Nokia 700 & Nokia 701: Neues aus dem Symbian-Lager

Belle – so heißt die neuste Version von Nokias Symbian-Betriebssystem, welches auf den zwei neuen Geräten von Nokia bereits installiert ist.  Beide Geräte verfügen über NFC-Funktionen. Was ich sehr sympathisch finde: David von Nokia, ich durfte ihn einmal im Zuge einer Nokia-Veranstaltung kennen lernen, stellt die neuen Smartphones in einem Video selber vor:

Das Nokia 700 soll das kleinste Smartphone des einstigen Handy-Giganten sein, welches schlanke 96 Gramm auf die Waage bringt und mit Ausmaßen von 110 x 50, 7 x 9,7 mm begeistern möchte. Es verfügt über einen 1 GHz starken Prozessor, ein 3,2 Zoll großes AMOLED-Display. Fest verbaut sind 2 GB Speicher, der mittels microSD-Karte aufgerüstet werden kann. Nokia verbaut im 700 eine 5 Megapixel starke Focus Kamera, die durch einen LED-Blitz unterstützt wird.

Andreas stellt das Nokia 701 vor:

Das Nokia 701 verfügt über ein 3,5 Zoll-Display, 1 GHz Prozessorleistung und auch bei diesem Gerät könnt ihr Lautsprecher und Co via NFC nutzen. Im 701 ist eine 8 Megapixel starke Kamera verbaut. Diese verfügt ausserdem über einen Dual-LED-Blitz. Auf der Vorderseite befindet sich eine weitere Kamera, auch das Filmen in HD ist möglich. Intern hat das Nokia 701 8 GB Speicher, den man mittels 32 GB microSD-Karte auf bis zu 40 GB hochleveln kann.

Beide Smartphones werden voraussichtlich diesen Herbst in Deutschland verfügbar sein. Das Nokia 700 zum Preis von voraussichtlich 339 Euro, das Nokia 701 zum Preis von voraussichtlich 379 Euro. Falls ihr andere Smartphones von Nokia sucht: wir haben da welche – behauptet man 😉 Ich muss ja sagen: ich hätte lieber das Nokia N9 gesehen.

Hier noch einmal die Presseinfos von Nokia zum Symbian Belle-Update:

Symbian Belle ist das neueste in einer Serie geplanter Updates für die Symbian Plattform, die mit Symbian Anna begann. Belle erhöht die Anzahl der Homescreens von drei auf sechs um noch mehr Raum für Apps und Services zu bieten. Live Widgets in fünf verschiedenen Größen bringen Abwechslung in die Homescreens und bieten mehr Flexibilität, um das Nutzererlebnis zu personalisieren.

Weitere Features sind: Pull-Down-Menü/-Taskbar für direkten Zugriff auf Benachrichtigungen auf sämtlichen Homescreens und der noch einmal verbesserte Symbian Browser, der nun eine dreimal so schnelle Darstellung von Inhalten ermöglicht. Alles in allem ist Symbian Belle die konkurrenzfähigste und intuitivste Symbian-Plattform bisher.

Eines der spannendsten neuen Features von Symbian Belle ist die Möglichkeit, durch kurze Berührung zweier NFC-fähiger Geräte Inhalte wie Kontakte, Videos oder Bilder miteinander zu teilen. Auf die gleiche Weise können NFC-fähige Smartphones wie das Nokia 700 und das Nokia 701 mit NFC-fähigem Zubehör wie Lautsprechern oder Kopfhörern gekoppelt werden.

Spielefans können ebenfalls von NFC profitieren, so zum Beispiel durch das Freischalten versteckter Level bei ‚Angry Birds‘ oder eines versteckten Schwerts bei ‚Fruit Ninja‘. Auch hier reicht eine kurze Berührung zweier NFC-fähiger Geräte aus, um die Specials freizuschalten. Auf dem Nokia 701, bei dem das Game ‚Asphalt‘ 5 bereits vorinstalliert ist, können sogar zwei Spieler auf derselben Strecke gegeneinander fahren.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Nokia 700 & Nokia 701: Neues aus dem Symbian-Lager"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Nokias handys mit NFC-CHIP im nächsten Jahr keine Einschränkungen mehr! NFC ist wichtig auf ihren nachsten Handy? Sehen Sie diesen „NFC Phones buying guide“ fur tipps und empfehlungen.Vor allem wenn Sie sehr optimistisch sind. http://www.nfc-phones.org/nfc-phones-buying-guide/

trackback

[…] die Neuerungen von Nokia Belle habe ich ja bereits berichtet, nun darf aktualisiert werden. Für folgende Nokia-Geräte […]

wpDiscuz