Neu im Smartphone-Markt: HANNspree SN50MC1mit OctaCore, DualSIM und 5″ Display im Test

HANNspree-SN50MC1-Auf-2Der Hersteller HANNspree, der einigen von Euch bestimmt als Tablet-Hersteller bekannt ist, baut jetzt auch Smartphones. Mit dem Modell SN50MC1 zeigt HANNspree, dass dieses auch klappt. Nur beim Namen sollte HANNspree mal einen Marketing-Manager einstellen, der für kommende Smartphones klangvollere Namen erfindet. „SN50MC1“ kann sich kein Mensch merken.

Was das Smartphone SN50MC1 von HANNspree alles zu bieten hat, könnt Ihr hier nachlesen.

Display

HANNspree-SN50MC1-Auf-3Das Display vom HANNspree SN50MC1 hat eine Bilddiagonale von 5 Zoll. Den Bildschirminhalt könnt Ihr, dank des IPS-Panels aus fast jedem Betrachtungswinkel ohne Farbverluste betrachten. Die Auflösung beträgt 1280 x 720 Pixel. Der kapazitive Touchscreen erkennt gleichzeitig bis zu fünf Fingerberührungen.

Hardware

Beim SN50MC1 Smartphone verwendet HANNspree einen Octa-Core-Prozessor (MediaTek MT6591), der aus 8 CPU-Kernen besteht. Diese werden mit 1,7 GHz getaktet. Im HANNspree SN50MC1 sind 16 GB Flashspeicher verbaut, der sich über microSD-Karten erweitern lässt. Der Arbeitsspeicher ist 1 GB groß.

Die Mobilfunk-Anbindung erfolgt in den 3G und 2G-Frequenzbändern. LTE wird nicht unterstützt, dafür sind Bluetooth und WLAN an Bord.

Das HANNspree SN50MC1 zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 12,7 cm (5″), IPS, kapazitiver Touchscreen
  • Auflösung: 1280 x 720 Pixel (WXGA)
  • Prozessor: MT6592 Cortex-A7 Octa-Core (1,7 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Interner Speicher: 16 GB
  • Kartenleser: microSD bis 32 GB
  • Kommunikation: WLAN b/g/n, Bluetooth 4.0
  • Mobilfunk: 3G (WCDMA), 2G (GSM)
  • Navigation: GPS
  • Akku: 2000 mAh
  • Kameras: 8-Megapixel-Kamera (hinten), 2-Megapixel-Kamera (vorne)
  • Anschlüsse: Micro-USB, 3,5 mm Audioklinke
  • Besonderheiten: Dual-SIM
  • Betriebssystem: Google Android 4.4 KitKat
  • Abmessungen/ Gewicht: (L x B x H) 145 x 72,8 x 8,6 mm / 155 g

Software

An Software ist auf dem HANNspree SN50MC1 nichts Nennenswertes zu finden. Beim Betriebssystem kommt Android 4.4.2 in der Urform zum Einsatz.

Benchmark

Die OctaCore-CPU zeigt nicht nur im täglichen Einsatz ihre Stärken, sondern auch bei unseren Benchmarks. Hier setzt sich das Smartphone beim AnTuTu-Benchmark erwartungsgemäß auf den ersten Platz. Auch bei allen anderen Benchmarks haben wir jetzt einen neuen Spitzenreiter. Im direkten Vergleich zum Samsung Galaxy Alpha verliert das  HANNspree SN50MC1 deutlich in allen Benchmarks

Benchmark Vergleich – Einsteiger-Smartphones bis 220 €
AnTuTu Quadrant
HANNspree SN50MC1 30.814 14.037
Wiko Highway Signs 26.739 11.954
Mobistel Cynus T6 17.503 8.664
Samsung Galaxy Core 2 17.029 3.747
Mobistel Cynus T5 13.350 4.079
Phicomm i803wa 11.216 4.684
3Q S 11.016 3.483
Mobistel Cynus F4 11.003 3.481
Phicomm X100 9.411 4.518
Prestigio MultiPhone 4505 DUO 8.820 3.162
Mobistel Cynus F5 7.874 2.865

Kamera

HANNspree-SN50MC1-KameraBei der Hauptkamera (Rückseite) setzt HANNspree auf einen 8-MegaPixel-Sensor mit LED-Blitz, der neben Fotos auch für Videoaufnahmen verwendet werden kann. Videos lassen sich in Full-HD aufnehmen. Auf der Vorderseite gibt es bei diesem Modell eine Kamera mit 2-MP-Sensor.

DualSIM

Im SN50MC1 Smartphone von HANNspree lassen sich zwei SIM-Karten einsetzten. Komisch ist nur, dass nur eine für 3G ausgelegt ist. Der interne Speicher von 16 GB kann durch microSD-Karten erweitert werden.

Akku

Der wechselbare Lithium-Ionen-Akku vom HANNspree SN50MC1 hat eine Ladekapazität von 2000 mAh. Mit einer Akku-Ladung lässt sich das Smartphone rund 11 Stunden unter Alltagsbedingungen nutzen.

* Unser neuer Akku-Test: Hierbei werden folgende Funktionen per Zufall gesteuert: Display-Helligkeit, ON/Off Display, WLAN, GPS, Bluetooth, Grafik, CPU. Der Test läuft solange bis 50 % der Ladung verbraucht ist.

Zubehör

Neben dem Mobil-Telefon bekommt Ihr auch ein USB-Ladekabel und den passenden Ladeadapter. Außerdem liegen ein Headset, eine Schutzfolie fürs Display und ein wenig Anleitung bei.

Fazit

HANNspree-SN50MC1-AufDas erste Smartphone von HANNspree ist für ein Erstlingswerk gut gelungen. HANNspree muss aber noch vieles von den Mitbewerbern lernen. Zum Beispiel gehören mittlerweile 2-GB-RAM zur Grundausstattung. Das Display mit 5 Zoll Bilddiagonale löst mit 1280 x 720 Pixeln auf, was im Einstiegssegment noch akzeptabel ist.

An der Verarbeitung gibt es nichts zu meckern und auch beim Gewicht und den Abmessungen fühlt sich das HANNspree SN50MC1 sehr gut an. Mit 8,1 mm ist das Gerät sehr flach und mit 155 g ist es auch angenehm leicht.

Das HANNspree SN50MC1 bietet alles, was Ihr von einem Dual-SIM-Handy erwarten könnt. Der Preis ist für ein 5-Zoll-Smartphone mit Octa-Core-Prozessor auch gerechtfertigt. Das USP liegt hier beim OctaCore-Prozessor, der sonst nur bei teuren Smartphones verbaut wird.

 

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.