Nvidia GeForce RTX 40: Doppelte Leistung, doppelter Stromhunger?

      Nvidia GeForce RTX 40: Doppelte Leistung, doppelter Stromhunger?

      Es ist immer noch schwierig, eine Grafikkarte zu bekommen. Da gibt es schon die ersten Gerüchte, zu den Nvidia-GPUs der nächsten Generation. Diese sollen angeblich 2022 erscheinen und die doppelte Leistung aktueller Karten bieten. Bei doppelten Stromverbrauch.

      Die nächste Generation von Nvidia-Grafikkarten trägt den Namen Ada Lovelace und ist der Nachfolger von Ampere. Der Twitter-Nutzer Greymon55 hat in einer Reihe von Tweets gefragt, ob Nutzer die doppelte Leistung bei doppeltem Stromverbrauch bei den nächsten Nvidia-GPUs akzeptieren können. Greymon55 hat schon in der Vergangenheit korrekte Daten und Fakten zu AMD und Nvidia geleakt.

      Nvidias nächste GPU-Generation wird unter der Bezeichnung „GeForce RTX 40XX“ laufen und wird wohl mit AMDs RDNA 3-Grafikkarten mit der Bezeichnung „Radeon RX 7000“ konkurrieren. Angeblich plant Nvidia unter dem Codenamen „Hopper“ eine MCM-Grafikkarte. Dabei kommen mehrere Chips anstelle von einem starken zum Einsatz.

      Laut aktuellen Gerüchten soll das Projekt aber hauptsächlich auf Datenzentren und anspruchsvolle AI-Aufgaben abzielen. Für den normalen Markt soll es „Ada Lovelace“-GPUs mit einem traditionellem monolithischen Aufbau geben. Es wird erwartet, dass TSMC die nächste Generation im 5nm-Prozess fertigen soll.

      Nvidia GeForce RTX 3080 Ti, RTX 3070 Ti Presentation via Nvidia Aufmacher Blog

      Natürlich waren das nicht die ersten Gerüchte zu Ada Lovelace: Diese sollen intern als AD102 gehandhabt werden und 18.432 Cuda-Kernen besitzen.

      Das ist das Doppelte an Cuda-Kernen im Vergleich zu Ampere, das bereits ein großer Schritt zur Turing-Generation war. Ein Takt von 2,2 GHz würde eine Rechenleistung von 81 TFLOPs bei FP32 ergeben. Die aktuelle RTX 3090 erreicht „nur“ 36 TFLOPs bei FP32.

      Diese Zahlen wirken beeindruckend, sollen aber auf Kosten eines deutlich gestiegenen Stromverbrauchs kommen. Die angebliche RTX 3090 Ti soll eine TGP von 450 Watt haben. Für Ada Lovelace wird eine TDP von über 500 und bis zu 600 Watt erwartet. Der erhöhte Stromverbrauch soll mit einem neuen Stromstecker für Grafikkarten gedeckt werden. Das sind aber erstmal nur Gerüchte.

      Die angeblichen AD102-Grafikkarten sollen folgende Spezifikationen haben:

      TU102 GA102 AD102
      Architektur Turing Ampere Ada Lovelace
      Prozess TSMC 12nm NFF Samsung 8nm TSMC 5nm
      Graphics Processing Clusters (GPC) 6 7 12
      Texture Processing Clusters (TPC) 36 42 72
      Streaming Multiprocessors (SM) 72 84 144
      CUDA-Kerne 4608 10752 18.432
      Theoretische TFLOPs 16.1 37.6 ~80
      Flaggschiff SKU RTX 2080 Ti RTX 3090 RTX 4090
      TGP 250W 350W 450 – 600W
      Release 2018 2020 2022

      Natürlich handelt es sich bei allem um Gerüchte und Leaks, dennoch häufen sich die Zeichen. Die nächste GPU-Generation von Nvidia könnte viel Leistung für kommende Spiele bieten, der hohe Stromverbrauch könnte aber ein großes Problem werden.

      Was denkt ihr dazu: Könnt ihr doppelte Leistung bei doppeltem Stromverbrauch akzeptieren? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

      Grafikkarten im Shop

      via: wccftech, Greymon55

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.