MWC 2015: BlackBerry enthüllt neues All-Touch-Smartphone Leap

blackberry_leap_1

BlackBerry hat heute auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona seine neueste Smartphone-Entwicklung namens Leap vorgestellt. Das Gerät unterstützt LTE und verfügt über einen 5 Zoll großen HD-Touchscreen, bietet aber keine Hardware-Tastatur. Als Betriebssystem kommt die aktuellste Version des BlackBerry 10 OS zum Einsatz.

Mit dem Leap präsentiert der kanadische Hersteller ein reines „Touch-Smartphone“, das ab sofort zusammen mit den beiden „Tastaturgeräten“ Classic und Passwort das aktuelle BlackBerry-Line-up bildet. Das Leap sollte deshalb jedoch nicht als Premium-Gerät missverstanden werden, denn wir haben es hier im Grunde mit einer etwas schlechter ausgestatteten und preislich attraktiveren Neuauflage des bereits im Jahr 2013 vorgestellten BlackBerry Z30 zu tun.

blackberry_leap_specs_1

Das 5-Zoll-Display des BlackBerry Leap löst wie schon der Bildschirm des Z30 mit 1280 x 720 Bildpunkten auf, allerdings handelt es sich um kein AMOLED-Panel mehr. Genau wie beim Vorgänger wird auch die Neuvorstellung von dem Dual-Core-Prozessor Qualcomm MSM 8960 angetrieben, der mit einer Taktfrequenz von 1,5 Gigahertz rechnet. Dem SoC stehen 2 Gigabyte RAM und 16 Gigabyte Flash-Speicher zur Seite. Darüber hinaus bietet das Leap einen microSD-Kartenslot, eine 2-Megapixel-Frontkamera, eine 8-Megapixel-Hauptkamera auf der Rückseite sowie einen Akku mit 2800 mAh. Zur drahtlosen Kommunikation werden WLAN nach 802.11 b/g/n (nur 2,4 GHz) und Bluetooth 4.0 LE unterstützt.

Mit Blick auf die Ausstattungsmerkmale des Leap ist es sicherlich gerechtfertigt, das Wort unspektakulär zu benutzen. Aber BlackBerry geht es gar nicht darum, mit High-End-Hardware zu prahlen, sondern die Kanadier wollen Geschäftskunden ihr Business-taugliches Betriebssystem BlackBerry OS 10 schmackhaft machen. Dieses bietet einige interessante Features wie den sprachgesteuerten BlackBerry-Assistenten, Kompatibilität zu Android-Apps sowie Zugriff auf den Amazon-App-Store.

BlackBerry verlang für das Leap in den USA rund 275 US-Dollar. Einen Preis und Verfügbarkeitstermin für Deutschland hat das Unternehmen bislang noch nicht bekannt gegeben.

 

Bilder: BlackBerry
Quelle: BlackBerry
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, MWC, Smartphone abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz