NVIDIA bringt seine „SUPER“-Reihe in Notebooks

      NVIDIA bringt seine „SUPER“-Reihe in Notebooks

      Ab Mai macht NVIDIA auch sein mobiles Grafikkarten-Line-Up „SUPER“. Wie die Kollegen von WCCFTech exklusiv herausgefunden haben, werden die neuen Modelle am 31. März vorgestellt und sollen circa einen Monat später erhältlich sein.

      Mehr Performance zu gleichen Preis

      Während wir im Desktop bereits Mitte letzten Jahres eine Vielzahl an SUPER-Modellen begrüßen durften, kommen die Notebooks nun auch zum Zug. Dabei sollen fast alle derzeit erhältlichen mobilen GPUs – mit Ausnahme der 1660er-Reihe – mit neuen Modellen ersetzt werden. Damit sollten wir einen Leistungssprung zwischen zehn bis 25% pro Reihe erwarten dürfen. Erfreulicherweise sollen die Preise der Modelle dafür gleich bleiben.

      Derzeitige mobile NVIDIA-Grafikkarte Neues Modell ab Mai
      GeForce GTX 1650 4GB GDDR5 GeForce GTX 1650 Ti 4GB GDDR6
      GeForce RTX 2060 6GB GDDR6 GeForce RTX 2060 (SUPER?) 6GB GDDR6
      GeForce RTX 2070 8GB GDDR6 GeForce RTX 2070 SUPER 8GB GDDR6
      GeForce RTX 2080 8GB GDDR6 GeForce RTX 2080 SUPER 8GB GDDR6

      NVIDIAs Reaktion auf Intel?

      Mit Intel betritt dieses Jahr noch ein weiterer Global Player den mobilen GPU-Markt. Mit seinen integrierten Lösungen ist Intel inzwischen zwar ein alter Hase am Markt, aber durch die dedizierte Lösung unter der „Xe“-Marke werden nun erstmals NVIDIA und AMD direkt angegriffen. Gut möglich, dass NVIDIAs neue Modelle eine Reaktion darauf sind.

      nvidia

      Neue Generation „Ampere“ wohl noch dieses Jahr im Desktop

      Brandaktuell werden die SUPER-Modelle bei ihrem Erscheinen wohl nur für kurze Zeit sein, denn die nächste GPU-Generation „Ampere“ soll ebenfalls noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Irgendwann zwischen dem dritten Quartal und dem Jahresende dürfte mit diesen zu rechnen sein. Vielleicht stellt die neue SUPER-Reihe also nur einen Ausverkauf der „alten“ Turing-Chips dar, um Platz für die neue Generation zu machen.

      Uns kann das letztendlich egal sein, denn wir bekommen nun auch bei den mobilen Lösungen mehr Leistung zum selben Preis.

      Was meint ihr? Reaktion auf Intel, Resteverwertung oder doch etwas ganz anderes? Lasst es uns in den Kommentaren wissen und wir halten euch mit weiteren Grafikkarten-News auf dem Laufenden.

      Quelle: WCCFTech.com

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.