MWC 2017: LG stellt das G6 offiziell vor

Über das LG G6 war schon vor der Präsentation vieles bekannt. Das aber nicht, weil es so viele Leaks gab, sondern weil LG selbst fröhlich die Infos verteilt hat. Jetzt ist es also da. Und wir haben es für euch gleich mal unter die Lupe genommmen.

Bevor es aber losgeht, hier noch einmal kurz die technischen Daten auf einen Blick:

  • 5,7 Zoll Display mit 2880x1440px Auflösung
  • Prozessor Snapdragon 821
  • 4 GB RAM, 32 GB interner Speicher, Erweiterung per Micro-SD Slot möglich
  • Fingerprint Sensor
  • 13 MP Dual-Kamera (71&125° Bildwinkel)
  • Google Assistant
  • Android 7.0 Nougat
  • 3300mAh Akku mit Quickcharge 3.0
  • Wireless Charging (US-Only)
  • Maße: 148.9 x 71.9 x 7.9mm
  • Gewicht: 163g
  • Konnektivität: Wi-Fi 802.11 a, b, g, n, ac / Bluetooth 4.2 BLE / NFC / USB Type-C 2.0 (3.1 kompatibel)

Großes Augenmerk legt LG auf das Design und das Screen-to-body-Ratio. Laut LG hat man mittels vieler Tests das optimale Verhältnis aus dünnem Rahmen und sicherem Halt ermittelt, beispielsweise durch eine bestimmte Breite des unteren Displayrands.

Das 5,7″ Display steckt in einem Gehäuse, das so groß ist wie bei früheren 5,2″ Geräten. Damit ist es extrem kompakt und laut LG das kompakteste 5,7″ Gerät auf dem Markt. Das 18:9 bzw. 2:1 Display ist inspiriert aus der Filmbranche, hier gab es mit Univisium schon ein identisches Format. Vittorio Storaro, mehrfacher Oscar-Gewinner für die beste Kamera, setzte bei einigen Filmen auf dieses Format. Das Display unterstützt außerdem HDR10 und als erstes Smartphone auch Dolby Vision.

Wer ein LG G6 kauft, erhält Ingame-Währung für 6 Spiele, beispielsweise für Templer Run 2 oder SimCity BuildIT im Wert von rund 50 US-Dollar.

Die rückseitigen Kameras lösen beide mit 13 Megapixeln auf, die Hauptkamera verfügt über einen Bildwinkel von 75 Grad, die Zweitnamera setzt wie beim LG G5 auf einen Weitwinkel mit 125 Grad Bildwinkel.

MWC 2017: LG G6 vorgestellt

Auch für die Stabilität hat man gesorgt. So gibt es eine Heatpipe, die die Abwärme vom System und vor allem kritischen Bauteilen wie dem Akku und dem Display-IC weg führt. So soll es auch bei starker Last weiterhin stabil und kühl laufen.

Wasser- und Staubdicht ist es ebenfalls, wie in den Leaks schon angekündigt. Bei den Farben könnt ihr zwischen Astro Black, Ice Platinum und Mystic White wählen. Das LG G6 wird 699 Euro kosten und voraussichtlich ab April verfügbar sein.

➦ LG G6 bei notebooksbilliger.de

In unserem Hans-On-Video könnt ihr euch einen genauen Eindruck vom LG G6 verschaffen:

avatar

Über Eike

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.
Dieser Beitrag wurde unter MWC, MWC2017, News, Smartphone abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz