Nvidia kauft ARM für 40 Milliarden Dollar

      Nvidia kauft ARM für 40 Milliarden Dollar

      Mit dem CPU-Architektur-Entwickler ARM erweitert Nvidia sein Geschäftsfeld. Außerhalb der Tech-Branche ist ARM wenig bekannt. Die von ihnen entwickelten Architekturen stecken allerdings in fast jedem Smartphone-Prozessor.

      Die Spekulationen zur Übernahme begannen bereits im Juli und am Wochenende wurden immer mehr Details bekannt. Jetzt hat Nvidia offiziell bekannt gegeben, dass der bisherige Eigentümer Softbank einem Verkauf für insgesamt 40 Milliarden Dollar zugestimmt hat.

      Die Summe setzt sich aus Aktien und Direktzahlungen zusammen – 21,5 Milliarden US-Dollar in Nvidia Stamm-Aktien und 12 Milliarden in bar. Dazu zählen auch 2 Milliarden Dollar, die bei Vertragsunterzeichnung fällig werden. Zusätzlich könnte Softbank weitere 5 Milliarden Dollar einstreichen, wenn ARM bestimmte finanzielle Ziele erreicht – quasi eine Erfolgsprovision. Diese 5 Milliarden können entweder bar oder in weiteren Aktien von Nvidia ausgezahlt werden.

      Softbank wird am Ende so oder so weniger als 10% Anteil an Nvidia halten. So ganz raus sind die früheren ARM-Eigentümer also nicht. Die zuständigen Behörden in den USA, der EU, Großbritannien und China müssen den Kauf noch absegnen. Softbank hatte ARM 2016 für 32 Milliarden Dollar erworben.

      Nvidia hat Pläne für ARM

      Nvidia hat angekündigt, dass sie 1,5 Milliarden an die Mitarbeiter von ARM ausschütten wollen. Das offene Lizenzmodell von ARM soll dazu weiterhin bestehen bleiben. Das geistige Eigentum wird auch in Zukunft in Großbritannien registriert. Dazu soll das Hauptquartier in Cambridge erweitert werden.

      Das Design von ARM kommt in praktisch jedem SoC von Smartphones und Tablets zum Einsatz – beispielsweise Huawei Kirin, Qualcomm Snapdragon, Samsung Exynos, MediaTek Dimensity, Apple A13 Fusion und Nvidia Tecra.

      Auch Laptops sollen über kurz oder lang auf die ARM-Architektur statt auf die bisherigen x86-Chips setzen. Apple hatte angekündigt, sein komplettes Line-Up an Macs innerhalb der nächsten zwei Jahre auf ihre eigene ARM-Architektur „Apple Silicon“ umzustellen.

      Was glaubt ihr, welchen Einfluss auf Prozessoren, Grafikkarten und mobile Geräte wird diese Übernahme haben?

      Nvidia Grafikkarten bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: Nvidia

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.