Netflix überprüft Nutzer: Das Ende des Account-Sharing?

      Netflix überprüft Nutzer: Das Ende des Account-Sharing?

      Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, bis Netflix auf diese Idee kommt. Jetzt scheint es so weit zu sein: Netflix testet stichprobenartig die Accounts seiner Nutzer. Damit will es Account-Sharing entgegenwirken, das unheimlich beliebt ist.

      Ein Netflix-Account kann knapp 20 Euro kosten. Das ist vielen Nutzer*innen zu viel und sie teilen sich den Account. Oder man gibt ihn Freunden und Verwandten für umsonst. Einfach dort mit dem Account einloggen und schon können mehrere Parteien Netflix schauen. Zwar nicht zeitgleich, aber immerhin.

      Diesem weit verbreiteten Trend will Netflix nun Einhalt gebieten, da es gegen die Nutzungsbedingungen verstößt . Wie folgt:

      4.2. Der Netflix-Dienst und sämtliche Inhalte, die über den Dienst angesehen werden, sind ausschließlich für Ihre persönliche und nicht kommerzielle Nutzung bestimmt und dürfen nicht mit Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben, geteilt werden.

      Nun testet Netflix wohl ein ganz einfaches Verfahren bei einigen seiner Nutzer*innen: Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA). Bei der Nutzung des Kontos – wenn Netflix denkt, dass die Login-Informationen von Benutzern mitbenutzt werden – wird einfach ein Code abgefragt. Den hat aber nur der eigentliche Kontoinhaber mit den Login-Informationen.

      Das ist vor kurzem der Webseite The Streamable aufgefallen. Es melden sich seitdem immer mehr Nutzer, die einen Code eingeben sollen. Aktuell ist die Menge an betroffenen Nutzern noch gering, wird aber immer mehr. Scheinbar testet Netflix erst einmal das Wasser.

      Einerseits will Netflix natürlich von jeder Person, die ihren Dienst nutzt, Geld. Das ist ihr gutes Recht. Dennoch hat gerade das Teilen des Accounts Netflix so beliebt und groß werden lassen. Mal sehen, wie es damit weitergeht. Das Ganze könnte für Netflix auch ziemlich nach hinten losgehen.

      Was denkt ihr darüber? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

      Alles fürs Heimkino bei uns im Shop

      via 9to5mac, stadt-bremerhaven

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.