Nokia Bloggertreffen Düsseldorf – Teil 1: Features und Nokia 808 PureView

Der Hannes musste mich vertreten. Er fuhr nach Düsseldorf zum Nokia Event. Hier sein erster Bericht.

Der Carsten hatte mir angeboten, ihn beim Nokia Bloggertreffen in Düsseldorf zu vertreten – natürlich konnte ich da nicht *Nein* sagen. Es gab hier viele Infos zu den aktuellen und neuen Lumia Phones, dem 41MP Pureview und auch jede Menge Infos zu den kommenden Features. Kurzum zu den Features: Der Fokus wird sehr stark auf Ortsbasierte Dienste gelegt – Stichwort: “the where Company”. So wird z.B. bereits nächste Woche ein Update für Nokia Drive ausgerollt, das u.a. die Offline-Navigation beinhalten wird. Einziger Nachteil dabei ist, dass dann die Verkehrsinformationen natürlich nicht funktionieren.


Auch die Fußgänger-Navigation und Nokia Transportation (Öffentl. Verkehrsmittel) wird natürlich stetig erweitert, also auch wer kein Auto hat darf sich auf die Updates freuen.

Hier alle geplanten oder in Entwicklung befindlichen Funktionen der Dienste aufzulisten würde zu lang dauern. Kurzum: Ihr dürft jede Menge Updates erwarten, die nach und nach ausgerollt werden. Aktuell arbeiten mehrere hundert Mitarbeiter nur an den Ortsbasierten Diensten.

Kommen wir zu den Geräten.

Aus der Lumia-Reihe konnten wir hier bereits alle Modelle einem Hands on unterziehen.
Dabei das Lumia 610, 710, 800 und auch das Lumia 900. Als kleines Extra gab es auch noch das Nokia 808 PureView zum Anfassen und antesten.

Ich muss euch aber auch etwas enttäuschen: Es gibt leider keine Testfotos vom PureView.

Fangen wir doch gleich beim PureView an – eines der aktuell wohl am meisten diskutierten Phones neben dem Galaxy S3.

Aktuell ist es noch etwas „Pummelig“, also relativ dick – irgendwo muss ja die ganze Kameratechnik hin. Daher auch die leichte Wulst an der Stelle, an der die Kamera sitzt. Trotzdem liegt es meiner Meinung nach gut in der Hand.

Die Tech Specs an sich sind keine allzu große Besonderheit:
1,3GHz CPU, 512 MB RAM, 4“ AMOLED Display, Symbian Belle FP1, 16GB Speicher, ~1400 mAh Akku. Als das Feature kommt das PureView aber wie ihr sicher wisst mit einer 41MP Kamera.

Viele fragten, wozu man denn 41MP in einem Smartphone braucht. Ganz einfach: Um damit sehr gute Fotos zu machen!

Der Trick ist dabei, dass die Fotos nicht einfach riesig mit 41MP aufgenommen werden, sondern in 8, 5 oder 3 MP – die „überflüssigen“ Pixel werden per Oversampling dennoch mit ins Foto aufgenommen, sodass man besonders Tief hineinzoomen kann, ohne dass das Bild unscharf wird.

Die Fotos waren insgesamt für ein Smartphone extrem gut – bislang hatte ich noch kein Gerät in der Hand, das vergleichbare Fotos gemacht hat. Die Carl-Zeiss Optik spielt dabei sicher auch eine große Rolle.

Bei den Videos sieht es ähnlich aus. Problemlos lässt sich während der Aufnahme hinein und heraus zoomen – auf bis zu 4x Zoom bei 1080p Aufnahmen.
Dazu kommt noch, dass beim PureView mehrere Mikrofone mit aktiver Rauschunterdrückung verbaut werden. Die Kollegen von Nokia hatten das Gerät auf einem Konzert dabei und ein paar Videos gemacht.

Ergebnis: Wirklich extrem guter Klang, wenn man dabei bedenkt dass es immer noch ein Smartphone und keine „echte“ Kamera ist. Die Musik war sehr klar, ohne das bekannte übersteuern und rauschen bei den Aufnahmen. Wenn ich mir da die Aufnahmen meines Phones anhöre könnte ich richtig neidisch werden 😉

Bei allem Lob zur Kamera, einen Wehrmutstropfen hat das ganz: Es läuft noch unter Symbian.

Aber wer quasi eine Kamera mit Smartphonefunktionen sucht wäre hier genau richtig.
Außerdem ist das aktuelle Modell denke ich hauptsächlich eine Machbarkeitsstudie – ist es möglich eine derartige Kamera in ein Smartphone zu verbauen? Der Ursprung der Technik bzw. die Idee dazu stammen übrigens vom Hubble-Teleskop, das ähnlich arbeitet – nur eben in viel größer und viel teurer 😉

Es ist also nicht einfach eine Cam mit möglichst vielen Pixeln und Plastiklinse verbaut worden, sondern Top Technik auf kleinstem Raum.

Die PureView Technik wird auch nicht exklusiv bei Symbian bleiben, sondern sicher auch bald in anderen Geräten zu finden sein.

Ihr dürft also gespannt sein. Sobald wir euch hier Testfotos vom PureView präsentieren können, werdet ihr die auch bei uns finden – versprochen!

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Nokia Bloggertreffen Düsseldorf – Teil 1: Features und Nokia 808 PureView"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
zymo

Korrektur: Das 808 Pure View hat 512Mb Ram und einen 1400mAh Akku. Zoomen ist bis zu 4X bei 1080p, 6X bei 720p und 12X bei 360p möglich. Zum Glück läuft das Teil mit Symbian, denn was hat man u.a. von super FullHD Videos wenn man sie sich nicht ohne weiteres „in groß“ sprich auf einem Fernseher ansehen kann? Windows Phone bietet keinen TV Output, wohingegen das 808 mit Symbian das Bild analog über Composite und digital via HDMI oder DLNA übertragen kann. Zudem wird USB OTG und NFC unterstützt und als Schmankerl gibts noch nen FM-Transmitter oben drauf.

trackback
Nokia Blogger Event – Ein Tag in Düsseldorf mit den neuen Lumia Smartphones » Welt der Gadgets

[…] NewGadgets.de, Neuerdings.com, Notebooksbilliger.de, […]

trackback
Nokia Bloggertreffen Teil II – die Lumia Reihe

[…] dem Nokia-Treffen, von dem ich euch schon über das 808 PureView und Nokias Ambitionen im Bereich Ortungsdienste berichtete, gab es natürlich auch das aktuelle Lumia Lineup inkl. der noch kommenden Modelle […]

avatar
Webmaster
Hannes

Hi,

danke für den Hinweis, der Beitrag ging etwas vorschnell online 😉 Habs mal Überarbeitet, auch mit mehr Fotos dazu.

trackback
PureView: Windows Phone mit Supercam

[…] Aber wenn ich dann lese, dass in nicht ferner Zukunft ein Windows Phone 8-Smartphone auf den Markt kommt, welches vielleicht auch noch die PureView-Technologie inne hat – ja dann könnte man sicherlich als alter Handyknippser schwach werden, oder? Im Interview gab man bekannt, dass man die Technologie in künftige Geräte mit Windows Phone  8 integrieren wolle. Konkrete Angaben zu Features und Termine gab es dann aber leider nicht. Mein Kollege Hannes hatte das PureView schon und hatte seine Meinung schon gebloggt. […]

wpDiscuz