MWC 2014: Microsoft kündigt Updates für Windows 8.1 und Windows Phone 8 an

Nokia-Lumia-1520-3

Microsoft hat heute auf dem Mobile World Congress (MWC) 2014 in Barcelona Updates für Windows und Windows Phone angekündigt. Damit bestätigte das Unternehmen nun offiziell die Gerüchte zu seinen Windows-Plänen, die bereits seit Wochen im Web kursieren. Viele Details verriet Microsoft allerdings noch nicht, zumal Anfang April die Entwicklerkonferenz Build 2014 ansteht, wo dann sämtliche Neuerungen ganz genau vorgestellt werden dürften.

Das von Microsoft vorgestellte Update für Windows 8.1, das gemeinhin als „Update 1“ bezeichnet wird, bringt eine Reihe von kleineren Änderungen und Anpassungen der Nutzeroberfläche mit sich, die dazu beitragen sollen, die Bedienung des Betriebssystems mit Maus und Tastatur komfortabler zu machen. Das bezieht sich hauptsächlich auf die moderne Windows-8-Oberfläche, auch als „Metro“-Interface bekannt.

Bei dem Update für Windows Phone 8, das Microsoft ebenfalls auf der MWC-Pressekonferenz ansprach, war nicht die umfangreiche, neue Version Windows Phone 8.1 gemeint, die Berichten nach im Laufe der nächsten Monate veröffentlicht werden soll. Vielmehr erläuterte der Redmonder Konzern ein weiteres kleineres Update, das Windows Phone für die zahlreichen Geräte-Hersteller am Markt attraktiver machen soll. Zu den Neuerungen, die Microsofts Mobil-Plattform durch die Softwareaktualisierung erhalten wird, gehören unter anderem: Unterstützung für Dual-SIM-Geräte und die Qualcomm-Chipsätze Snapdragon 200 und Snapdragon 400 sowie die Möglichkeit, Windows-Phones mit On-Screen-Buttons anstelle von physikalischen beziehungsweise kapazitativen Navigationstasten zu bauen.

Gerade die zuletzt genannte Änderung könnte für Microsofts Windows-Phone-Ambitionen schon bald sehr relevant werden, erlaubt sie es doch den Herstellern prinzipiell, dieselben Geräte-Designs sowohl mit Windows Phone als auch Android auf den Markt zu bringen. Bedeutende Anpassungen an der Hardware selbst müssen dann nicht mehr vorgenommen werden.

Schon jetzt zeichnet sich ab, dass Microsofts Bemühungen Früchte tragen dürften und somit in naher Zukunft deutlich mehr Windows-Phone-Geräte auf den Markt kommen sollten. Zu den Herstellern Nokia, Samsung, HTC und Huawei, die aktuelle Windows-Phones anbieten, gesellen sich laut Microsoft demnächst neun weitere Unternehmen. Diese sind: Foxconn, Gionee, JSR, Karbonn, Lava, Lenovo und Longcheer sowie LG und ZTE. Die beiden letztgenannten Hersteller versuchten sich in der Vergangenheit schon einmal mit Windows-Phones am Markt.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, MWC, Smartphone, Software abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten auf MWC 2014: Microsoft kündigt Updates für Windows 8.1 und Windows Phone 8 an

  1. Pingback: Bericht: Nokias Lumia 630 wird erstes Dual-SIM-Windows-Phone » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: Erste Dual-Boot-Smartphones deuten sich an » notebooksbilliger.de Blog

  3. Pingback: Windows 8.1 mit Bing: Sehr günstige Windows-Lizenz kommt » notebooksbilliger.de Blog

  4. Pingback: Huawei wird vorerst keine Dual-Boot-Smartphones anbieten » notebooksbilliger.de Blog

  5. Pingback: Windows Phone 8.1: Start-Screen-Optionen auf Lumia 630 » notebooksbilliger.de Blog

  6. Pingback: Arbeitet HTC an einer Windows-Phone-Variante des neuen One? » notebooksbilliger.de Blog

  7. Pingback: Wichtiges Update für Windows 8.1 kommt am 8. April » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.