Neue Notebookmodelle: Sony VAIO Fit Serie vorgestellt

1-vaio_sony_new2Sony räumt seine Produktpalette auf und versieht ein paar Sony VAIO Modelle mit einem einheitlichem Namen. Die Sony VAIO Fit Serie soll die Einsteiger-E-Serie und einen Großteil der T-Serie ersetzen und je nach Ausstattung im Einstiegs- oder Premium-Segment angesiedelt sein. Preislich sollen die neuen Modelle bei 550 $ starten und in 14- und 15 Zoll erhältlich sein. Verbaut sind Intel Core i3, i5 und i7-Prozessoren, ein optisches Laufwerk, hybrid-Festplatten und eine NVIDIA-Grafikeinheit. Auch sollen die Notebooks mit einen Touchscreen ausgestattet sein. Die VAIO Fit soll es auch in einem besseren Aluminium-Gehäuse geben, dafür werden aber 100 $ mehr fällig. Die Notebooks sollen zwar nicht an die Ultrabook-Spezifikationen herankommen, dennoch sollen sie deutlich dünner sein, als auf dem Markt erhältliche Modelle anderer Hersteller.

Besonders positiv ist die Aussage Sonys, dass sie die Displayauflösung von 1366 x 768 Pixeln nicht mehr anbieten werden. Als Auflösung will Sony nur noch Displays mit 1920 x 1080 Pixeln oder 1600 x 900 Pixeln anbieten – und zwar liest sich die Aussage so, als dass es alle zukünftigen Sony VAIO Displays betrifft. Auch sollen die Modelle mit NFC, hintergrundbeleuchteter Tastatur und einer auf schwierige Lichtverhältnisse abgestimmte Webcam anbieten. Wann die neuen Modelle auch nach Deutschland kommen und zu welchem Preis sie erhältlich sein werden, wissen wir aktuell leider noch nicht.

(via)

 

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Neue Notebookmodelle: Sony VAIO Fit Serie vorgestellt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] die neue Mittelklasse von Sony hatten wir ja bereits berichtet. Die Modelle wurden komplett überarbeitet im Vergleich zum Vorjahr und kommen jetzt in einem […]

wpDiscuz