Musikstreaming-Dienste wetteifern um zahlende Kunden

Apple-Music-TitelApple brachte mit dem Einstieg ins Musikstreaming den Markt in Bewegung. Die Konkurrenz kämpft nun um neue und alte Kundschaft und kommt ihr mit guten Angeboten entgegen. Wir haben die Ereignisse der letzten Wochen zusammengefasst: Apple Music bald in Sonos-Systemen integriert. Google Play Musik nun mit Familientarif. Tidal mit verlängertem Testzeitraum. Spotify, Napster und Deezer locken mit niedrigen Einstiegspreisen.

Sonos integriert Apple Music

Ab dem 15. Dezember sollen Sonos-Systeme Apple Music unterstützen. In einer öffentlichen Beta-Phase, für die man sich registrieren muss, wird über ein App-Update die Integration von Apple Music umgesetzt. Bis zum Frühjahr 2016 soll Apple Music vollständig auf Sonos zur Verfügung stehen.

Google Play Musik mit Familientarif

Google bietet für seinen Musikstreaming-Dienst Google Play Musik einen neuen Familientarif an. Wie beim Familientarif für Apple Music können bis zu sechs Personen für insgesamt 14,99 Euro pro Monat den Dienst nutzen. Playlisten, Empfehlungen und Verläufe sollen personengebunden sein, sodass jeder die Übersicht über seine Lieblingsmusik behält.

Tidal mit verlängertem Testzeitraum

Der auf hochauflösendes Musikstreaming spezialisierte Streaming-Dienst Tidal bietet normalerweise einen kostenfreien Testzeitraum von 30 Tagen an. Nun können Interessenten drei Monate lang den Dienst kostenfrei nutzen.

Spotify, Napster, Deezer: Drei Monate für 1 Euro

Die großen Streaming-Anbieter Spotify, Deezer und Napster offerieren zur Weihnachtszeit eine dreimonatige Mitgliedschaft für nur einen Euro. Bei Spotify und Napster findet man das Angebot auf der normalen Homepage, Deezer hat eigens eine Landingpage eingerichtet, die man über diesen Link erreicht. Bei allen drei Anbietern kostet das Abo ab dem vierten Monat knapp zehn Euro im Monat.

avatar

Über Robert Tischer

Aufgewachsen mit Lego und Nintendo Game Boy eroberte schon bald ein Laptop mit MS-DOS und Windows 3.1 mein Herz und meinen Schreibtisch im Jugendzimmer. Nach einer kurzen Technikrezession sind Schreibtisch und Spielplatz 20 Jahre später auf die Größe eines Wohnzimmers gewachsen, das inzwischen einen Anbau vertragen könnte.
Dieser Beitrag wurde unter Audio, Netzwelt, News abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz