OMEN by HP 17-an016ng – Gaming-Notebook im neuen Design und starker Hardware

      OMEN by HP 17-an016ng – Gaming-Notebook im neuen Design und starker Hardware

      Der Name OMEN by HP steht schon lange für gute Gaming-Notebooks. Jetzt hat HP die Serie neu aufgelegt und dem Ganzen ein neues Gehäuse verpasst. Neben einem neuen Chassis hat HP auch die Tastatur komplett überarbeitet. Auch beim Belüftungssystem haben die Ingenieure von HP Hand angelegt, so dass dieses auch mit neuen Hardware-Komponenten gut zurechtkommt. Das OMEN by HP 17-an016ng hat HP mit einer schnellen Intel CPU und einer leistungsstarken Nvidia Grafik plus viel Arbeitsspeicher ausgestattet. Außerdem sind im Gaming-Notebook ein schnelles M.2-Modul und eine große Festplatte verbaut. Die Kombination dieser Hardware verspricht auf dem 17,3 Zoll großen Full HD-Display sehr gute Frameraten.

      Das gefällt uns

      • helles und mattes Full HD-Display mit 17,3 Zoll
      • starke Hardware, schnelles M.2-Modul, viel Arbeitsspeicher
      • große Gaming-Tastatur mit Makrotasten
      • lässt sich leicht zum Nachrüsten öffnen

      Das gefällt uns nicht

      • kurze Akkulaufzeit

      ➦ OMEN by HP Gaming-Notebooks bei uns im Shop

      Neues Design

      Was beim neuen OMEN by HP Gaming-Notebook sofort in Auge sticht, ist das neue Design. Die Entwickler haben im Vergleich zur „alten“ OMEN-Serie vieles verbessert. Das Display besitzt jetzt keine zwei Scharniere mehr, sondern ist durch ein großes mit der Basiseinheit verbunden. Der so gewonnene Platz wird für die beiden Lautsprecher von Bang & Olufsen genutzt. Der Sound kommt jetzt nicht mehr von unten, sondern beschallt den Spieler direkt über die beiden Lautsprecher. Der Gehäusedeckel hat jetzt stellenweise ein Linienmuster bekommen, so dass man Fingerabdrücke nicht mehr so deutlich erkennt. Beim neuen Design haben sich die Entwickler von Gaming-Notebooks von MSI beziehungsweise Lenovo inspirieren lassen. Auch beim verwendeten Material ist HP – zumindest bei der Handballenauflage – von Kunststoff auf gebürstetem Aluminium umgestiegen. Dadurch fühlt sich das neue OMEN by HP wertiger an.

      Auch bei der Tastatur hat sich einiges geändert. Die Tasten haben weiterhin eine blutrote Hintergrundbeleuchtung, die sich abschalten lässt. Bei den Richtungstasten hat HP jetzt endlich auch nachgebessert. Diese sind leicht abgesetzt und somit gut ertastbar. Außerdem hat HP keine der vier Richtungstasten verkleinert. Für alle Ego-Shooter hat HP die WASD-Tasten im Tastenfeld farblich hervorgehoben und mit einer weißen Beleuchtung ausgestattet.

      Display

      Das neue Gaming-Notebook der OMEN-Serie von HP besitzt ein 17,3 Zoll großes 120-Hz-Display mit G-Sync-Support, das eine native Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel bietet. Der Betrachtungswinkel ist durch das IPS-Panel sehr gut und ihr könnt den Bildschirminhalt aus fast jedem Winkel verlustfrei einsehen. Die durchschnittliche Ausleuchtung liegt bei guten 291 cd/m2 und die Pixeldichte beträgt 127 ppi.

      Hardware

      Im Inneren arbeitet ein Intel® Core™ i7-7700HQ Prozessor. Hierbei handelt es sich um eine Quad-Core-CPU der 7. Generation, der Kaby-Lake-H-Architektur. Die Core™ i7 besitzt einen Grundtakt von 2,8 GHz. Im Turbomodus erreichen einzelne Prozessorkerne bis zu 3,5 GHz. Der Prozessor unterstützt auch Hyper-Threading, so dass dieser 8 Aufgaben gleichzeitig abarbeiten kann.

      Für die Grafikberechnungen kommt eine schnelle und leistungsstarke Nvidia GeForce GTX 1070 zum Einsatz. Diese besitzt einen eigenen Speicher von 8 GB vom Typ GDDR5. Die integrierte Intel Grafik der CPU wird nicht genutzt.

      Der Arbeitsspeicher umfasst gleich 32 GB vom Typ DDR4, so dass ihr diesen in absehbarer Zeit nicht erweitern müsst. Die Speichermodule werden mit 3.000 MHz getaktet.

      Das Betriebssystem, in diesem Fall Windows 10, ist auf einem SSD-Modul mit 512 GB-Speicherkapazität installiert. Im Auslieferzustand stehen euch noch 421 GB zur Verfügung. Dieses M.2-Modul erreichte sehr gute Transferraten von über 3.300 MB/s (gemessen mit Crystal Diskmark 5.2.1). Beim Schreiben halbiert sich die Transferrate, was aber immer noch sehr schnell ist. Zusätzlich hat HP in diesem Modell auch eine Festplatte verbaut. Diese hat eine Speicherkapazität von 1.000 GB.

       

      Die Netzanbindung kann entweder kabellos per W-LAN (ac-Standard) oder kabelgebunden über die RJ-45-Buchse (GBit-LAN) erfolgen. Der 8-Zellen-Akku des Gaming-Notebooks reicht für knapp 3 Stunden (Office / Surfen) aus. Diese Akkulaufzeit halbiert sich, wenn ihr auch unterwegs spielen wollt.

      ➦ OMEN by HP Gaming-Notebooks bei uns im Shop

      Das HP OMEN 17-an016ng zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

      • Display: 43,9 cm (17,3″), IPS, matt, LED-Backlight, 120 Hz G-Sync
      • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD), 16:9-Format
      • Prozessor: Intel® Core™ i7 (7. Generation) 7700HQ Prozessor 4x 2,80 GHz
      • Grafik: Nvidia GeForce GTX 1070 (8 GB)
      • Arbeitsspeicher: 32 GB DDR4-PC4 24000 (3.000 MHz)
      • Festplatte: 512 GB SSD (M.2) + 1 TB HDD S-ATA (7.200 rpm)
      • Kartenleser: SD
      • Netzwerk:
        • WLAN 802.11 a/b/g/n/ac
        • Bluetooth 4.2
        • Gigabit Ethernet LAN
      • Anschlüsse:
        • 1 x HDMI
        • 1 x Mini-DisplayPort
        • 1 x USB 3.1 (Typ-C)
        • 3 x USB 3.0
        • 1 x Kopfhörer
        • 1 x Mikrofon
        • 1 x RJ-45
      • Akku: Li-Ion-Akku, 8 Zellen, 86 Wh
      • Eingabegeräte:
        • Inseltastatur in Originalgröße, Hintergrundbeleuchtung, integrierter Ziffernblock
        • HP Imagepad mit Multi-Touch-Gestenunterstützung
      • Sound: High End-Audio von Bang & Olufsen
      • Kamera: HP Wide Vision HD-Kamera mit Dual-Array-Digitalmikrofon
      • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
      • Abmessungen (B x T x H): 423 x 304 x 33,0 mm
      • Gewicht: ca. 3,78 kg

      Anschlüsse

      Die Anschlüsse für externe Geräte verteilen sich gut über beide Seiten, wobei HP auch einen DVD-Brenner inkludiert hat. Insgesamt sind am OMEN 17-an016ng vier USB-Buchsen vorhanden, wobei eine zum USB 3.1 Typ C-Standard kompatibel ist. Externe Monitore oder Beamer lassen sich über Displayport und HDMI ansteuern. Für ein Headset sind zwei getrennte Audio-Buchsen (Kopfhörer + Mikrofon) vorhanden. Links befindet sich auch ein Kartenleser, der für SD-Karten ausgelegt ist.

      Tastatur und Touchpad

      Die beste Neuerung bei dem neuen OMEN by HP Gaming-Notebook ist die Tastatur. HP hat die vier Richtungstasten etwas nach vorne verlagert und in der gleichen Größe gelassen wie die Haupttasten. Das wird vor allem die Gamer freuen, die diese Tasten in Spielen verwenden. Die vier WASD-Tasten, die fast bei allen Spielen von Bedeutung sind, stechen farblich hervor und besitzen eine weiße Hintergrundbeleuchtung. Der Rest der Tastatur hat eine blutrote Beleuchtung.

      Neu sind die fünf seitlichen Makrotasten, die sich über Software programmieren lassen. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es dennoch: die rechte Windows- und STRG-Taste hat HP wohl dem Layout geopfert. Aufgefallen ist dies in Spielen (z.B. Need for Speed), bei denen diese Tasten mit Funktionen vorbelegt ist. In diesem Fall müsst ihr in den Settings die Funktionen auf andere Taste auslagern.

      Hitzeentwicklung / Lautstärke

      Unter Last, wobei CPU und Grafik durch mehrere Programme belastet werden, erwärmt sich das Gehäuse des Gaming-Notebooks von HP auf allen Seiten. Auf der Tastatur wurde im hinteren Bereich über 38 Grad Celsius gemessen. Auf der Rückseite zeigte die Wärmebildkamera vom CAT S60 einen Hotspot mit 44,1 Grad. Die Verlustleistung der Intel CPU und der Nvidia-Grafik wird über rückseitige Lüftungsschlitze nach außen befördert. Die Messung mit der Wärmebildkamera zeigte maximal 50 Grad an.

      Diese Werte wurden auch nach einer Gaming-Session von über 1 Stunde erreicht. Das Belüftungssystem musste mehr arbeiten und wurde auch deutlich hörbarer. Das fast 1 kg schwere Netzteil erwärmte sich unter Belastung ebenfalls. Dieses wurde stellenweise über 43 Grad heiß.

      Erweitern

      Erfreulich ist, dass sich beim Design der neuen OMEN by HP-Serie (2017) das Gehäuse leichter öffnen lässt. HP hat auf eine Serviceklappe verzichtet und die Unterseite kann komplett entfernt werden. Im geöffneten Zustand fallen zunächst die beiden Lüfter und die vielen Heatpipes auf. Der 8-Zellen-Akku wirkt irgendwie winzig. Das erklärt auch die kurze Akkulaufzeit.

      Alle Steckplätze sind belegt. In beiden DIMM-Sockel stecken bereits zwei Speichermodule mit jeweils 16 GB. In der rechten unteren Ecke (von oben gesehen) findet ihr die 2,5-Zoll-Festplatte, sowie das M.2-Modul. Da beide eine vernünftige Kapazität bieten, müsst ihr diese in absehbarer Zeit auch nicht austauschen. Links befindet sich der DVD-Brenner.

      ➦ OMEN by HP Gaming-Notebooks bei uns im Shop

       

      Vergleichswerte

       

      ➦ OMEN by HP Gaming-Notebooks bei uns im Shop

      Neues Gaming-Zubehör zur OMEN-Serie

      Passend zur neuen OMEN-Serie hat HP auch sein Gaming-Zubehör erneuert. Mehr Information und mehr Bilder findet ihr in unserem Blogbeitrag.

      Fazit

      Mit dem OMEN by HP 17-an016ng haben wir einen neuen Testsieger. Dank schneller Hardware setzt sich das neue OMEN klar an die Spitze aller bisher getesteten Gaming-Notebooks. HP hat bei diesem Modell alles richtig gemacht und mit dem neuen Design sieht es auch noch gut aus.

      Durch das Gespann von Intel Core i7 und Nvidia Geforce GTX 1070 laufen alle Spiele auf dem 17,3 Zoll großen und leuchtstarken Full HD-Display sehr flüssig.

      Beim Arbeitsspeicher setzt HP auf 32 GB vom Typ DDR4, die mit 3.000 MHz getaktet werden. Auch das M.2-Modul, welches eine Speicherkapazität von 512 GB mitbringt, erreicht Spitzenwerte. Die zusätzliche Festplatte mit 1 TB sollte für die nächsten Monate mehr als ausreichen.

      Bei der Tastatur hat sich HP auch einiges einfallen lassen. Neben einer zuschaltbaren Hintergrundbeleuchtung hat HP die WASD-Tasten farblich vom Rest der Tastatur hervorgehoben. Auch die Richtungstasten sind beim neuen Design größer geworden und vom Rest des Tastenfeldes abgesetzt worden. Zusätzlich sind 5 Makrotasten hinzugekommen, die frei programmierbar sind. Punktabzüge gibt es für die verhältnismäßig kurze Akkulaufzeit, denn unterwegs ist nach 2:53 h ist Schluss.

      Beim OMEN by HP 17-an016ng stimmt einfach alles, mal abgesehen von Kleinigkeiten, die aber verschmerzbar sind. Das große 17,3-Zoll-Display, welches mit Full HD auflöst besitzt eine matte Oberfläche und eine gute Ausleuchtung. Die verbaute Hardware ist für alle Spiele ein Garant für gute Frameraten. Mit dem neuen Design hat HP deutlich zugelegt und kann hiermit ebenfalls überzeugen.

      Hierfür bekommt es von uns eine Empfehlung der Redaktion.

      In der oben genannten Ausstattung soll das OMEN by HP 17-an016ng Gaming-Notebook rund 2.300 € kosten. Der Liefertermin ist noch offen. Sobald wir Genaueres hierzu wissen, werden wir euch hier informieren.

      ➦ OMEN by HP Gaming-Notebooks bei uns im Shop

      Tester gesucht!

      Wer selbst mal das OMEN by HP 17-an016ng testen möchte, der passe jetzt auf: Schreibt einfach hier in den Kommentaren, warum gerade ihr dieses schöne Gaming-Notebook testen wollt. Viel Glück!

      Veröffentlicht von

      Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

      Das könnte dich auch interessieren

      741 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.