Nvidia trollt uns alle: CGI-Chef moderiert GTC – und niemand merkt es

      Nvidia trollt uns alle: CGI-Chef moderiert GTC – und niemand merkt es

      Gruselig: Das ist keine echte Küche & kein echter Mensch. Nvidia hat auf der GTC die Moderation vom Firmen-CEO Jensen Huang komplett via Computer generiert – und niemand hat es gemerkt.

      Bevor die Covid19-Pandemie viele von uns in unsere eigenen vier Wände verbannte, fand die GTC von Nvidia noch mit vielen Zuschauer*innen in riesigen Messehallen statt. Mittlerweile hält der kalifornische Hardware-Gigant seine Keynotes online in der Küche des Firmenchefs Jensen Huang ab.

      Zumindest die ersten paar Male. Denn zur vergangenen GTC wurden die kreativen Köpfe in Nvidias Omniverse-Team dazu aufgefordert ihren Chef zu animieren, samt seiner ikonischen Lederjacke und seiner Küche. Der Clou: Es ist ihnen so gut gelungen, dass den digitalen Jensen niemand bemerkte – bis Nvidia es nun in einer Dokumentation selbst aufklärte.

      Um ihren Computer-generierten CEO zum Leben zu erwecken, nutzten sie ihre eigenen KI-Techniken und Photoscans. Diverse Abteilungen arbeiteten eng zusammen und kreierten tatsächliche eine so fotorealistische Kopie, dass niemand mehr den Unterschied entdecken konnte. Extrem spannend – aber auch irgendwo gruselig.

      Denn wo hört der Einsatz dieser Technik auf? Klar gab es in der Vergangenheit bereits Deep-Fakes, aber diese sind – nach meist kurzer Verwunderung – dann doch oft gut zu erkennen. Im Falle des digitalen Nvidia-CEOs zeigten uns die führenden Digitalkünstler des Planeten nun, dass wir computer-generierte Inhalte nicht mehr zwangsläufig von realen unterscheiden können.

      Die Ursprüngliche GTC-Keynote seht ihr übrigens hier:

      Erkennt ihr, dass Jensen Huang nur animiert wird? Schreibt es uns in die Kommentare!

      Nvidia-Grafikkarten bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: Nvidia

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.