Office-Notebook im Test: Toshiba Satellite Pro A50-D-10X

Mit dem Satellite Pro A50-D-10X bietet Toshiba ein günstiges Business-Notebook an, das auf einem Intel Core i5-Prozessor basiert. Das Full HD-Display besitzt eine Bilddiagonale von 15,6 Zoll. Das Satellite Pro ist ein solides Arbeitsgerät für die tägliche Büroarbeit. Auch unterwegs lässt sich das Business-Notebook lange verwenden. Der Akku hält über einen ganzen Arbeitstag.

Auch auf dieses Modell gibt Toshiba eine 12 monatige Reliability Guarantee. Das bedeutet: Im unwahrscheinlichen Fall eines Defekts repariert der Hersteller nicht nur das Gerät kostenlos, sondern erstattet auch den vollen Kaufpreis.

➦ Toshiba Satellite Pro A50-D-10X bei uns im Shop

Ansichten

Display

Beim Toshiba Satellite Pro A50-D-10X kommt ein 15,6 Zoll großes Display zum Einsatz, das mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst. Durch die matte Oberfläche lässt sich der Bildschirminhalt seitlich gut einsehen. Toshiba hat hier ein IPS-Panel verbaut, das einen sehr guten Betrachtungswinkel bietet. Die durchschnittliche Ausleuchtung liegt bei guten 275 cd/m2.

Helligkeit

Hardware

Im Satellite Pro A50 von Toshiba ist ein stromsparender Intel Core i-Prozessor der 7. Generation verbaut. Hierbei handelt es sich um einen Core i5-7200U, der eine maximale Taktrate von 3,1 GHz erreichen kann. Der Arbeitsspeicher besteht aus einem 8 GB Modul und lässt sich durch ein weiteres S0-DIMM-Modul erweitern. Für die Grafikberechnungen kommt im Satellite Pro die integrierte HD Graphics der Intel CPU zum Einsatz. Für Office-Anwendungen ist die Grafik-Lösung gut geeignet. Die HD Graphics bringt jedoch nicht genügend Power mit, um auch Spiele auf dem Satellite Pro A50 zu spielen.

Das Betriebssystem, in diesem Fall Windows 10 Pro, ist auf einem SSD-Modul installiert. Dieses besitzt eine Speicherkapazität von 256 GB, davon sind im Auslieferungszustand noch 193 GB frei. Das Modul besitzt gute Schreib- und Lesezugriffe und erreicht Transferraten von über 554 MB/s (lesen). Beim Schreiben ist es nur gering langsamer und erreicht Transferraten von 530 MB/s (gemessen mit CrystalDiskMark).

Die Netzanbindung erfolgt bei diesem Business-Notebook entweder über ein schnelles WLAN (ac-Standard) oder kabelgebunden über die seitliche RJ-45-Buchse.

Der integrierte Akku, der im Gerät nur verschraubt ist, besitzt eine sehr gute Akkulaufzeit. Er hielt im PC Mark 8 – Benchmark gute 8,5 Stunden durch.

Das Toshiba Satellite Pro A50-D-10X zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 15,6“ (39 cm), IPS, entspiegelt, WLED
  • Auflösung: 1920 x 1080 Pixel (Full HD), 16:9-Format
  • Prozessor: Intel® Core™ i5 (7. Generation) 7200U Prozessor 2x 2.50 GHz
  • Grafik: HD Graphics 620
  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR4-PC4 17000 (2133 MHz)
  • Festplatte: 256 GB SSD
  • Kartenleser: 4-in-1 (SD/SDHC/SDXC/MMC)
  • Netzwerk:
    • WLAN 802.11 a/ac/b/g/n
    • Bluetooth 4.2
    • Ethernet LAN
  • Anschlüsse:
    • 1 x HDMI
    • 2 x USB 3.0
    • 2 x USB 2.0
    • 1 x Kopfhörer
    • 1 x Mikrofon
    • 1 x VGA
    • 1x RJ-45
  • Akku: Lithium-Ion, 4 Zellen,45 Wh
  • Eingabegeräte:
    • Tastatur mit Nummernblock
    • Touchpad
  • Sound: Audiosystem mit zwei Lautsprechern, verbessert durch DTS® Studio Sound™
  • Kamera: eingebaute 0,9 MP HD Kamera (1.280 x 720) mit eingebautem Dual Mikrofon
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 (64 Bit)
  • Abmessungen (B x T x H): 379 x 258 x 23,95 mm
  • Gewicht: ca. 2,10 kg
➦ Toshiba Satellite Pro A50-D-10X bei uns im Shop

Anschlüsse

Die verschiedenen Anschlüsse für USB, HDMI und Netzwerk verteilen sich gut über beide Seiten des Notebooks. Insgesamt besitzt das Satellite Pro A50 vier USB-Buchsen, jeweils zwei für 2.0 und 3.0. Eine USB-Buchse vom Typ C sucht man jedoch vergebens. Externe Monitore lassen sich über die seitliche VGA- oder HDMI-Buchse ansteuern. Das Toshiba Satellite Pro besitzt auch einen 4-in-1 Kartenleser (SD/SDHC/SDXC/MMC) und einen DVD-Brenner.

Tastatur und Touchpad

Zum Schreiben könnt ihr beim Satellite Pro eine große Tastatur mit separatem Ziffernblock nutzen. Die Tasten haben alle eine angenehme Größe, nur die Richtungstasten wurden verkleinert. Vor der Tastatur befindet sich das etwas nach links versetzte Touchpad mit zwei großen Mausersatztasten. Das Touchpad erkennt Gesten und lässt sich auf Wunsch des Anwenders abschalten.

Innenansichten

Das Satellite Pro lässt sich nur über Umwege öffnen. Hierzu müssen ganze 24 sichtbare und zwei versteckte Schrauben entfernt werden, danach lässt sich die Rückseite jedoch ohne viel Kraftaufwand lösen. Im Inneren fällt zunächst der große Akku auf, der nur verschraubt und somit austauschbar ist. Der Arbeitsspeicher besteht in diesem Modell aus einem RAM-Modul mit 8 GB. Ein weiterer Slot ist noch frei, so dass sich der Arbeitsspeicher über ein weiteres Modul problemlos aufrüsten lässt.

Dort wo sich normalerweise die Festplatte befindet, hat Toshiba das SSD-Modul untergebracht. Das heißt, eine Festplatte lässt sich nicht nachrüsten. Das SSD-Modul hat mit 256 GB eine relativ gute Kapazität, muss jedoch eventuell ausgetauscht werden, wenn größere Daten auf dem Laptop gespeichert werden sollen.

Hitzemessungen

Im Stresstest, wobei CPU, Grafik und Arbeitsspeicher besonders stark beansprucht wurden, erwärmt sich die Gehäuseoberseite nur im hinteren Bereich. An einem Hotspot wurden über 35 Grad Celsius gemessen. Die Tastatur und die Handballenauflage blieben angenehm kühl. Auf der Rückseite gab es auch nur einen wärmeren Messpunkt mit über 31 Grad. Auch auf der linken Seite, dort wo der Lüfter die Abwärme nach außen befördert, wurden über 38 Grad gemessen. Das Belüftungssystem musste unter Last deutlich mehr arbeiten. Den Lüfter konnte man jedoch nur in unmittelbarer Nähe hören.

Der kleine Ladeadapter, der mit Kabel lediglich 206 g wiegt, erwärmt sich unter Last deutlicher. Hier wurden bis zu 43 Grad Celsius gemessen.

➦ Toshiba Satellite Pro A50-D-10X bei uns im Shop

Benchmarks (CPU / System / Akku)

Benchmarks (Grafik / Spiele)

Vergleichswerte

Pro & Contra

+ wechselbarer Akku
+ kontrastreiches IPS-Display mit Full HD-Auflösung
+ lange Akku-Laufzeit
– 2,5-Zoll-SSD-Modul, kein M.2-SSD-Slot
– hohes Gewicht

Fazit

Toshiba

Beim Toshiba Satellite Pro A50-D-10X fällt zunächst der gute Preis auf. Dieser liegt derzeit bei 799 €. Für ein Office-Notebook mit dieser Ausstattung ist das preiswert. Toshiba hat in diesem Modell ein Full HD-Display mit 15,6 Zoll verbaut, welches eine gute Ausleuchtung von durchschnittlich 275 cd/m2 besitzt. Zudem ist es matt, so dass so gut wie keine Spiegelungen auftreten. Die Hardware basiert auf einem stromsparenden Intel Core i5 Prozessor, der für Office-Anwendungen bestens geeignet ist. Dieser kann auf 8 GB Arbeitsspeicher zugreifen. Über ein zweites RAM-Modul lässt sich dieser problemlos erweitern.

Bei dem Festspeicher verwendet Toshiba ein SSD-Modul mit SATA-Anschluss, das gute Transferraten bietet. Einen freien M.2-Slot findet man im Inneren jedoch nicht.

Mit einer Akku-Ladung könnt ihr das Satellite Pro A50-D-10X von Toshiba unterwegs über 8,5 Stunden nutzen.

Das Toshiba Satellite Pro A50-D-10X kostet derzeit bei uns im Shop 799 €.

➦ Toshiba Satellite Pro A50-D-10X bei uns im Shop
avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt, Bestenliste, Notebook, Test abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz