News Roundup 23.10.2012 – Samsung baut weiter Apple Displays / Apple Event Live im Stream / Google Suche App für Windows 8 / Nokia Lumia nun auch bei Nokia vorbestellbar / Googles Rechenzentrum wurde bearbeitet

Nachdem gestern zahlreiche Blogs und Nachrichtenportale eine Meldung übernommen hatten, dass Samsung in Zukunft keine Displays mehr für Apple produzieren wird, gab es heute eine offizielle Stellungname von Samsung mit einem klaren Dementi.
-> Samsung produziert weiter für Apple Displays

Der heutige Apple Event kann live im Internet verfolgt werden. Dazu wird der Apple EVENT per Apple TV und auf der Apple Webseite gestreamt. Interessierte User haben dadurch die Möglichkeit, live zu verfolgen, welche Neuheiten das Unternehmen nun präsentiert. Wir berichten im Blog auch vom Event und den Neuheiten.
-> Apple Special Event

Google hat heute eine Such-App für Windows 8 veröffentlicht. Diese App ermöglicht neben der klassischen Google-Suche auch direkten Zugriff auf diverse Google Dienste wie zum Beispiel Gmail und Google Drive.
-> Google veröffentlich Such-App für Windows 8

Nokia hat heute auf der eigenen Shop-Webseite Noovi das Nokia Lumia 920 & 820 zur Vorbestellung freigegeben, somit ist nun auch bei Nokia das Lumia nun vorbestellbar. Das Smartphone wird dort sowohl mit, als auch ohne Vertrag angeboten. Bei uns im Shop könnt ihr das Handy ebenfalls vorbestellen und spart beim Lumia 920 auch noch 50 € im Gegensatz zum Noovi Store.
-> Nokia Lumia 920 und Nokia Lumia 820 bei uns vorbestellen.

Sony Nexus X war ein Fake, mal wieder waren weltweit alle auf ein Gerücht hereingefallen und haben ein vermeintliches Nexus angekündigt. Dabei kritisierte der Ersteller der Bilder, dass er nie von irgend einem Blog oder Nachrichtenseite kontaktiert wurde, um zu fragen, ob die Bilder wirklich echt sind.
-> Sonys Nexus Smartphone war ein Fake

Vor einigen Tagen hatten wir euch die Fotos aus den Google Rechenzentrum gezeigt. Kurze Zeit später wurden diese bereits zum Teil als manipuliert oder als Fälschung betitelt. Dabei habe Google gar nichts zu verstecken gehabt, die Fotografin äußerte sich nun in einem von Google geführten Interview, dass es ihm um Ästhetik und Symmetrie ging und sie deshalb einige Fotos bearbeitet hatte.
-> Google zeigte Rechenzentrum und Fotografin veränderte einige Bilder künstlerisch

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz