Neuerungen in iOS 5

Nachdem ich bereits gestern auf die Neuerungen von Apples neuem Betriebssystem Mac OS X Lion eingegangen bin, möchte ich nun zu den Updates kommen, die das neue mobile System, iOS 5 bekommen wird. Auch iOS 5 ist noch nicht fertig, es wird erst im Herbst diesen Jahres auf dem Markt erscheinen.

Safari: der mobile Browser bekommt etwas, was andere Browser schon längst haben: Tabs. Neben diesen Tabs wird es noch eine Leseliste, die Reading List geben. Sie gleicht sich mit anderen Safari-Installationen ab und sorgt, wenn gewünscht, für ein störungsfreies Lesen.

Verbesserte Benachrichtigungen. Benachrichtigungen über E-Mail, SMS, Chats und Co werden nicht mehr störend eingeblendet, sondern über eine Notification Bar, wie bei Android, gesteuert. Auf Wunsch kann diese per Fingerwisch heruntergezogen werden.

iMessage. Der Tod für die herkömmliche SMS – sofern Apple-Nutzer untereinander kommunizieren. Der Hauseigene Messenger überträgt kostenlos via Internet Text, Foto und Video. Von iPhone zu iPad und natürlich vice versa.

Newsstand. Die Zentrale für gekaufte Bücher und Zeitschriften. Sofern ihr ein Abo habt, werden aktuelle Ausgaben automatisiert heruntergeladen und zur Verfügung gestellt.

Reminder. Kurz und knackig: eine Todo-Liste. Arbeitet mit der iCloud, iCal und Outlook zusammen.

Twitter. Feste Verzahnung von Twitter im System. Bilder direkt twittern. Eigentlich nichts aussergewöhnliches, oder?

Kamera. Kann nun auch per Hardwaretaste bedient werden – oder direkt vom Lockscreen aufgerufen werden.

Fotos. Können direkt bearbeitet werden. Beschneiden, drehen oder rote Augen entfernen.

Weiterhin: die Geräte lassen sich nun direkt ohne PC aktivieren und aktualisieren. So kann man auch „over the air“ seine Gerätschaften synchronisieren. Alles in allem viele, kleine Bonbons. Teilweise nichts Neues, sondern einfach ein bunter Strauß aus Diensten, die es bereits da draußen gibt. Auch flossen Funktionen ein, die Benutzer anderer Smartphone-Betriebssysteme bereits nutzen. Trotzdem: es bleibt spannend, wie die Erfahrungen und Meinungen der Leute sind, wenn iOS 5 erst einmal auf den Geräten ist. In der Zwischenzeit sind sicherlich auch andere Hersteller nicht gerade untätig 😉

Das könnte dich auch interessieren

5
Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Da ist ja vieles geklaut von Android…

… 

Es sollte allen klar sein, dass Apple damals bei Einführung des ersten iPhones mit IOS nach vorne geprescht ist. Android hat nachgezogen und verbessert und nun zieht IOS wieder nach. Es ist ein Katz und Maus Spiel.. mehr nicht.
Theoretisch haben beide (IOS und Android) bei den Windows Betriebssystemen abgeguckt bzw bei Symbian und Co und im Laufe der Zeit einfach nur verbessert.

… 

[…] Denn das iPhone 4 verfügt über UMTS, welches in der Geschwindigkeit begrenzt ist. Mittlerweile wurde zum Beispiel von der Telekom in Köln ein LTE-Zugang realisiert. High Speed-Internet für mobile Geräte. Dies bedeutet bis zu 12,5 MB/s. Wahrscheinlich sicher: das iPhone 5 kommt mit iOS 5. […]