Nvidia GeForce RTX 4090 soll wohl vor AMD 100 TFLOPs erreichen

      Nvidia GeForce RTX 4090 soll wohl vor AMD 100 TFLOPs erreichen

      Let’s get ready to rumble: Nvidia und AMD könnten mit ihren neuen GPUs wohl eine Mehrleistung von über 100% erreichen.

      Glaubt man diversen Leaks – von Quellen, die in der Vergangenheit oft richtig lagen – dann dürfte uns ein ordentlicher Leistungssprung mit der neuen Grafikkarten-Generation bevorstehen. Derzeit handelt es sich bei der exorbitant stromhungrigen Nvidia RTX 3090 Ti noch um das TeraFLOPS-Monster unter den GPUs. Keine Gaming-Grafikkarte bietet mehr reine Rechenleistung, als die „Big Friendly Gaming GPU“ mit ihren 40 TeraFLOPs  .

      Die Angabe der TeraFLOPS (TFLOPs/TF) bezeichnet die Menge der Gleitkomma-Operationen pro Sekunde. Eine wichtige Größe, um grafische Berechnungen auszuführen und eure Lieblings-Games auf den Schirm zu zaubern. Allerdings ist TFLOP nicht gleich TFLOP.

      Nvidia GeForce RTX 3090 Ti

      Am Ende ist entscheidend, wie gut eine Grafikarchitektur aufgebaut wurde, um ihre Leistung auch auf die Straße zu bekommen. So boten zum Beispiel AMDs Vega-GPUs (RX 56 und RX 64) mehr theoretische Rechenleistung (bis zu 13,7 TF) als die Nachfolger-Serie RX 5000 (bis zu 9,33 TF). Letztere war aufgrund ihrer besseren Architektur in Games aber deutlich performanter unterwegs.

      Also: Das Rennen um TeraFLOPs hat großteils Symbolcharakter. Dennoch scheint es Nvidia zu wurmen, dass AMD die magische Schallmauer von 100 TFLOPs mit der RX-7000er-Serie ebenfalls durchbrechen könnte.

      kopite7kimi greymon55

      Nvidias Top-GPU „RTX 4090“ kommt laut dem Leaker kopite7kimi wohl mit dem AD102-Chipsatz, der wieder bei TSMC im neuartigen 4nm-Verfahren gefertigt wird. Die RTX-3000er-Serie lief noch bei Samsung im 8nm-Prozess vom Band. Unter dem Codenamen „Ada Lovelace“ könnte es bei der neuen Architektur wohl auf einen GPU-Takt von bis zu 3 GHz hinaufgehen. 144 SM (Streaming Multiprocessors/Shared Processors) bieten wohl bis zu 18.432 CUDA-Kerne – was einem Anstieg von 71 Prozent im Vergleich zu einer Nvidia GeForce RTX 3090 Ti gleichkäme.

      Überblick zu den angeblichen „Ada Lovelace“-Grafikkarten

      Grafikchip SMs CUDA-Kerne L2-Cache Speicherbandbreite TDP Top-GPU
      AD102-300 144 18.432 96 MB 384 Bit 900W Titan
      AD102 144 18.432 96 MB 384 Bit 600W RTX 4090
      AD103 84 10.752 64 MB 256 Bit 450W RTX 4080
      AD104 60 7.680 48 MB 192 Bit 300W RTX 4070
      AD106 36 4.608 32 MB 128 Bit ? RTX 4050 Ti
      AD107 24 3.072 32 MB 128 Bit ? RTX 4050

      Womit wir bei einer weiteren – eher unschönen – Entwicklung wären: Der benötigten Stromzufuhr. Denn laut vorangegangenen Leaks könnte Nvidias kommendes Top-Modell, eine mögliche RTX 4090 Ti oder RTX Titan, bis zu 900W aus der Steckdose ziehen. Stromanbieter lassen sicherlich bereits die Korken knallen.

      Was haltet ihr von den Gerüchten? Wartet ihr noch auf die kommenden Grafikmonster oder schlagt ihr lieber aktuell zu? Schließlich sanken die GPU-Preise zuletzt endlich wieder. Lasst es uns im Kommentarbereich wissen.

      Grafikkarten bei uns im Shop

      via: wccftech
      Quelle:Kopite7kimi, Greymon55
      Bilder: Nvidia

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Fan, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch Super Nintendo und PS1 fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf der PlayStation.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.