da ich Schüler bin und ständig mobil sein muss, wäre das Note-, bzw. Ultrabook ideal für unterwegs, wo man Office und vllt auch kleineres Gaming mit betreiben kann. Auch Video- und Fotobearbeitung kann so durchaus unterwegs mal stattfinden. Ich bin leidenschaftlicher Gamer und liebe es auf maximalen Details zu spielen, weil dann einfach alles besser zur Geltung kommt.
    Das heißt für mich, dass ich zuhause gute Hardware brauche, mit der man jedes aktuelle Spiel zocken kann. Die Kopplung der beiden Geräte wäre einfach nur ideal, denn man hat ein System und hat immer alles zusammen und bei sich. Dementsprechend wäre dieses Duo natürlich ideal für mich und definitiv wünschenswert!

  35. avatar Sylvester sagt:

    Zum einen, weil das mal wieder ein richtig fähiger rechner ist, damit würden sich meine Simulationen für die Uni besser rechnen lassen, und mam mit dem einfach hammer im Bett zocken kann…über das gute Design brauch ich glaub ich nix erzählen 🙂

  36. avatar Jan Lehmann sagt:

    Ich würde gerne meine Schüler beeindrucken!

  37. avatar Stefan Meier sagt:

    Ich habe das MSI Gs30 verdient, weil meine Notebook gerade kaputt gegangen ist, ich dringend ein neues brauche und ich sehr gerne zocke.

  38. avatar hamiko88 sagt:

    Ich habe es verdient, weil ich ein kleiner Techniknerd mit zu wenig Budget bin? Oder weil ich Soziologiestudent bin und meine Zukunft monetär weniger rosig aussieht und es unwahrscheinlich sein wird, dass ich jemals so etwas Tolles ohne weiteres kaufen kann? Oder weil ich ganz lieb Bitte sage, mit großen blauen Hundeaugen megatraurig gucke? Neee! Pustekuchen! Eigentlich habe ich es verdient, weil ich ganz artig und charmant lächelnd Bitte sage! 🙂

  39. avatar Jan K. sagt:

    Weil mein Acer 7745G mitlerweile schon 5 Jahre alt ist :/

  40. avatar ben sagt:

    Weil ich noch nicht einmal ein drucker besitze und weil ich bald Geburtstag habe 😉

  41. avatar Koray sagt:

    Ich habe es mir verdient, weil seit Dezember 2013 nach einem Notebook auf der Suche bin, welcher mir eben diese Leistungen bringen kann für Heimanwendungen, aber auch für meine Uni die nötige Flexibilität gibt. Da ich Architektur studiere, könnte ich eben genau so eine gewaltige Leistungskanone gut gebrauchen für meine Renderings. Sicher wird es mich und in Zukunft viele andere Menschen glücklich machen meine Ergebnisse, die ich durch so ein Laptop erzeugen kann. Renderings dauern auf meinem alten HP Probook 6500b teilweise über ein Tag.. Seit über einem Jahr habe ich mir jedoch erst 500€ sparen können, daher hoffe ich nun auf ein Wunder und freue mich wenn mir dieser Preis zugesprochen wird. Ich werde etwas sehr produktives und sowohl etwas sehr kreatives für die Menscheit tun damit. Vielen Dank 🙂

  42. avatar heike sagt:

    weil ich schon seit Jahren einen Rechner mit meinen Kindern teile und endlich einen eigenen besitzen möchte

  43. avatar Marc Brinkmann sagt:

    Das Notebook hätte grade ich verdienst, damit ich meinem Hobby, dem PC-Gaming noch besser genießen kann und durch die Mobilität auch unterwegs nicht auf einen leistungsfähigen Begleiter verzichten muss =)

  44. avatar Aaron Baur sagt:

    Hallo Notebooksbilliger!

    Ich denke ich habe es verdient dieses geniale Ultrabook zu gewinnen, da ich in letzter Zeit mit meinem alten DELL Vostro zu kämpfen habe! Stehe momentan am Anfang meines Studiums und bräuchte dringend einen neuen Laptop 🙂
    Mein Studiengang Online Media Management setzt einen leistungstarken Laptop als Grundlage dar. Leider habe ich momentan nicht so viele finanzielle Mittel um mit diesen zu leisten.
    Ebenfalls Skype ich liebendgerne mit meiner Freundin, die leider nicht bei mir wohnt, dies ist fast nicht möglich, weil meine Webcam ist leider schon veraltet.
    Ich würde mich unglaublich über ein solches Notebook freuen, da ich endlich mal wieder richtig arbeiten, Skypen und vor allem auch mal wieder zocken könnte!

    Liebste Grüße aus Stuttgart! 🙂

  45. avatar Tammo R. sagt:

    Weil mein gutes altes Dell Studio Notebook nach 4,5 Jahren den Grafikkarten Hitzetod gestorben ist und das durch youtube bedingtes 50 fps HTML5 video + Firefox HW Beschleunigung. Jetzt bin ich auf der suche nach einem schlanken Notebook das trotzdem ordentlich grafik power hat, damit das nicht wieder passiert!

  46. avatar Marian sagt:

    Weil es die perfekte Kombination für Produktivität in Uni und Labor, und Zuhause Entspannen und ein echtes Gaming erlebniss zu genießen! Bin großer MSI Fan und habe schon lange auf so ein System gewartet habe 🙂

  47. avatar Dirk D. sagt:

    Weil ich nur ein einfaches Notebook zum Arbeiten besitze. Ein Notebook mit so viel Power fehlt mir noch.

  48. avatar ingrid neukirchen sagt:

    habe kein Notebook, Grund genug 🙂

  49. avatar Fabian sagt:

    Aus Unigründen habe ich derzeit ein Macbook und bin daher was Gaming angeht auf „einfache“ Spiele wie League of Legende beschränkt. Das Gerät würde mich endlich mal wieder die Möglichkeit geben Battlefield oder andere Resourcen verschlingenden Games zu spielen. Und trotzdem mobil zu sein – für die gute alte Lan-Party ist dieses MSI Wunderwerk wohl perfekt geeignet.

  50. avatar Haun Manuel sagt:

    Als Student die perfekte Kombi aus effektiven lernen am Laptop und absoluten abschalten von Studium und Arbeit mit der Docking-Station. Zudem laesst die Leistung meines alten Laptop sehr zu wuenschen uebrig und lässt neue Spiele mit guter Auflösung kaum noch zu.
    Aus diesen Gründen haette ich es verdient zu gewinnen.
    Macht weiter so !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.