Objektive Testberichte

Vor ein paar Tagen saßen wir in illustrer Runde im heißen Potsdam und haben unter anderem über das Blog bzw. gelegentliche Testberichte gesprochen. Soweit so gut. Doch was können wir machen? Wir können aus Zeitgründen schon nicht die vielen, vielen Geräte, die wir so momentan im Shop anbieten für euch auspacken und im Blog testen.

Folgende spannende Überlegungen haben wir gemeinsam im Team erarbeitet (ohne buntes Flipchart-Anmalen): wir möchten interessierten Kunden anbieten, einen Testbericht zu verfassen, eigene Meinung kund zu tun. Schließlich haben wir Monat für Monat Tausende Kunden, die alle irgendein Gerät mit unterschiedlichen Ansprüchen kaufen. Testsituationen, die kein Test-Center oder Blog jemals hinbekommt.

Wie können wir also vorgehen? Uns war klar, dass wir auf keinen Fall kostenlose Testberichte abgreifen wollten, sondern den fleißigen Testern als Dankeschön etwas zukommen lassen möchten. So wären zum Beispiel Gutscheine für den nächsten Kauf eine Option und eventuell regelmäßige Abstimmungen über die besten / nützlichsten Testberichte.

Dies hätte den Vorteil, dass man echte Meinungen über Geräte bekommt. Keine geklickten 1,2,3,4 oder 5-Sterne – sondern eben ein fundiertes Wort von Menschen, die das Gerät zum Einsatz erworben haben.

Doch wie soll man das Ganze umsetzen? Eigenes Redaktionssystem? Jury, die Tests gegenliest und in unser Blog einpflegt? Und wie sollten Rahmenbedingungen aussehen, die eine gewissen Test- und Schreibhilfe für ungeübte Tester bieten?

Ihr seht: Fragen über Fragen. Unberührt davon bleiben natürlich Aktionen, wie Testgeräte für Blogger, die wir hier ja ab und an anbieten 😉 Ich setze mal wieder auf das Wissen der Cloud: Was wünscht ihr euch? Wie sollen wir dieses Thema für euch realisieren? Vielen Dank für eure Meinung, von der ich hoffe, dass ihr sie abgibt, weil ihr etwas mitgestalten wollt 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt, Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Objektive Testberichte"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Also die Idee der Gutscheine finde ich schonmal klasse. Statt bei euren Artikeln auf eher weniger aussagekräftige Punktevergabe zu leiten, kann man nun auf einen Blogpost verweisen. Sehr gut.

Eigentlich ist daher die Ehre, als Blog bei euch erwähnt zu werden, Belohnung genug, aber warum nicht auch Gutscheine? 🙂

Oder hab ich das falsch verstanden und ihr wollt die Testberichte quasi nur intern?

avatar
Gast

Hi. Die Idee ist gut. Grundsätzlich würde ich es so machen wie beim großen Online-Shop aus Amazonien. Die fünf Sterne sollten jedoch nicht alleine stehen. Stattdessen würde ich einen Bericht fordern, der in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt ist (z.B. Ausstattung, Bedienung, etc.), um eine Einheitlichkeit der Berichte zu erreichen. Dies macht allerdings auch nur bei einer gewissen Berichtsvielfalt einen Sinn. Einzelne Erfahrungsberichte sind menschlich bedingt sehr subjektiv geprägt.

avatar
Gast

@Hose: Also wie ich das verstanden habe, sollen die Testberichte dann hier im Blog ausgestrahlt werden 😀

avatar
Gast
Im Prinzip eine klasse Idee! Das größte Problem dürfte – wie Chucky schon erwähnt hat – die Subjektivität sein. Ihr sprecht davon, dass Käufer ein Produkt kaufen und testen und dafür entlohnt wird ohne den Käufer und dessen Intention. Man sollte daher sich schon Gedanken machen, ob man da vertraut oder ob man evtl. eine Regelung einbaut (wie z.B. durch einen Bewertungsbogen). So wird auch gleich vermieden, dass ein (normalerweise) objektiver Testbericht in eine subjektive Kundenmeinung mutiert. Was ebenfalls zur Qualität der Testberichte beitragen würde, wäre z. B. ein Lektor bzw. ein Moderator, der vor dem Freischalten die Tests durchliest,… Read more »
avatar
Gast

Als einer derjenigen, die ja bereits nen Bericht hier abgeliefert haben:
Auch mein Bericht war nicht objektiv und kann das gar nicht sein – immerhin habe _ich_ Ansprüche an ein Gerät, die ich gerne erfüllt sehen würde. Für Mr.X hingegen können andere Dinge interessant sein usw.

Objektiv sind Unboxing-Videos, die ich als pro oder contra Kauf für absolut sinnlos und nichtssagend halte.

Ich wäre auch für moderierte Berichte bzw. dafür, das gewisse Bedingungen|Anforderungen an den Schreiberling gestellt werden.

avatar
Gast
Ich finde euer Engagement in Sachen Kundenbeziehung eine sehr lobenswerte Sache. Da ihr ja auch meistens die günstigsten Anbieter von Net- und Notebooks (laut Caschy liegt das an den tollen Einkäufern, die ich natürlich auch lobe^^) seid, fällt es meist recht leicht, bei euch zu kaufen. Ich könnte mir vorstellen, dass ihr zum Beispiel Geräte (natürlich nur einzeln!) an Blogger anbietet, die dann darüber einen Review schreiben und dafür dann wie bei Trigami, Hallimash und Co. ein paar Euro oder eben einen Gutschein oder sowas bekommen. Diese Blogposts werden dann verlinkt und so haben alle was davon 😉 Ich wäre… Read more »
avatar
Gast
Etwas ähnliches praktiziert der Erotikversand Eis.de schon (und das meines Erachtens ziemlich effektiv und vorteilhaft für den Kunden). Nach dem Kauf bietet sich dem Kunden die Möglichkeit, das Produkt zu bewerten bzw. seine Meinung dazu abzugeben. Das ist nicht selten ein kleiner Testbericht. Dadurch bekommt man als „Dankeschön“ Guthaben für den nächsten Einkauf. Das System ansich finde ich nicht schlecht, aber das Ganze sollte man noch im Detail verfeinern. Meine persönliche Meinung: Je nach Umfang und Qualität des Testberichtes sollte ein solcher individuell vergütet werden, und vielleicht im nachhinnein als kleiner „Rabatt“ ausgezahlt werden? So würde auch die Preispolitik (und… Read more »
avatar
Gast
Hallö, bei dem Thema fällt mir wie Schuppen ausse Haare, das ich ja noch gar nichts über den bei Euch erworbenen Laptop geschrieben habe … *sichneUrneüberdenKoppstüllpt* Testberichte verfassen ist wirklich nicht einfach, aber wie währe es, wenn man ein Layout bastelt, in dem Eingangs die Erwartungen des Käufers / Testers abgefragt werden und dann eine Abfolge der wichtigsten Dinge „Erster Eindruck, Lieferumfang, Haptik, Verarbeitung, erstes Einschalten etc.“ Diesen einzelnen Punkten kann man dann eine XXX Sterne Bewertung verpassen und bekommt am Ende eine Auswertung, zu der man dann noch ein Fazit schreiben soll, bei dem man als Tester aber noch… Read more »
avatar
Webmaster

mh… für die Übersichtlichkeit wäre es denk ich besser, lange testberichte nur im Blog oder auf ner separaten Seite zu listen und nur kurzbeurteilungen wirklich unter die Artikelbeschreibung zu setzen..
Könnte man ja so machen, dass man die langen berichte als zusammenfassung bzw als Fazit auf die Produktseite setzt für nen schnellen überblick…
Die Aufteilung des berichts wie Madda geschrieben hat mit den einzelnen punkten find ich auch ganz praktisch, damit die „Tester“ dann auch alles beachten was vllt. nicht so wichtig für den jeweiligen nutzer ist.. dann sind die Berichte nicht mehr so stark subjektiv geprägt…

avatar
Gast
Die Idee ist wirklich großartig und sorgt aufjedenfall auch für viel Seriösität des notebooksbilliger shops. Belohnungen sind im Grunde immer Klasse, allerdings würde ich jetzt nicht unbedingt den Gutschein verwenden, wenn ich doch gerade ein Notebook gekauft (und getestet) habe. Andere Möglichkeit wäre Testgeräte herauszugeben und bei gutem Test anzubieten, das Gerät zu behalten oder günstig abzukaufen, allerdings könnt ihr ja nicht jedem der ein Gerät will vertrauen… Echt eine schwierige Frage, aber eins ist sicher, ich kaufe diesen Monat wohl noch ein Netbook und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass ich es auch bewerten werden. Ob in meinem Blog oder… Read more »
trackback

[…] Testgeräte vergeben. Mal schauen, wie die Zukunft diesbezüglich aussehen wird. Wir hatten ja mal die Idee, unseren Kunden auch eine Plattform zu bieten, auf der sie eigene Testberichte einstellen […]

wpDiscuz