Neues iPad mini & iPad Air samt Zubehör vorgestellt

Neues iPad mini & iPad Air samt Zubehör vorgestellt

Es war wie immer: Erst war der Online-Store von Apple nicht zu erreichen und dann gab es neue Produkte. Apple spendiert zwei seiner iPads ein Update und zeigt auch gleich noch passendes Zubehör dafür.

Ich hatte eigentlich schon vermutet, dass Apple das iPad mini langsam auslaufen lassen würde und ähnliches hatte ich auch für das iPad Air befürchtet. Das hat Apple sich wohl anders gedacht.

Apple iPad Air (2019)

Das neue iPad Air kommt mit einer neuen Displaydiagonalen. Ab jetzt gibt es 10,5 Zoll, statt bisher 9,7 Zoll. Das mag sich im ersten Moment nicht nach viel anhören, aber tatsächlich ist das Display um 20% gewachsen und liefert mehr als eine halbe Millionen mehr Pixel.

Damit das neue iPad Air auch genug Dampf für den Alltag hat, bekommt es den A12 Bionic Chip mit Neural Engine. Dieser Prozessor kommt auch beim iPhone Xs, Xs max und dem iPhone Xr zum Einsatz. Der Refresh scheint auf dem Papier also gelungen. Insgesamt sollen es wohl 70% mehr Prozessorleistung und 100% mehr Grafikleistung sein, als beim letzten iPad Air.

Auch die Kameras wurden überarbeitet. Damit ihr noch besser Facetime nutzen könnt und noch mehr Animojis benutzen könnt. Jenseits dieser fragwürdigen Funktionen könnt ihr aber jetzt auch Videos in Full HD aufnehmen. Wie sich sich gehört, bekommt das neue Apple iPad Air auch den Support für den Apple Pencil. Ihr habt die Wahl: entweder ihr greift zur Wi-Fi-Version oder ihr nehmt das neue iPad Air mit einem integrierten LTE-Modul. Preislich beginnt das Pad bei 550€ in der 64Gb Wi-Fi-Version.

iPad mini (2019)

Hier hat Apple die Displaydiagonale nicht verändert. Wie schon beim Vorgänger bleibt das iPad mini bei 7,9 Zoll. Das Display selbst hat sich aber verändert: nennt sich jetzt „Advanced Retina Display“ und soll heller und farbechter sein.

Auch beim neue iPad mini gibt es den Prozessor aus den aktuellen iPhones. Der A12 Bionic inklusive Neural Engine. Das letzte Update des iPad mini ist inzwischen so lange her, dass der neue SoC dem iPad mini die dreifache Leistung seines Vorgängers gibt und die Grafikleistung um den Faktor neun steigert.

Auch das neue iPad mini bekommt natürlich ebenfalls die Unterstützung des Apple Pencils und die verbesserten Kameras. Der Fokus liegt erneut auf AR, Facetime und Co. Wie bei allen anderen iPads habt ihr auch beim mini die Wahl zwischen einer Version mit LTE-Modul oder nur Wi-Fi.

Der Startpreis des Apple iPad mini liegt bei 450€ für die 64GB Wi-Fi-Version. Das ist ein schon etwas happig, wenn ich bedenke, dass das normale iPad bei etwa 320€ in der 32GB-Version liegt. Allgemein hätte ich mir von dem Refresh mehr erwartet. Das Design hat sich zum Beispiel kaum bis gar nicht verändert. Ich hatte die Hoffnung, dass die neue Designsprache des iPad Pros hier schon Einfluss nehmen würde, aber das ist leider nicht der Fall.

Neues Zubehör

Bei einem iPad mit einer neuen Displaygröße gibt es natürlich auch ein neues Tastatur-Cover. Der Preis ist mit 180€ auf typischen Apple-Niveau. Natürlich gibt es auch wieder offizielle Smart Cover aus Kunststoff für beide Tablets. Die kosten auch nur 45€ pro Stück für das iPad mini und 55€ für das Air. Ein echtes Schnäppchen. Der Apple Pencil gehört übrigens bei keinem der beiden iPads zum Lieferumfang.

Apple iPads bei uns im Shop

Quelle & Bilder: Apple

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei