Nixie: Fliegende Drohne mit Kamera am Handgelenk

Ihr kennt das sicher, da hängt man gerade so an der Zugspitze herum und denkt sich: Jetzt ein Foto von mir, das wärs jetzt. Ist aber gar nicht so einfach im Normalfall.

In solchen, aber auch viel alltäglicheren, Situationen soll euch Nixie bald helfen. Dabei handelt es sich um eine kleine Drohne, die ihr bei Nichtbenutzung einfach als Armband tragen könnt. Aktiviert wird sie dann einfach per Geste und fliegt direkt los, um ein Foto von euch zu machen. Wie das ganze dann funktionieren soll seht ihr hier im Video:

Der Trick dabei ist, dass die Drohne selbst berechnet wo ihr steht und euch dann selbständig fokussiert. Man muss das kleine Gadget also nicht per Smartphone oder ähnlichem steuern, die Aufnahme wird ganz autark von ihr erstellt. Nach dem Erstellen des Fotos oder Videos  kommt sie dann auch direkt zu euch zurück und ihr könnt sie wieder verstauen. Besonders interessant finde ich den „Follow me“-Modus, der gerade Sportlern gefallen dürfte: Die Drohne folgt euch einfach und macht dabei entweder Fotos oder Videos von euch. Neben der GoPro Kamera am Helm kann man sich somit auch problemlos aus der Vogelperspektive filmen.

Angetrieben wird das ganze von einem Intel Edison Computer der direkt in der Drohne steckt und die Berechnungen übernimmt. Vorgestellt wurde die Drohne im Rahmen des „making it wearable“-Contest von Intel, man hat also auch Spezialisten an der Hand, die einem bei der Entwicklung unterstützen.

Noch ist Nixie nicht ausgereift sondern nur ein früher Prototyp, wann es ein fertiges Produkt geben wird und wie viel es kosten soll ist daher noch nicht bekannt. Ich drücke den Entwicklern aber die Daumen, dass sie es wie geplant hinbekommen 🙂

Quelle: Mobilegeeks
Fotos: Intel/Nixie
Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Nixie: Fliegende Drohne mit Kamera am Handgelenk"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Für alle Interessierten: wir (Team Nixie) haben mehr Videos und Informationen auf unserer Webseite http://flynixie.com zusammengestellt.

Folgt uns auf Facebook! http://facebook.com/flynixie

avatar
Gast

Und Nixie wird warscheinlich nicht eigenständig Hindernissen ausweichen? Der Follow-Me-Modus wäre im Wald oder in der Großstadt dann schon mal nicht zu gebrauchen.

avatar
Gast

Unglaublich. Wenn det so funktioniert wie det erklärt wird. dann ist det die Erfindung det Jahres, wenn nich det Jahrzehntes. Richtig jeil!

avatar
Gast

Fürchte da müssen noch einige Jahre der Miniaturisierung vergehen bis sowas möglich ist… :/
Aber das Konzept ist auf jeden Fall höchstinteressant!

avatar
Gast

und wie erkennt das Ding seinen Owner zum fokusieren, folgen und zurück kommen?
Auch sehe ich Schwierigkeiten bei der richtigen Positionierung für Aufnahmen. (Entfernung, Position im Raum, Start / Stop von Aufnahmen etc.)

Ich gehe mal davon aus, das man sein Smartphone oder eine Art Transponder am Körper haben muss. Ohne wird das alles nicht funktionieren. Könnte mir gut vorstellen, das man mit dem Smartphone eine art Fernsteuerungs-App verwendet. Völlig autark kann das Ding gar nicht agieren.

avatar
Gast
Zu meiner Schulzeit hatten wir auch sowas ähnlich für Jugendforscht entworfen. Das Problem war die Effizienz des Antriebes. Hindernisse erkennen und ausweichen war einfach und leicht integriert. Dazu mussten nur genügend viele Testflüge mit einem Testprogramm gestartet werden, um Hindernisse anhand ihrer charakteristischen Resonanz einzuordnen (Prototyp lief mit Infrarot). Das Folgen des Besitzers ohne zusätzlicher Hardware war schon schwerer. Ein Versuch ging über Körperwärme verbunden mit Schallresonanz. Unsere Theorie war, dass jeder Körper eine einzigartige Zusammensetzung beider inne hat. Negativ wirken sich dann Sport und Abkühlung auf dies aus. Unser Wille war es nur, durch eine solche Kamera verfolgt zu… Read more »
avatar
Gast

YES! Fettes Need 🙂
Das nenn ich mal ein brauchbares Gadget!

avatar
Gast

Sehr interessante Drohne. Könnte mir sogar vorstellen, dass es viele Leute gibt die sich eine „Nixie“ zulegen würden. Ich wäre einer davon 🙂

avatar
Gast

Tolle Gadget! Gibt es da schon genauere Daten, wann dieser kleine Quadrocopter erhältlich ein wird? Habe bereits auf der Webseite vom Nixue Team und den Social Media Account geschaut. Die Entwicklung schein auf jeden Fall noch zu laufen. Ein konkretes Datum konnte ich aber noch nicht finden. Würde mich freuen bald mit dem Teil starten zu können 🙂

avatar
Gast

Hey Artur,

konntest du nun heraus finden wann es diese kleine Drohne zu kaufen gibt?

Will sie unbedingt haben 🙂

avatar
Gast

Absolut interessanter Artikel. Die Dinger werden echt immer interessanter und die Entwickler immer ausgefallener. Bin mal gespannt was in der Zukunft noch so auf dem Markt kommt

avatar
Gast

Schön, dass sich hier die Experten ereifern – doch frage ich mich, wie man sich als solcher sehen kann, wenn rechtliches Grundwissen zur Steuerung solcher UAVs nicht vorhanden ist.
Zur AA sagt die LuftVO: Der automatisch-autonome Betrieb (z.B. mittels GPS-waypoint-Navigation) ist nur erlaubt, wenn der Steuerer jederzeit mit Hilfe der Funkfernsteuerung manuell und in Echtzeit eingreifen kann.

Wie das bei solchen Multicoptern geregelt sein wird steht bisher noch nicht fest. Für die Generation „Duckface“ wird solch ein Gerät hierzulande hoffentlich nicht zugänglich sein.
Bitte erst informieren, dann danach schreien.

avatar
Gast

@Sebastian
Und wegen bekloppten Gesetzen regulierungswütiger Politiker hierzulande, soll man sich deiner Meinung nach, nicht solch ein Produkt wünschen, oder was?
Solch ein Winzling kann auch unter keinen Umständen Schaden anrichten.

Davon abgesehen würde eine Fernsteuerung durch eine Smartwatch, die Anforderungen erfüllen.

avatar
Gast

Ich bin mal gespannt, wie lange die Drohnen noch alle fliegen werden. Ich denke in naher Zukunft werden wir in Deutschland gar nicht mehr so viele Drohnen am Himmel sehen, weil diese ja leider sehr stark in Kritik sind bei Datenschützern sowie den Politikern.

avatar
Gast

Ist es richtig, dass diese Drohne jetzt doch nicht hergestellt wird?

wpDiscuz