Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150

Für euch habe ich mal wieder etwas ausgepackt. Vorab natürlich nur ein paar Teaser-Fotos und die technischen Daten. Für den richtigen Test muss ich mein komplettes Wohnzimmer umbauen, da ja alles schön getestet werden soll. Wer weiss, vielleicht finden ja einige das Gerät so toll, dass wir fast gezwungen sind, es zu verlosen. Wer weiss 😉 Hier also erst einmal Content in Form von Fotos bis zur Installation inklusive eines ersten Tests, der sich dann doch hinzog.

Das Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150 ist ein Multimedia-Center für euer Wohnzimmer. Egal ob Video, Bilder oder Musik; ihr könnt so ziemlich alles direkt von eurem PC streamen, oder aber auf die interne Festplatte kopieren. Auch lassen sich bei Netzwerkanbindung (LAN oder WLAN (802.11n1!)) direkt Bilder und Videos von Portalen wie Flickr oder YouTube streamen. Wer lieber Feeds liest oder Podcasts hört: auch kein Problem. Videos können bei entsprechenden TV-Geräte in Blu-ray-Qualität (1080p) abgespielt werden.

Als mögliche Medien-Quellen kommen jegliche Netzwerkverbindungen oder aber auch USB-Festplatten (an der Front anschließbar) infrage.

Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150

Fangen wir also nun mit dem Lieferumfang an.

Relativ unspannend bisher:

Die Fernbedienung:

Endlich eine Fernbedienung, die alle notwendigen Menüpunkte direkt intus hat. Das erspart lästiges Hangeln über das OSD. Manche Mediaplayer muss man tatsächlich über eine minimalistische Fernbedienung mit vier bis fünf Knöpfen bedienen. Endlich hat jemand der Produkt-Designer verstanden, wie lästig das ist. Schnellzugriff auf die Kategorien sind Pflicht.

Zubehör:

Ok, dass das Stromkabel inkl. UK-Aufsatz dabei ist, gehört heute auch zur Selbstverständlichkeit. Allerdings liegt vielen Geräten kein HDMI-Kabel bei. Insofern: Daumen hoch – es wird mitgeliefert!

Detailfotos Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150:

Anschluss des Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150:

Das Gerät wurde für einen ersten Test mittels HDMI mit einem Full-HD-fähigen LCD-TV verbunden. Ins Netzwerk gebracht wurde das Gerät per RJ45, also einem herkömmlichen LAN-Kabel.

Die Erstinstallation ist in wenigen Augenblicken geschehen und auch für Laien verständlich.

Folgende Schritte sind notwendig:

– Auswählen der Sprache

– Soundcheck

– Auswahl der Freigaben (Windows-PC, Netzwerk)

– Einstellung der Auflösung. Nicht unterstützte Auflösungen werden zwar angezeigt, doch wird vorab immer getestet, ob das Gerät diese auch unterstützt

– Raumname (sinnvoll für Leute mit mehreren Geräten, es gibt mehrere Modi; zeitgleiches Abspielen auf allen Geräten, oder sogar die Möglichkeiten, auf anderen Geräten weiter zu schauen)

– Einrichtung LAN / WLAN, alles per Assistent in wenigen Augenblicken geschafft

– Abfrage Land und Stadt (unter anderem für das Wetter-Widget)

Hier stoppt das Gerät und schlägt vor, die Software zu installieren.

Super selbst erklärend, hier ein paar Fotos zum Verständnis:

Unglaublich aber wahr: danach funktioniert das Ganze schon.

Medien können direkt gestreamt werden, sofern der Computer eingeschaltet ist. Ist er dies nicht, so solltet ihr eventuell einen USB-Stick mit euren Medien befüllen und diesen an einen der zwei USB-Anschlüsse anschließen.

Wie kopiert man Medien auf die interne Festplatte des Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150?

Für mich natürlich ein ganz wichtiger Punkt. Wozu einen PC zum streamen nutzen, wenn ich mal schlappe 500 Gigabyte intern für meine Medien habe? Also mal wacker befüllen das Ganze. Nur wie?

Begebt euch in die Optionen des Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150 und sucht nach Power + Festplattenmanagment. Dort könnt ihr die Dateifreigabe aktivieren, sodass der direkte Zugriff via LAN und WLAN auf die Festplatte möglich ist.

Bislang muss ich sagen: läuft alles gut, wobei ich noch keine Exoten-Formate oder Exessiv-Nutzung getestet habe. Aber das sollte in nächster Zeit kommen. Hier einmal die nackten technischen Daten des Geräts:

Unterstütze Videotypen:

Video: AVI, DivX, Xvid WMV, MOV, M4V, MP4, VOB, MPG, MP1, MP2,
MP4, ISO, IFO, MKV, TS und M2TS;
Audio: MP1, MP2, MP3, WMA, WMA-Pro, AAC, FLAC, AIFF, WAV, LPCM,
Dolby AC3 5.1 Stereo Downmix, Dolby AC3 5.1 Passthrough,
DTS 5.1 Passthrough, Dolby TrueHD Downmix, Dolby+ Passthrough und
DTS Master Audio Passthrough;


Untertitel:
SUB, SRT, SMI, SAMI, TXT und DVD Subpicture;

Video Codecs: MP1, MP2, MP4, Xvid, VC-1/WMV-9, H.264 und OpenDivX

Schnittstellen:

HDMI-Anschluss für digitale AVWiedergabe

RCA-Anschluss für Composite-Video

RCA-Anschlüsse für Component-Video
(mit HD-Unterstützung)

Digitaler Audioausgang S/PDIF
(koaxial/optisch)

RCA-Anschlüsse für Stereo-Audio

USB 2.0-Massenspeicherschnittstelle
2x USB 2.0-Ports

RJ-45-Netzwerkanschluss

S-Video-Anschluss

SCART-Anschluss

Sicherheit:

Hardware-basierte Wired Equivalent Privacy (WEP) 40/64-bit & 128-bit-Verschlüsselung

Wi-Fi Protected Access (WPA2-PSK, WPAPSK)

Push’n’Connect ermöglicht über Wi-Fi-Protected Setup (WPS) eine schnelle und einfache Verbindung mit Ihrem sicheren Netzwerk

Netzwerkgeschwindigkeiten:

Wired LAN: 10/100 MBit/s, RJ-45

Wireless 802.11a/b/g/n Dualband (2,5 GHz oder 5 GHz): bis zu 300 MBit/s*

Empfohlen ist die Nutzung mit Dualband Wireless-N Netzwerken

Noch Fragen zum Gerät? Dann immer nur rein damit in die Kommentare. Ich werde das Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150 noch ein wenig für mich behalten. Mal sehen, was dann damit geschieht 😉

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

33 Kommentare auf "Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

ist der LAN Anschluss Gigabit Ethernet?

avatar
Gast

Wie schaut denn die Oberfläche auf dem TV aus? Textlisten oder Cover (Texte sind immer so Kinder-unkompatibel)? Wie schnell werden Fernbedienungseingaben beim browsen durch die Dateien angenommen? Gibt es nen Sleep Timer? Ahja, der Musikplayer tät mich auch interessieren, vor allem optisch und von der Bedienung… (ich weiss, das meiste kann man googlen, aber erstens hast du gefragt und zweitens interessiert mich dein subjektiver Eindruck)

avatar
Gast
Klingt ja alles gar nicht schlecht. Vielleicht als Minuspunkt das nur „Wired LAN: 10/100 MBit/s, RJ-45“ Gigabit wär schon besser 🙂 Klingt aber als wäre es genau das Gerät, dass meine Popcorn a110 ablösen könnte. Interessant wäre vor allem die Musikwiedergabe, das ist bei der A110 ein Witz besonders bei meiner doch recht umfangreichen Sammlung. Desweiteren lässt sich die platte gegen eine grössere austauschen und welches Dateiformat wird benutzt (die a110 benutzt glaub ich ext3 – für Windosler wie mich eher unkomfortabel) Stromhunger wäre auch noch interessant und vor allem wie laut ist das Teil. Würde mich auch bereit erklären… Read more »
avatar
Gast

Cooles Teil!
Ich suche schon seit längerem nach einer Möglichkeit MKV vom PC zu streamen. Bei meiner Playstation 3 ruckelt das leider über WLAN.

Deswegen interessiert es mich, ob das Streamen von MKVs (1080p) über WLAN sauber läuft?

Gruß
Peter

avatar
Gast

Danke für den Testbericht.

Ich hätte da aber noch eine Frage, wie sieht es denn mir der Geräuschkulisse aus ? Ist das Gerät während des Betriebes laut oder kann man Filme in Ruhe schauen ?

Ich hatte bis dato eine Xbox360 und die war so laut dass das Filme gucken kein Spaß gemacht hat.

Wie teuer ist das Gerät denn eigentlich ?

avatar
Gast
@Dominik: Preis siehst du, wenn du den Link zur Geräteseite klickst 😉 Mich würde, wie schon oft gesagt der Stromverbrauch interessieren, besonders, ob man das Teil einfach im StandBy an haben kann, wenn man es grad nicht braucht 😉 Ausserdem Interessant zu wissen wäre, wie es mit der Hochfahr-Zeit aussieht. Habe momentan zum TV schauen ’nen T-Home Receiver, der braucht satte 2-3 Minuten bis es losgeht 😉 Interesse an dem Gerät besteht bei mir auf jedenfall auch, momentan nehm‘ ich immer den Laptop und schließe ihn per VGA an die Glotze, Ton dann per Aux-Eingang über den DVD-Player … Naja,… Read more »
avatar
Gast

also 100mbit sind ausreichend dafür. wofür sollte es auch mehr bandbreite haben? Ich vermute das des teil gar net viel mehr ausnutzen kann *g*
HD_material kann man wohl erst ab 802.11n streamen denk ich. aber sieht echt gut aus das teil. muss nur noch die bedienung stimmmen 😉

avatar
Gast

Software für Mac OS?

trackback

[…] nicht alle WLAN-Geräte (MusicPal / Squeezebox / Laptop / MacBook / Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150) neu eingerichtet werden mussten, habe ich meine SSID und den WPA2-Key des alten Mopeds […]

avatar
Gast

Wie sieht es denn mit der Lautstärke aus ?

avatar
Gast

Müsste man mal in der Praxis ausprobieren, auf mich wirkt das Netgear aber ein wenig kompliziert. Dann lieber irgendwas iPad-artiges.

avatar
Gast

Klingt gut… Könnte vielleicht mal irgendwann meinen Atom im Wohnzimmer ablösen^^

avatar
Gast

Für den Preis auch noch ne 500GB Platte drin. Alle wichtigen Formaten so auf den ersten Blick auch unterstützt. Wo ist der Haken? Wiedergabe flüssig, insbesondere bei HD-Material? Kann ich neben Podcasts auch normale Internet-Radiostationen anwählen? Gapless Playback? Die Oberfläche würde mich auch mal interessieren. 😉 Verarbeitung des Geräts, welches Material?

avatar
Gast

ich fand die oberfläche einfach hässlich … die funktion war aber ok! verstehe aber nicht, warum die taiwan jungs sich nicht ein bisschen an kalifornischen useability standards orientieren können 😉

avatar
Gast

Und wie sieht es mit der Lautstärke des Geräts aus ?

avatar
Gast

Super, danke. Ich glaube dann werde ich mir das Teil kaufen, sobald genug Geld übrig ist 🙂

avatar
Gast

Kann man die Freigaben auf der internen Platte mit irgendeiner Art Benutzerverwaltung steuern?

avatar
Gast

Kannst du was zur W-LAN Leistung sagen?

trackback

[…] Quasi als Alternative zum bereits genannten Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150, den wir euch hier schon vorgestellt haben. Heute geht es um die LaCie LaCinema Mini HD 500GB, die von der Bauart her […]

trackback

[…] ihr euch noch an meinen ersten Test zur Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150? Habt ihr Lust meinen Test fortzuführen? Ich […]

trackback

[…] ein Bild meiner Filmsammlung präsentiert bekommen. Wenn ich dann Glück habe kann ich ein Netgear Digital Entertainer […]

trackback

[…] Netgear Digital Entertainer Elite EVA9150 […]

avatar
Gast

Hy Carsten, bin auch Besitzer dieses Gerätes.Eigentlich total begeistert hinsichtlich Streaming sowohl Wlan/Lan , Fernbedienung ,Einrichtung, Bildqualität auf Panasonic-Plasma usw. Habe aber ein Problem: Netgear ist über Lan an Fritz-Box 7240 angeschlossen. An dieser Fritz-Box hängt externe Festplatte. Möchte eigentlich nur auf diese Zugreifen auch wenn Hauptrechner ausgeschaltet ist. Habe dieses nicht hin bekommen. …Muß Rechner eigentlich immer laufen ???? Wäre SUPER DANKBAR für Antwort die mir weiter hilft.

Gruß Marcus

trackback

[…] blog.notebooksbilliger.de/netgear-digital-entertainer-eli… […]

trackback

[…] blog.notebooksbilliger.de/netgear-digital-entertainer-eli… […]

trackback

[…] blog.notebooksbilliger.de/netgear-digital-entertainer-eli… […]

avatar
Gast

Will we be able to prevent to get checked in case all of our reputation is definitely unseen. Personally i think like my privacy is troubled due to this kind software program =[ Are you aware how?? Many thanks beforehand.

wpDiscuz