MWC 2018: Huawei stellt MediaPad M5 in 8,4 und 10,8″ vor

      MWC 2018: Huawei stellt MediaPad M5 in 8,4 und 10,8″ vor

      Nicht nur das neue MateBook X Pro hatte Huawei zum MWC in Barcelona dabei, sondern auch neue MediaPads waren im Gepäck.

      Insgesamt gibt es zwei Modelle in diversen Ausführungen. Die technische Basis ist dabei jeweils identisch:

      • HiSilicon Kirin 960 Octa Core
      • 4GB RAM, 32 oder 64GB Interner Speicher
      • 8,4″ oder 10,8″ 2K Display, 2560×1600 Pixel
      • Android 8.0 Oreo, EMUI 8.0
      • Wi-Fi 802.11a/b/g/n/ac, 2.4 GHz & 5 GHz, NFC
      • 13MP Hauptkamera, 8MP Frontkamera, F2.2
      • Dual (8,4″) oder Quad (10,8″) Stereo Speaker, Harman Kardon Audio Tuned
      • GPS, AGPS (SHT-W09 not supported), GLONASS, BDS
      • LTE Option
      • Gravity sensor, Ambient light sensor, Compass, Gyroscope, Fingerprint sensor, Hall effect sensor, Status indicator
      • 5100 (8,4″) oder 7100 (10,8″) mAh Akku
      • Lieferumfang: Tablet, Ladegerät, USB A auf Type C Kabel, USB-C auf 3,5mm Klinke Adapter, SIM-Tool, nur 10,8 Pro: Huawei M-Pen Stylus

      Insgesamt gibt es 3 Versionen, das Huawei MediaPad M5 8,4″, MediaPad M5 10,8″ und das MediaPad M5 10,8″ Pro. Die Pro Version unterscheidet sich lediglich dadurch, dass sie nur in 4/64GB erhältlich ist und sich ein HUAWEI M-Pen Stylus im Lieferumfang befindet.

      Die beiden Nicht-Pro-Modelle sind hingegen als 4/32GB und 4/64GB erhältlich. Außerdem sind die Modelle jeweils auch mit integriertem LTE-Modul erhältlich, sodass auch mobiles Surfen ohne WLAN möglich ist.

      Die Displays lösen alle mit 2560×1600 Pixeln auf, unabhängig von der Größe – wer also möglichst hohe DPI sucht sollte zum kleineren 8,4″ Modell greifen. Die Displays unterstützen natürlich Multitouch Eingaben und auch Eingaben über den HUAWEI M-Pen sind bei allen Geräten möglich.

      Huawei MediaPad M5

      Softwareseitig setzt Huawei auf Android 8.0 samt der Hauseigenen EMUI 8.0 Oberfläche. Auch die EMUI Desktop Lösung ist mit an Bord, die HUAWEI mit dem Mate 10 Pro vorgestellt hat. Damit lassen sich die Tablets in einen PC-Ersatz umfunktionieren, den man bequem per Maus und Tastatur nutzen kann. Im Falle des 10,8″ Modells gibt es ein extra Keyboard-Dock, das das Tablet quasi in ein Notebook verwandelt. Der EMUI Desktop startet automatisch bei Einsetzen des Tablets in die Tastatur oder wenn ein entsprechender Adapter an den USB Type-C Anschluss angeschlossen wird.

      Für erhöhte Produktivität sind auch schon diverse Apps vorinstalliert, beispielsweise eine mit dem EMUI Desktop kompatible Office App.

      Die Gehäuse bestehen aus Aluminium und erinnern zumindest auf der Rückseite optisch an Huawei Smartphones. Die Antennenlinien und deren Positionierung hat man von den Smartphones übernommen. Auch farblich geht es mit Space Grey und Champagne Gold ähnlich zu wie bei den Flaggschiffen vergangener Tage. Haptisch sind die MediaPads wirklich gelungen. Die Tablets liegen gut in der Hand und fühlen sich sehr hochwertig an. Die schmalen Displayrahmen machen das 8,4″ Modell sehr kompakt.

      Auch die Verarbeitung ist, wie man es von HUAWEI gewohnt ist, auf einem sehr hohen Niveau. Auf den ersten Blick waren keine Schnitzer zu erkennen. Auch die Displays machten einen sehr guten ersten Eindruck mit großzügigen Blickwinkeln und hoher Helligkeit. Farben wirkten natürlich und nicht übersättigt. Wobei die Displays auf solchen Events immer schwer einzuschätzen sind durch die Lichtbedingungen vor Ort.

      Insgesamt bieten die MediaPads aber ein rundes Gesamtpaket. Die Preise fallen allerdings dementsprechend aus: Für das 8,4″ werden mindestens 349 Euro ohne LTE bzw. 399 Euro inkl. LTE fällig. Das größere 10,8″ Modell wird mit 399 bzw. 449 Euro für die LTE Version veranschlagt. Das MediaPad M5 Pro schlägt dann mit 549 Euro zu buche, das LTE Modul ist hier immer integriert. Der HUAWEI M-Pen wird auch separat für 69 Euro erhältlich sein. Die Auslieferung soll noch im März starten.

      Huawei MediaPad M5 bei uns im Shop

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei