Nvidia: Shield Tablet ab 14. August im deutschen Handel erhältlich

nvidia_shield_tablet_cover_1

In der kommenden Woche findet wieder die gamescom in Köln statt und Nvidia wird die Bühne der weltgrößten Spielemesse nutzen, um den Marktstart seines neuen Shield Tablets in Deutschland beziehungsweise Europa einzuläuten. Das gab das Unternehmen jüngst bekannt. Ab dem 14. August 2014 wird das 8-Zoll-Android-Gerät zusammen mit passendem Zubehör hierzulande erhältlich sein.

Am 22. Juli 2014 erstmals offiziell angekündigt und einige Tage später im US-Handel erschienen, ist das Shield Tablet das erste mit Nvidias leistungsstarkem Tegra-K1-Prozessor ausgestattete Mobilgerät, welches in größerer Stückzahl auf westlichen Märkten angeboten wird. Nvidia vertreibt von dem 8-Zoll-Tablet auch in Deutschland zwei Modellvarianten, einmal eine WLAN-only-Version mit 16 Gigabyte Flashspeicher für knapp 300 Euro (UVP), und einmal eine LTE-fähige Ausführung mit 32 Gigabyte Flashspeicher für rund 380 Euro (UVP).

Neben dem Herzstück Tegra K1 bietet das Shield Tablet 2 Gigabyte DDR3L-RAM, einen 5197-mAh-Akku, 5-Megapixel-Kameras an Front- und Rückseite sowie einen Full-HD-Touchscreen (1920 x 1080 Pixel), welches sich auch mit dem beiliegenden“DirectStylus 2″ bedienen lässt. Als Betriebssystem kommt eine weitgehend unveränderte Fassung von Android 4.4 KitKat zum Einsatz.

Um die Leistungsfähigkeit des Geräts schon kurz nach der ersten Inbetriebnahme demonstrieren zu können, installiert Nvidia auf jedem Shield Tablet das Android-Spiel Trine 2 vor. Über den sogenannten Shield Hub (zuvor auch als Tegra Zone bekannt) können außerdem weitere für Nvidias Shield-Geräte optimierte Android-Spiele bezogen werden.

nvidia_shield-tablet-controller_1

Ein für Videospiele ausgelegtes Tablet braucht aber auch ein vernünftiges Eingabegerät. Daher bietet Nvidia den Shield Wireless Controller an: Dieser bietet einen Headset-Anschluss, ein Touchpad sowie Spezialtasten für die Navigation durch die Android-Oberfläche und soll 60 Euro (UVP) kosten.

Bei der Markteinführung eines Tablets darf mittlerweile außerdem ein dafür geeignetes Cover nicht fehlen. Nvidia beschreibt das Shield Cover als robust und flexibel einsetzbar. Es kann beispielsweise als Standfuß für das Tablet verwendet werden. Die unverbindliche Preisempfehlung hierfür liegt bei 30 Euro.

Foto: Nvidia
Quelle: Pressemitteilung, Nvidia

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tablet abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Nvidia: Shield Tablet ab 14. August im deutschen Handel erhältlich

  1. avatar Otmar_G sagt:

    Ich kann mir leider kaum vorstellen das Nividia damit bedeutende Marktanteile erobern können wird 🙁 Ich sehe jetzt schon wie die Geräte im kommenden Jahr halbwegs verramscht werden

  2. Pingback: Nvidia spricht über 64-Bit-Variante des Tegra K1 » notebooksbilliger.de Blog

  3. Pingback: Nvidia: Shield Tablet bekommt Android 5.0 noch im November » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.