Nikola Labs iPhone Case wandelt Funksignale in Strom um

Nikola Labs iPhone Case wandelt Funksignale in Strom um

nikola_labs_iphone_case_1

Die Nikola Labs, ein Startup, das sich nach dem Erfinder, Physiker und Elektroingenieur Nikola Tesla benannt hat, haben eine spannende Technologie vorgestellt, die Funkfrequenzen in Gleichstrom umwandeln und damit andere Geräte antreiben können soll. Das erste echte Produkt, das ausgestattet mit dieser neuen Technologie auf den Markt kommen soll, ist eine Schutzhülle für Apples iPhone 6.

Den Angaben von Nikola Labs nach kann die spezielle Schutzhülle rund 90 Prozent an überschüssiger Energie aufnehmen, die das Smartphone durch Aussenden diverser Funksignale (Mobilfunk, Bluetooth oder WLAN) produziert. Diese Energie wird vom iPhone-Accessoire in Gleichstrom umgewandelt und wieder dem Smartphone zugeführt. Auf diesem Weg soll sich die Akkulaufzeit um rund 30 Prozent verlängern lassen.

nikola_labs_technologie

Besonders wichtig: Es handelt sich bei der Schutzhülle nicht etwa um ein iPhone-Zubehör mit zusätzlichem Akku-Pack. Ganz im Gegenteil. Sie besitzt keine eigene Energiequelle und speichert den Strom auch nirgendwo. Stattdessen saugt sie gewissermaßen die vom Smartphone selbst durch Funkübertragungen erzeugte Energie auf.

Laut Techcrunch will Nikola Labs die Schutzhülle für das iPhone 6 in Kooperation mit der Universität von Ohio innerhalb der kommenden 12 Monate auf den Markt bringen. Die grundlegende Forschungs- und Entwicklungsarbeit für die faszinierende Technologie wurde von der Universität erbracht. Die Nikola Labs haben die Technologie sowie zugehörige Patente also nur lizensiert.

Abgesehen von der Smartphone-Schutzhülle könnte die Technologie natürlich auch für eine ganze Reihe weiterer Gerätschaften sehr nützlich sein, angefangen von Wearables über medizinische Geräte bis hin zu kleinen IoT-(Internet of Things)-Geräten. Im Grunde also für alle Elektrogeräte, die keinen enormen Strombedarf aufweisen.

Den Anfang macht Nikola Labs aber jetzt erst einmal mit der iPhone-Schutzhülle. Für diese soll in etwa einem Monat eine Kickstarter-Kampange starten, um die Massenproduktion zu ermöglichen. Der Preis des besonderen Accessoires soll letztlich bei 99 US-Dollar liegen. Wenn alles nach Plan läuft, dann könnte das Produkt innerhalb des nächsten halben Jahres auch tatsächlich für jedermann zu kaufen sein.

 

Bild: Nikola Labs
Quelle: TechCrunch, Nikola Labs

Veröffentlicht von

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.

Das könnte dich auch interessieren

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.