Nokia 8: So sieht Nokias Flaggschiff aus

Seid ihr auch gespannt auf das Nokia 8? Mit dem jüngst geleakten Bild könnte eure Vorfreude auf die bevorstehende Vorstellung des Android-Flaggschiffs von Nokia noch ein bisschen steigen…

Angeblich soll es noch im Juli soweit sein, dass uns HMD Global das Nokia 8 offiziell vorstellt. Diese Informationen will winfuture von skandinavischen Einzelhändlern erhalten haben. Sollte dem tatsächlich so sein, dann wird es in der Tat höchste Zeit für ein aussagekräftiges Bild des Topmodells von Nokia.

Evan Blass, der sich als Leaker ja durchaus einen Namen gemacht hat, beschert uns nun also zumindest schon mal ein Bild des Nokia 8. Zuerst teaserte er uns mit einem Ausschnitt der mit einem Zeiss-Logo versehenen Dual-Kamera auf Twitter an, dann veröffentlichte er bei venturebeat die Aufnahme, die das Nokia 8 in voller Pracht von vorne und von hinten zeigt.

Das Nokia 8 hat nicht das modernste Design

Was wir auf dem Bild sehen, ist ein durchaus ansehnliches Smartphone. Im Vergleich zum Display eines Samsung Galaxy S8 oder zum wahrscheinlich fast randlosen Bildschirm des kommenden iPhones sieht es von vorne jedoch schon ein kleines bisschen altbacken aus. Nach bislang nicht bestätigten Gerüchten wird das Nokia 8 in zwei Größen erscheinen: Die größere Variante soll ein 5,7“ Display spendiert bekommen, das kleinere Modell mit einem 5,3“ Bildschirm ausgestattet sein.

Auf die „Zwei Nokia 8 Modelle-Theorie“ lassen auch zwei verschiedene Benchmarks bei Geekbench schließen, einmal für ein HMD Global TA-1004, einmal für ein HMD Global TA-1012. Beide Geräte sollen mit dem Qualcomm Snapdragon 835, 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz an den Start gehen, sowie Android 7.1.1 (evtl. sogar Android 7.1.2) als Betriebssystem vorweisen.

Die Zeiss-Kamera des Nokia 8 als Star der Show

Auf der Rückseite prangt die vertikal angeordnete Dual-Kamera von Zeiss, die in bester Tradition der gemeinsamen Kooperation der beiden Unternehmen auf überdurchschnittliche Fotos für eine Smartphone-Kamera hoffen lässt. Mit (mutmaßlich) zwei Zeiss-Linsen, Dual-Blitzlicht und Laser-Autofokus sollte das doch durchaus klappen!

So es denn tatsächlich zwei Varianten des Nokia 8 geben wird, so werden sich diese vermutlich irgendwo bei 500 – 600 Euro einpendeln, vielleicht liegt das größere Modell auch knapp darüber. Außerdem wird erwartet, dass das Nokia 8 in mindestens vier Farben bzw. Farbkombinationen erhältlich sein wird: Blau, Stahlfarben, Blau/Kupfer und Blau/Gold.

via mobiflip und venturebeat

Dieser Beitrag wurde unter News, Smartphone abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Nokia 8: So sieht Nokias Flaggschiff aus"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Ich würde sehr gerne das Produkt testen und anschließend einen Bericht über das Produkt und meine Testerfahrung verfassen.

avatar
Gast

Das Nokia 5 und Nokia 6 kann noch nicht mal geliefert werden, da wird schon ein weiteres sogenanntes Spitzenmodell avisiert. Leider steht keine Jahreszahl dabei. Was außerdem 500-600 EUR an dem Nokia 8 kosten soll, erschliesst sich im Vergleich zum Nokia 6 für 249 EUR nicht. Bislang ist alles nur Show, Show, Show …

avatar
Gast

Guten Tag,

ich habe schon einige Handys der Marke Nokia gehabt. Angefangen von den älteren Tastenhandys, aber auch der Lumia Reihe. Ich wäre sehr gespannt was Nokia mit ihren neuen Flaggschiff auf den Markt gebracht haben. Ich würde mich sehr über einen Produkttest freuen.

avatar
Gast

Mir fehlt irgendwie die Vorstellung, wie man das Produkt in den Markt bekommen will. Hier haben wir nun den x-ten Android-Telefon-Anbieter: Es sind alle Marktsegmente von High- bis Low-Quality bestens besetzt. Hardware stellt Nokia sicher nicht selbst her, die SW ist Android. Wie will man sich da differenzieren? Über den Preis? Eher nicht…

wpDiscuz