Nostalgie: Lego bringt den DeLorean aus Zurück in die Zukunft

      Nostalgie: Lego bringt den DeLorean aus Zurück in die Zukunft

      Neben dem DeLorean, Doc und Marty gehört zum Zurück-in-die-Zukunft-Set auch das Hoverboard. Dazu kann das Set auch umgebaut werden.

      Offiziell nennt Lego das Set „Die Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft“. Fans der Filme können es ab dem 1. April im offiziellen Lego Shop für 169,99 € bestellen. Um euch auf das DeLorean-Set einzustimmen, hat Lego auch gleich noch einen Trailer präsentiert, in dem Doc Brown und Marty durch das Lego-Universum hüpfen.


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      Wirklich interessant am DeLorean-Set sind die alternativen Teile. So kann der Wagen umgebaut werden, um seinen verschiedenen Stufen aus den jeweiligen Filme zu entsprechen. Mit Blitzableiter für Teil 1, mit umgeklappten Reifen und Mister Fusion für Teil 2 und so weiter.

      Es gibt sogar einen leuchtenden Flux-Kondensator-Stein, der zusammen mit den Minifiguren von Marty McFly und Doc Brown in die Kabine gesteckt werden kann. Es fühlt sich so an, als ob Lego versucht hat, den ultimativen DeLorean zu bauen, auch wenn die Figuren etwas arg klein neben dem Wagen aussehen.

      Das Set ist Teil der „Creator Expert“-Serie. Bausätze dieser Klasse sind anspruchsvoll und richten sich an Erwachsene. Der DeLorean besteht aus 1.872 Teilen, misst 35 cm und punktet mit funktionierenden Flügeltüren.

      So ein bisschen verliebt bin ich ja schon in das DeLorean-Set. Die ganzen kleinen Details im Trailer steigern das Interesse nochmal mehr. Was sagt ihr dazu – müsst ihr haben oder Staubfänger?

      Quelle & Bilder: Lego Store

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.