[MWC 2019] 5G & Double Screen: LG G8 ThinQ & LG V50 ThinQ vorgestellt

      [MWC 2019] 5G & Double Screen: LG G8 ThinQ & LG V50 ThinQ vorgestellt

      Statt eines faltbaren Smartphones bringt LG lieber ein Smartphone mit zwei Bildschirmen zum MWC 2019. Der neue schnelle Standard 5G darf da natürlich auch nicht fehlen. Obendrauf gibt es noch ein Update für die LG G-Serie.

      Es ist Mobile Word Congress und neben Samsung, Xiaomi, Nokia und Huawei hat auch LG neue Geräte mit nach Barcelona gebracht. In den letzten Jahren fühlte es sich für mich so an, als ob LG nicht ganz weiß, was sie für Smartphones machen wollen. Wirklich etwas daran geändert hat sich offenbar auch nicht.

      LG V 50 ThinQ

      Bevor ich hier ins Detail gehe, gibt es erstmal die wichtigsten technischen Daten.

      Technische Daten des LG V50 ThinQ
      Software Android 9 „Pie“
      Prozessor Qualcomm Snapdragon 855 mit Snapdragon X50 5G Modem
      Akku 4000 mAh
      Arbeitsspeicher 6 GB
      Speicher 128 GB (erweiterbar via microSD auf bis zu 2 TB)
      Display 6.4“ QHD+ OLED FullVision Display (3120 x 1440 / 538ppi), 19.5:9 Seitenverhältnis
      Kamera Hauptkamera:
      16 MP Weitwinkel (F1.9 / 1.0μm / 107˚)
      12 MP Standard (F1.5 / 1.4μm / 78˚)
      12 MP Teleobjektiv (F2.4 / 1.0μm / 45˚)
      Selfie-Kamera:
      8MP Standard (F1.9 / 1.22μm / 80˚)
      5MP Wide (F2.2 / 1.0μm / 90˚)
      Abmessungen 159.2 x 76.1 x 8.3mm
      Gewicht 183g

      Die technischen Daten sind ein absolutes Brett. Aktueller Prozessor, großes & hochauflösendes Display, eine Tripple-Kamera und der Speicher kann erweitert werden. Hier macht LG schonmal sehr viel richtig, Zusätzlich kann optional ein Case mit zweitem Display erworben werden.

      Der zweite Screen ist ebenfalls ein OLED-Panel, allerdings mit 6,2 Zoll und mit einer geringeren Auflösung (2160x1080px). Verbunden wird die Hülle mithilfe von 3 Pogo Pins, was für ein schnelles Entfernen und Befestigen sorgen dürfte.

      Das zweite Display kann beispielsweise dafür genutzt werden, um eine zweite App parallel zu nutzen. Anwendungen, die bereits auf zwei Bildschirme optimiert sind, können Schaltflächen auf dem zweiten Screen anzeigen. Angepasste Games sollen dort die Steuerelemente platzieren. Ich sehe eine völlig neue Welle von Nintendo 3DS Emulatoren auf uns zukommen. Allerdings verfügt der zweite Bildschirm nicht über einen eigenen Akku und zieht daher vom Akku des LG V50 ThinQ. Wie sehr das am Akku zehren wird, hat LG bisher nicht verraten.

      Zum neuen 5G-Modul von Qualcomm: Bisher ist einfach noch nicht abzusehen, wann und wie 5G in Deutschland zum Einsatz kommen wird. Daher wären alle Aussagen dazu reines Glaskugellesen. Gleiches gilt für die Preise und Verfügbarkeiten des LG V50 ThinQ 5G in Deutschland.

      LG G8 ThinQ

      Hier lesen sich die technischen Daten auch schon mal sehr gut.

      Technische Daten des LG G8 ThinQ
      Software Android 9 „Pie“
      Prozessor Qualcomm Snapdragon 855
      Akku 3500 mAh
      Arbeitsspeicher 6 GB
      Speicher 128 GB (erweiterbar via microSD auf bis zu 2 TB)
      Display 6.1“ QHD+ OLED FullVision Display (3120 x 1440 / 563ppi), 19.5:9 Seitenverhältnis
      Kamera Hauptkamera:
      16MP Weitwinkel (F1.9 / 1.0μm / 107˚)
      12MP Standard (F1.5 / 1.4μm / 78˚)
      12MP Teleobjektiv (F2.4 / 1.0μm / 45˚)
      Selfie-Kamera:
      8MP Standard (F1.9 / 1.22μm / 80˚)
      Z-Kamera
      Abmessungen 151.9 x 71.8 x 8.4mm
      Gewicht 167g

      Das LG V50 besitzt also den größeren Screen und mehr Akku. Der größere Akku wird aber auch für das 5G Modem benötigt. Da wir noch in der Anfangszeit von 5G sind, brauchen die Module noch viel Strom und Platz. Die unterschiedlichen Displaydiagonalen führen zu unterschiedlichen Pixeldichten. Bei mehr als 500ppi finde ich die Unterschiede aber nicht weltbewegend.  Prozessor und Arbeitsspeicher sind beim LG V50 und dem G8 wiederum identisch.

      Ein weitere Feature, welches exklusiv für das G8 ThinQ erscheinen wird, ist die Gestensteuerung mithilfe der Frontkamera. Damit könnt einzelne Apps gestartet werden oder die Lautstärke der Musik geregelt werden, ohne das Smartphone zu berühren. Mit dieser Funktion kann das LG G8 auch entsperrt werden. Die Funktion nennt sich Hand-ID und misst Form, Dicke und anderer Merkmale eurer Venen. Wie gut das in der Praxis funktioniert, wird sich erst noch in einem Test zeigen müssen.

      Ein letztes cooles Feature des LG G8 ThinQ betrifft den Sound. Auf der Frontseite gibt es keine Öffnung für einen Lautsprecher. Das gesamte Display soll als Lautsprecher herhalten. So richtig kann ich mir das zwar noch nicht vorstellen, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. Wenn es schlecht klingt, nehme ich einfach mein Headset. Egal, ob mit oder ohne Kabel. Das LG G8 ThinQ verfügt nämlich noch über einen klassischen 3,5mm Klinkenanschluss und das gibt Pluspunkte von mir.

      Vom LG G8 ThinQ wird es darüber hinaus noch eine abgespeckte Version geben. Diese hört auf den Namen LG G8s ThinQ. Das Namenschaos ist also perfekt. Das schwächere LG G8s besitzt ein 6,2 Zoll Display und hat eine geringe Auflösung (2248 x 1080px). Damit erreicht das LG G8s immer noch über 400ppi und Inhalte sollten entsprechend hochauflösend dargestellt werden. Beim Speicher gibt es für das G8s auch eine 64GB-Version. Die Farben unterscheiden sich ebenfalls vom großen Modell, ebenso wird – mal wieder – der Quad DAC gestrichen.

      Um das LG G8 von LG G8s noch weiter von einander zu positionieren, besitzt das LG G8s eine schwächer Hauptkamera. Beim kleineren Model baut sich die rückseitige Kamera um ein 13 Megapixel-Modul auf, wo es beim LG G8 für eine 16 Megapixel Kamera gereicht hat.

      Zu Preisen und Verfügbarkeiten des G8(s) ThinQ hat sich LG bisher nicht geäußert. Das schnelle LG V50 ThinQ soll allerdings noch im Sommer diesen Jahres erscheinen. Den Preis hat LG aber auch hier nicht verraten. Nach Deutschland kommen wohl beide Geräte erstmal nicht – nur das G8s wird es zu uns schaffen. Wann und zu welchem Preis ist allerdings offen. Zum V50 ThinQ 5G hieß es lediglich, dass es frühestens dann zu uns kommt, wenn es ein 5G Netz in Deutschland gibt. Das reguläre G8 ThinQ ohne s kommt nur vielleicht zu uns – und wann das sein könnte ist auch offen.

      LG Smartphones bei uns im Shop

      New, Berichte, Videos zum MWC 2019 in Barcelona

      Fotos: LG

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.