MWC 2018: Huawei Matebook X Pro vorgestellt

      MWC 2018: Huawei Matebook X Pro vorgestellt

      Zum MWC 2018 hatte Huawei eine kleine Überraschung im Gepäck. Das Matebook X Pro baut auf dem Matebook X des Vorjahres auf, liefert aber deutlich mehr Performance und Ausstattung.

      Optisch ist es seinem Vorgänger ziemlich ähnlich, die neue Ausstattung macht es allerdings minimal dicker. Dafür gibt es nun einen Intel Core i7 Prozessor der 8. Generation samt nVidia GeForce MX150. Das Display misst 13 Zoll bei einer Auflösung von 3000×2000 Pixeln.

      Beim Display hat man vor allem auf eine extrem hohe Display-to-body-ratio Wert gelegt. So nimmt das Display selbst 91% des Gehäuses ein. Um das zu erreichen, musste die Kamera vom Displayrahmen in die Tastatur ausgelagert werden, wo sie bei Bedarf ausgeklappt werden kann. Die Auflösung ist mit 3000×2000 Pixeln extrem hoch, einzelne Pixel dürfte man hier nicht mehr erkennen können. Zudem ist das Display ein Touch-Display und spiegelnd. Wie gut es in hellen Umgebungen noch aussieht, bleibt daher abzuwarten.

      Das Gehäuse ist wie beim Matebook X komplett aus Aluminium gefertigt und fühlt sich auf den ersten Eindruck sehr gut und hochwertig an. Mehr zum ersten Eindruck gibt es in unserem Hands On:

      Wie beim Matebook X setzt Huawei hier wieder auf einen im Powerbutton integrierten Fingerprint-Reader. Damit wird das Gerät schon beim Einschalten entsperrt. Für die nötige Sicherheit sorgt ein dedizierter Security-Chip. Der Startvorgang samt Entsperren soll vom ausgeschalteten Matebook X Pro bis zum Desktop nur 7.3 Sekunden benötigen.

      AN Anschlüssen stehen ein USB Type A sowie zwei USB Type C Anschlüsse zur Verfügung, auch ein 3,5mm Klinkenanschluss ist vorhanden. Die USB Type C Anschlüsse dienen einerseits zum Laden des Matebook X Pro, aber auch als Schnittstelle für externe Geräte wie Monitore oder gar externe Grafikkarten. Ein Type C Anschluss unterstützt Tunderbolt 3, sodass ihr per externem Adapter eine GPU bis hin zur GTX 1080 anschließen könnt.

      Auch beim Ton setzt man wieder auf starke Partner. Die vier verbauten Lautsprecher sind Dolby Atmos zertifiziert und sollen so auch Raumklang über das kleine Gehäuse liefern.

      Preislich geht es bei 1499 Euro los für das Modell mit Core i5, 8GB RAM und 256GB SSD. Das teuerste Modell schlägt dann mit 1899 Euro für den Core i7, 16GB RAM und 512GB SSD zu Buche. Verfügbar sein wird es in Space Grey und Mystic Silver. Zur Verfügbarkeit nannte man bei Huawei das 2. Quartal 2018.

      Das könnte dich auch interessieren

      1
      Hinterlasse einen Kommentar

      1 Comment threads
      0 Thread replies
      0 Followers
       
      Most reacted comment
      Hottest comment thread
      1 Comment authors
        Subscribe  
      Benachrichtige mich zu:

      the Matebook X Pro seem to be an interesting device because of its great keyboard, fantastic size, and battery life along with some strong specifications which makes it outstanding among the top end notebooks.