Nokia 9 PureView: Neue Infos zum 5 Kamera Smartphone

      Nokia 9 PureView: Neue Infos zum 5 Kamera Smartphone

      Neue Renderbilder bestätigen das ungewöhnliche Design des Nokia 9 PureView und liefern Anlass für Spekulationen welche Funktionen die 5 Kameras haben sollen. Außerdem wissen wir nun was es mit dem Display auf sich hat.

      Das letzte richtig große Schlachtschiff von Nokia kam 2014 und hörte auf den Namen Nokia 930. Das kam sogar noch mit Windows-Phone als Betriebssystem. Seither hat sich HMD Global den Namen und nur den Namen Nokia geschnappt und ein paar sehr feine und erfolgreiche Smartphones mit Android (One) auf den Markt gebracht.

      Was der neuen Nokia-Marke unter HMD Global aber noch fehlte, war ein echtes eigenes Flagship-Smartphone. So wie es aussieht, wird sich das nun ändern. Über die Gerüchte um ein High-End Smartphone mit 5 Kameras, hatten wir schon Anfang November berichtet. Damals gab es dieses Render-Video zum Nokia 9.

      Die neuen Bilder stammen von Evan Blass, dessen Leaks meistens mit einer erschreckenden Genauigkeit ins Schwarze treffen.

      Funktion der 5 Kameras des Nokia 9 noch ungewiss

      Auf den Bild lassen sich klar sieben Einbuchtungen auf der Rückseite erkennen. Davon sind eindeutig fünf als Kameras auszumachen. Eine Aussparung wird wahrscheinlich einem Dual-LED-Blitz darstellen. Die finale Öffnung wird wahrscheinlich zu einem Entfernungsmesser, bzw. einem Laser-Fokus gehören. Bis zur finalen Präsentation ist das aber alles nur Spekulation. Es bleibt auch unklar, was genau die Aufgabe der einzelnen Kameras sein wird.

      Das Huawei Mate 20 (Pro) kam schon mit drei sehr individuellen Kameras. Eine normale, eine für Weitwinkel-Aufnahmen und eine für Aufnahmen mit einer Tele-Funktion. Zusammen haben sie dem Mate 20 (Pro) des Ruf des absoluten Kamera-Smartphones gegeben.

      Sehr prominent zwischen den Linsen sehen wir auch das Zeiss-Logo. Entsprechend werden Nokia und der deutsche Optikspeziallist auch beim Nokia 9 PureView wieder zusammenarbeiten Diese Partnerschaft trägt schon seit Jahren Früchte für Nokia. Knipste doch schon mein Nokia 5800 dank der Linse von Zeiss ein paar tolle Bilder im Jahr 2008.

      Diesem einem Bild können wir aber auch entnehmen, dass das Nokia 9 PureView ohne eine Notch geplant ist. Stattdessen setzt man wohl auf einen schmalen schwarzen Rahmen am oberen Bildschirmrand. Ebenfalls lässt sich ein Fingerabdruck-Symbol auf dem Display erkennen, was dafürspricht, dass HMD Global beim Nokia 9 PureView auf einen Fingerabdrucksensor unter dem Glas setzt. Ähnliches haben wir ja bereits beim Huawei Mate 20 und OnePlus 6t gesehen.

      Als letztes lässt sich auf der Rückseite das AndroidOne Logo erkennen. Entsprechend würden wir beim Nokia 9 PureView ein unverbasteltes Android bekommen. Darüber hinaus wären auch Sicherheitspatches und große Updates garantiert. Persönlich freut mich das mehr, als der Fingerabdrucksensor unter Glas.

      Bisherigen Informationen zufolge soll das Nokia 9 PureView mit einem 5,9 Zoll großen Display und einem Snapdragon 845 SoC auf den Markt kommen. Damit würde HMD Global mit dem Nokia 9 PureView endlich das fehlende High-End Smartphone liefern, das bisher in ihrem Sortiment noch gefehlt hat.

      Was internen Speicher, Arbeitsspeicher, Farben oder gar den Preis angeht, müssen wir wohl noch bis zur offiziellen Ankündigung gedulden. Mit den zunehmenden Leaks sollte das erste Quartal 2019 sehr wahrscheinlich sein.

      Nokia Smartphones bei uns im Shop

      Quelle: Evan Blass via winfuture

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei