Nedis WLAN Smart LED-Lampe im Test: Günstige RGB-Lampen für den kreativen Einsatz

      Nedis WLAN Smart LED-Lampe im Test: Günstige RGB-Lampen für den kreativen Einsatz

      Als Online-Redakteur ist es nicht immer einfach, sich bei Fotos neu zu erfinden. Mit smarten LEDs lässt sich allerdings einiges anstellen. Aus diesem Grund habe ich mir smarte Glühlampen von Nedis besorgt. Wie die Einrichtung ablief und was man damit alles so anstellen kann, erfahrt ihr im Test.

      Nedis Smart Bulb WLAN LED Lampe Test

      Ich muss gestehen, dass sich meine Kontakte mit Smart Home bisher in Grenzen hielten. Ich habe weder die Notwendigkeit gesehen noch feuerte meine nur mäßig vorhandene Begeisterung für bunte Lichter den Schritt zur Vernetzung der eigenen vier Wände an. Bei einer Wohnung besteht abgesehen von smarten Thermostaten, Glühlampen und Lautsprechern allerdings auch nicht viel Handlungsbedarf und -spielraum. Wenn es hingegen um Kreativität bei der Produktfotografie geht, können zumindest smarte Glühlampen mit RGB-Beleuchtung insbesondere bei Technik und Gaming-Hardware den Unterschied machen.

      Nedis Smart Bulb WLAN LED Lampe Adapter

      Nedis Smart Bulb mit Adapter E14 auf E27

      Nicht ohne Grund liefern viele Youtuber ein wahres Farbenfeuerwerk ab, wenn es um die perfekte Inszenierung von PCs, Notebooks, Headsets, Tastaturen und Co. geht. Daran wollte ich mich zumindest auch fotografisch versuchen – und da kamen mir die smarten und sehr fair bepreisten Glühbirnen mit den griffigen Bezeichnungen „Nedis WLAN Smart LED-Lampe“ in den Versionen „vollfarbig und warmweiß“ sowie „mit dimmbarem Glühfaden“ gerade recht.

      Vor der Einrichtung WLAN-Frequenz prüfen

      Bevor es jedoch losgeht, wollen die smarten Glühlampe erst einmal eingerichtet werden. Nedis verzichtet dabei auf eine eigene Bridge. Das gestaltet die Installation nicht nur einfacher, es vermeidet auch das Problem, einen weiteren Router-ähnlichen Gegenstand geschickt im Wohnzimmer verstecken zu müssen. Zudem spart es Strom. Im Gegenzug nutzen die „Wi-Fi Smart Bulbs“ das hauseigene WLAN. Sie stellen damit allerdings auch ein potenzielles Sicherheitsrisiko dar. Im Lieferumfang befinden sich somit nur die smarten Glühbirnen selbst.

      Nedis Smart Bulb WLAN LED Lampe Steuerung

      Bevor ich meine smarten LED-Lampen jedoch in mein WLAN einbinden konnte, musste ich erstmal die WLAN-Automatik meiner Fritzbox deaktivieren. Diese ordnet automatisch jedem Client die passende Frequenz zu. Da die „Wi-Fi Smart Bulbs“ von Nedis nur mit dem 2,4-GHz-Band umgehen können, musste ich jedoch erst zwei dedizierte SSIDs für 2,4 GHz und 5 GHz einrichten. Die größere Hürde dabei war, erstmal die Ursache zu finden, warum sich die Glühbirnen nicht mit meinem WiFi verbinden wollen. Wer lesen kann, ist bei der Einrichtung wie immer klar im Vorteil.

      Einfache Einrichtung mit der SmartLife App

      Denn eigentlich läuft die Einrichtung wie von selbst. Einfach die Nedis SmartLife App für Android oder iOS herunterladen, ausführen und ein neues Gerät hinzufügen. In diesem Fall eine Smart Bulb. Die smarten Lampen fangen automatisch an wild zu blinken, wenn ihr sie mit dem Strom verbindet. Das ist der Pairing-Modus, in dem die LEDs auch gefunden werden, wenn ihr das passende 2,4-GHz-Netzwerk und das dazugehörige Passwort korrekt in die Maske eingebt.

      Nedis SmartLife
      Nedis SmartLife
      Entwickler: NEDIS
      Preis: Kostenlos
      ‎Nedis SmartLife
      ‎Nedis SmartLife
      Entwickler: NEDIS bv
      Preis: Kostenlos

      Hat sich die smarte Glühlampe mit dem WLAN verbunden, könnt ihr direkt diverse Einstellungen vornehmen. Bei der RGB-Variante lassen sich Weißwert, Helligkeit, Farbe und Farbintensität einstellen. Bei den LEDs mit dimmbarem Glühfaden lässt sich nur die Helligkeit einstellen. In der App könnt ihr aber auch mehrere Glühlampen gruppieren, Zeitpläne erstellen oder die Steuerung mit einem smarten Speaker via Alexa oder Google Assistant einrichten. Im Bereich Automation lassen sich Aktionen an das Wetter oder den Standort koppeln, was eher bei einer Rollladen- oder Fenstersteuerung sinnvoll erscheint. Wer möchte, kann die Wohnung an einem kalten Wintermorgen aber auch einfach blau erstrahlen lassen.

      Nedis Smart Bulb WLAN LED Lampe Wohnzimmer

      Für abgeschirmte Lampen leuchten die smarten Glühlampen nicht hell genug

      Smarte Foto-Möglichkeiten zum günstigen Preis

      Ich musste mir zuerst passende Adapter einer E14- auf eine E27-Fassung besorgen, da die meisten Lampen auf eine E14-Fassung setzen. Nedis bietet die smarten Glühlampen aber auch mit deutlich kompakterer E14-Fassung an. Für viele Lampen ist das die bessere Wahl. Bei der Nutzung für Fotos sollten die smarten Glühlampen aber möglichst viel Spielraum haben. Ich habe mir daher Lampenfassungen mit Schalter und 3,5m Netzkabel besorgt, um das Licht möglichst flexibel platzieren zu können.

      Razer Blade 15 Advanced Model 2020 Behind the Scenes

      Je nach Test und Artikel lassen sich die Nedis WLAN Smart LED-Lampen mal mehr und mal weniger gut für Fotos nutzen. Gerade Gaming-Hardware und -Periphere ist mit meist sowieso schon vorhandener RGB-Beleuchtung bestens dafür geeignet. Bei schlichten Geräten und Business-Produkten lassen sich die Lampen mit neutralweißer Farbe aber immer noch gut als Lichtspots nutzen. Ein paar Impressionen gibt es anbei.

      Die „Nedis WLAN Smart LED-Lampen“ haben dabei zumindest mich für den vorgesehen Einsatz mit einer unkomplizierten Einrichtung und einer intensiven sowie hellen und einfach anpassbaren Farbwiedergabe überzeugt. Wer die eigene Wohnung mit den smarten Glühlampen etwas aufpeppen und kein Vermögen dafür ausgeben will, kommt aber auch voll auf seine Kosten.


      Neben den smarten Glühbirnen bietet Nedis noch allerhand weitere Beleuchtungslösungen für das Eigenheim oder auch zur Unterstützung in kreativen Bereichen an. Für die atmosphärische Beleuchtung eignen sich in meinen Augen besonders die „WLAN Smart LED Streifen“. Bei Fotos bieten euch die vollfarbigen Glühlampen wie ihr seht schon eine Menge Möglichkeiten.

      Smarte Beleuchtung bei uns im Shop

      *Stand: 12/2020

      Veröffentlicht von

      Die Leidenschaft fürs Zocken wurde bereits in den frühen 90ern mit Bubble Bobble am Sega Master System II geweckt. Spielt mittlerweile hauptsächlich am PC und hätte gerne viel mehr Zeit, um sich seinem ständig wachsenden Pile of Shame zu widmen.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.