MSI GT72S-6QEG16SR421BW Dominator – Gaming Notebook mit Übertaktungspotential

MSI_NB_GT72_Dominator_Skylake-Aufmacher

Kraftvolle Hardware und ein großes 17,3-Zoll-Display steht beim MSI Notebook im Vordergrund. Das GT72S-6QEG16SR421BW Dominator ist ein Gaming-Notebook, das für alle Gamer gedacht ist, die aus ihren Spielen das bestmögliche Ergebnis herausholen wollen. Overclocker bekommen mit dem Gaming Notebook eine ideale Plattform. Die verbaute Intel CPU lässt sich ganz leicht bis auf 4 GHz übertakten. Damit die Hardware nicht durch einen Hitzeschock das Zeitliche segnet, besitzt das Notebook passend zur Übertaktung auch ein gutes und leistungsstarkes Belüftungssystem.

Was das MSI GT72S-6QEG16SR421BW Dominator sonst noch zu bieten hat, könnt Ihr hier nachlesen.

Display

MSI_NB_GT72_Dominator_Skylake_Photo08

Das MSI-Notebook besitzt ein 17,3 Zoll großes Anti-Reflection Wide-View-Display. Die Auflösung beträgt 1920 x 1080 Bildpunkte, was Full-HD entspricht. Den Bildschirminhalt könnt Ihr aus fast jedem Betrachtungswinkel gut einsehen.

Hardware

MSI_NB_GT72_Dominator_Bios

BIOS vom MSI Gaming Notebook

Bei der Hardware hat MSI an nichts gespart. Neben der Intel Core i7-6820HK ist im Notebook auch eine Nvidia GTX 980M mit 8 GB-VRAM verbaut. Also nur das Beste vom Besten. Dieses Gespann (Intel CPU und Nvidia GTX) zählt zu den Schnellsten, das man derzeit im Gaming-Notebooks verbauen kann. Die Intel-CPU, ein Ableger der Skylake-Architektur, arbeitet bei einem Grundtakt von 2,7 GHz. Durch Hyper-Threading erreichen einzelne CPU-Kerne bis zu 3,7 GHz.

Die verbaute CPU von Intel lässt sich auf leicht übertakten. Hierzu sind manuelle Eingriffe im BIOS notwendig. Das geschieht natürlich auf eigene Gefahr. Bei diesem Modell (GT72S-6QEG16SR421BW) sind außerdem 16-GB-Arbeitsspeicher vom Typ DDR4 verbaut, der sich bis auf 64 GB erweitern lässt.

Die Netzanbindung kann entweder kabellos per WLAN (ac-Standard) oder kabelgebunden über die RJ-45-Buchse (Killer-DoubleShot-Pro-Gaming-Netzwerk mit Killer Shield) erfolgen.

Mein Testgerät war auch mit einer einzelnen M.2-SSD-Festplatte ausgestattet, die dank PCI-Express-Schnittstelle mit NVMe-Unterstützung bereits ordentlich Power macht: Bis zu 2433 MByte/s zeigt der Crystal Disk Mark Benchmark an. Bei der Verkaufsversion sollen – laut MSI – gleich zwei von den schnellen SSD-Modulen im RAID-Verbund zusammengeschaltet sein. Die Zusatzplatine, auf der das M.2-Modul steckt, bietet vier Steckplätze (2x M.2 SATA / 2x M.2 PCIe). Eine Mischbestückung von PCI-Express- und SATA-Modulen wäre theoretisch möglich, wird aber nicht empfohlen. Die unterschiedlichen Sockel dienen in der Produktion wohl nur dazu, unkompliziert verschiedene Konfigurationen bestücken zu können. Unter der Bezeichnung Super RAID verbaut MSI zusätzlich zum SSD-RAID noch eine extra 2,5“-Festplatte mit 1000-GB-Fassungsvermögen zur Datenspeicherung oder für große Programminstallationen. Als optisches Laufwerk ist im Notebook ein Blu-ray-Brenner zu finden.

Der MSI GT72S-6QEG16SR421BW Dominator zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 43,9 cm (17,3“) Anti-Reflection Wide-View-Display
  • Auflösung: 1920 x 1080 Pixel
  • Prozessor: Intel Core i7-6820HK (4x 2,7 GHz), offener Multiplikator
  • Grafik: Nvidia GeForce GTX 980M  mit 8 GB VRAM und G-SYNC
  • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4
  • Festplatte: 1.000 GB HD, 7200 U/Min
  • SSD: 256 GB M.2 2280 PCIx 3.0 4x NVMe
  • DVD: Blu-ray Brenner
  • Netzwerk: W-LAN, Bluetooth 4.0, GBIT-LAN
  • Anschlüsse: 6 x USB 3.0, 1 x USB 3.1 Typ C, 1x HDMI, 1x Display Port, 1x Superport, Audio, Kartenleser
  • Betriebssystem: Windows 10 Home
  • Abmessungen (B x T x H): 428 x 294 x 48 mm
  • Gewicht: 3,8 kg
  • Akku: 9-Zellen Li-Ionen, 7.500 mAh

Anschlüsse

Noch nie habe ich bei einem Notebook so viele Anschlussmöglichkeiten gesehen. Insgesamt sind am MSI GT72S-6QEG16SR421BW Dominator 15 Buchsen vorhanden. Daher muss ich diesmal eine komplette Liste anlegen.

  • 6x USB 3.0 (4x links / 2x rechts)
  • 1x USB 3.1 Typ C (Superport) mit Thunderbolt-Unterstützung (Rückseite)
  • 1x HDMI (Rückseite)
  • 1x Display Port (Rückseite)
  • 4x Audio (links)
  • 1x RJ-45 (Rückseite)
  • 1x Power (Rückseite)
  • außerdem 1x Kensington Lock / 1x Kartenleser

Tastatur und Touchpad

MSI_NB_GT72_Dominator_tastatur

Bei der Tastatur greift MSI auf eine große QWERTZ-Tastatur mit separatem Ziffernblock zurück, wobei auch die Richtungstasten nicht geschrumpft wurden. Mir fällt positiv auf, dass die Windowstaste nicht links, sondern rechts neben der Space-Taste sitzt. Das lieben vor allem Gamer, denn ein versehendliches Drücken der Windowstaste kann in manchen Spielen tödlich enden (es wird durch Drücken der Taste das Startmenü von Windows aufgerufen und das Spiel unterbrochen). In der Handballenablage ist ein großes Touchpad mit zwei Mausersatztasten zu finden.

Neben der Tastatur befinden sich fünf Sondertasten, die es in sich haben. Die obere dient als Ein-Austaster und ist auch im Dunkeln gut ertastbar. Mit der zweiten Taste könnt Ihr zwischen interner Intel-Grafik und Nvidia-Grafik umschalten. Wird diese Taste betätigt, wird das Notebook neu gestartet.

Die dritte Taste aktiviert den integrierten „Haarfön“. Das Belüftungssystem läuft nach Drücken der Taste deutlich schneller und pumpt die Verlustleistung der Hardware (CPU/GPU) nach außen. Die CPU-/ GPU-Taktung bleibt hiervon jedoch unberührt. Mit der vierten Taste aktiviert sich die Software zu Xsplit-Gamecaster. Und die unterste Taste aktiviert die SteelSeries Engine (zur Programmierung der Tastaturbeleuchtung).

MSI_NB_GT72_Dominator_Tastatur-Licht

Schönes Lichtspiel

Das nachfolgende Video ist zwar von einer anderen Gaming-Notebook-Serie, entspricht aber die der Dominator-Modelle.

Gut erweiterbar

MSI_NB_GT72_Dominator_Innen-

Offenes Gaming-Notebook von MSI

Im Innern des MSI Gaming Notebooks ist erstaunlich viel Platz für Erweiterungen. Zwei der vier S0-DIMM-Sockel für Arbeitsspeicher sind noch frei. Auf der M.2-Adapterplatine (unten im Bild) sind noch drei von vier Steckplätzen frei. Das kann variieren, denn MSI liefert das Notebook eigentlich mit zwei M.2-SSD aus. Die Festplatte in 2,5-Zoll mit 1-TByte-Speicherkapazität lässt sich ohne großen Umbaustress gegen eine größere austauschen.

Benchmarks zum MSI GT72S-6QEG16SR421BW Dominator

(Für Ergebnisse aufs Bild klicken)

HDD/SSD/eMMC-Performance
HD-Tune-Icon

HD Tune Pro

Crystal-Icon

Crystal Disk Mark

AS-SSD-Icon

AS SSD

PC MARK 8
PC8-Home

Home Accelerated

PC8-Work

Work Accelerated

PC8-Application

Application (MS Office)

Klicken zum Vergrößern
3D Mark Grafik-Benchmark

3D Mark – Ice Storm

3D Mark – Ice Storm Unlimited

3D Mark – Ice Storm Extreme

3D Mark – Cloud Gate

3D Mark – Sky Diver

3D Mark – Fire Strike / Extreme / Ultra

Für Vergleichswerte 3D Mark Grafik-Benchmark mit Intel Grafik hier klicken
Akku-Laufzeit
MSI_NB_GT72_Dominator MSI 17 Zoll Pc mark akku intel

Der Akku-Benchmark wurde mit aktivierter Intel-Grafik gemessen. Mit aktivierter Nvidia-Grafik verkürzt sich die Akkulaufzeit auf 2 Stunden.

Klicken zum Vergrößern
3D-Benchmark UNIGINE
UNIGINE-Heaven-Gaming-Benchmark

UNIGINE Heaven / Full HD / Default Settings

UNIGINE-Valley-Gaming-Benchmark

UNIGINE Valley / Full HD / Default Settings

Bei den Spiele- und 3D-Test zeigt das GT72S Dominator Pro seine große Stärke: 112.905 Punkte im 3D Mark Ice Storm Test sind absolute Top-Klasse und gehören zu den besten Ergebnissen, die wir bisher getestet hatten. Das ist Gaming-Performance, die sich auch vor vielen Desktop-PCs nicht verstecken muss. Auffällig waren allenfalls gelegentliche kleinere Ruckler beim Unigine Spielebenchmark und dass der Lost-Planet-2-Benchmark bei „Default Setting“ zwar die erwartet hohe Leistung attestierte, mit aktiviertem Anti-Aliasing (Kantenglättung) trotz neuster Treiber von der MSI Homepage aber nicht laufen wollte. Wir sind mit MSI noch dabei, die Details zu klären, hatten generell bei den Grafiktests aber einen durchweg guten Eindruck.

Lost Planet 2 – Benchmark
Lost-Planet-2-Icon-Benchmark-Typ-A

Benchmark Typ A / Full HD / Default Settings / Nvidia Grafik

Lost-Planet-2-Icon-Benchmark-Typ-A

Benchmark Typ A / Full HD / All ON Settings / Nvidia Grafik

Lost-Planet-2-Icon-Benchmark-Typ-B

Benchmark Typ B / HD / Default Settings / Nvidia Grafik

 MSI_NB_GT72_Dominator_Skylake_Photo09

Vergleichswerte

Dass das MSI-Gaming-Notebook schnell ist, konnte ich auch ohne Benchmarks feststellen. Im direkten Vergleich mit dem MEDION ERAZER X7843 konnte das Gaming-Notebook in vielen Benchmarks am Medion Pedant vorbeiziehen. Die Werte des M.2-SSD-Modules sind einfach nur traumhaft und fast fünf Mal so schnell wie ein „normales“ SSD-Modul.

MSI GT72S
Dominator
MEDION ERAZER X7843 Schenker
XMG A506-7uf
MSI GE62 Apache
17,3 Zoll 15,6 Zoll
PC Mark 8 Home 4.922 4.111 3.720 3.833
3D Mark Ice Storm 112.905 91.591 73.427 79.281
3D Mark Cloud Gate 21.920 24.305 17.825 20.625
3D Mark Sky Diver 20.526 22.540 13.530 18.815
Crystal Disk Mark 2433 MB/s 561 MB/s 550 MB/s 550 MB/s
PC Mark 8 Akku 2:43 h 2:28 h 3:53 h 1:55 h

Übertaktbar bis 4 GHz

MSI_NB_GT72_Dominator-Stresstest

Mehrstündiger Stresstest mit 4 GHz Taktung – CPU und GPU werden in diesem Test bis zum Anschlag gefordert

Alle, die noch mehr Speed wollen, können die Intel CPU (Core i7-6820HK mit offener Multiplikator) im MSI Notebook auch übertakten. Das K in der Typenbezeichung der CPU deutet hin, dass es sich hierbei um ein Sondermodell mit freiem Multiplikator handelt. Herkömmliche Core-i7-Mobilprozessoren bieten diese Möglichkeit nicht und damit deutlich eingeschränkte Tuning-Möglichkeiten.

MSI hatte schon immer ein großes Herz für Overclocker. Bei diesem Gaming-Notebook lässt sich im Bios der Multiplikator erhöhen. Der Vorteil hierbei ist, dass dabei der Front-Side-Bus nicht mit angehoben wird. Der Prozessor lief bei mir stabil mit 4 GHz. Und das über mehrere Stunden hinweg. Ich hatte während des Tests natürlich die Turbokühlung aktiviert.

Fazit

MSI_NB_GT72_Dominator_Skylake

Wow! Was für eine Gaming-Plattform. Der GT72S-6QEG16SR421BW Dominator von MSI ist wirklich ein Dominator und zeigt in allen Disziplinen wo der Hammer hängt. Bei der Hardware-Ausstattung hat MSI an nichts gespart: schnelle CPU mit Übertaktungsmöglichkeiten, schnelle Grafik mit viel Videospeicher, schnelles SSD-Modul mit Raid-Möglichkeiten und und und. Die Liste ist sehr lang und mit dem Gaming-Notebook von MSI könnt Ihr jedes – wirklich jedes – Spiel in hoher Auflösung und mit maximalen Details durchspielen. Das 17,3 Zoll große Anti-Reflection Wide-View-Display ist ideal zum Spielen oder zum Betrachten von Videos.

Das GT72S-6QEG16SR421BW Dominator besitzt – wie schon das MSI GE62-6QF16H21 Apache Notebook – eine farbige Hintergrundbeleuchtung, die Ihr individuell programmieren könnt.

Das MSI GT72S-6QEG16SR421BW Dominator kostet in der getesteten Ausstattung 2479€.

Weitere Modelle der MSI GT72S Dominator – Serie:

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Gaming, Notebook, Test abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf MSI GT72S-6QEG16SR421BW Dominator – Gaming Notebook mit Übertaktungspotential

  1. avatar 17 Zoll sagt:

    Als Desktop-Ersatz muss ein solches Notebook nicht unbedingt einen starken Akku aufweisen, aber die 2 Stunden sind etwas wenig. Ansonsten ein super Gerät

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.