notebooksbilliger.de plant Eigenmarke für PC-Systeme

Für alle Freunde des offiziellen Textes hier nun unsere Pressemitteilung zum Thema Eigenmarke, über die euch mein Kollege Carsten ja bereits gestern informiert hat:

PRESSEMITTEILUNG

notebooksbilliger.de plant Eigenmarke für PC-Systeme

Die notebooksbilliger.de AG plant den Launch einer Eigenmarke für PC-Systeme. Kunden und Community des Onlineshops werden über Social Media Kanäle wie Forum, Facebook, Twitter und Firmenblog in die Namensfindung der Eigenmarke direkt einbezogen.

Potsdam / München, 02. Juli 2010 – Nach Live-Shopping und der ersten Store-Eröffnung in München geht die notebooksbilliger.de AG den nächsten Schritt und plant den Launch einer ersten Eigenmarke. Zukünftig will der große Onlineshop für Notebooks PC-Komplett-Systeme unter eigenem Brand auf den Markt bringen.

Bei der Namensfindung geht der innovative Händler neue Wege. Kunden und Community des Onlineshops werden über Social Media Kanäle wie Facebook, Twitter, das hauseigene Forum und Firmenblog erstmals intensiv in den Namensfindungs- und Entscheidungsprozess mit einbezogen.

Der Vertrieb erfolgt zunächst über den eigenen Onlineshop und die notebooksbilliger.de Stores. Das Sortiment umfasst zur Einführung des Brands etwa 5 bis 10 Konfigurationen und soll in den folgenden Monaten stetig ausgebaut werden.

Die notebooksbilliger.de AG fokussiert beim Systembau ein günstiges Preis-Leistungsverältnis bei Top-Qualität. Für den Start sind vor allem Einsteigersysteme, aber auch High-End-Gaming Konfigurationen geplant, die überwiegend mit bekannten Markenkomponenten ausgestattet werden.

Weitere Informationen zum Thema und erste Reaktionen der Community sind unter folgenden Links abrufbar:
http://www.notebooksbilliger.de/presscenter.php

http://www.facebook.com/home.php?#!/Notebooksbilliger

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "notebooksbilliger.de plant Eigenmarke für PC-Systeme"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Johannes

Da bin ich aber echt mal gespannt! Hoffentlich habt ihr für die Gamer-PCs auch knall orangene PC-Gehäuse, das würde gut aussehen!

avatar
Gast
Susann / Tipps-Archiv

Im Prinzip eine gute Idee – nur warum PCs und keine Notebooks? Kanibalisiert sich das mit dem Hauptgeschäft? Aber bitte sucht einen schönen einprägsame Namen;-)

avatar
Gast
Ettore

Sind auch PCs mit vorinstalliertem Linux geplant?

Mark Shuttleworth sucht noch einen PC-Hersteller der seine PCs mit vorinstalliertem Ubuntu ausliefert.

trackback
Neues über uns

[…] Mit unserer Eigenmarke wollen wir zuerst das Segment der Desktop Computer betreten. Von etwas anderem war bisher nicht die Rede und wir bringen erstmal diesen ersten Dampfer auf Fahrt. […]

wpDiscuz