OnePlus5: Specs, erste Tests und mögliche Benchmark-Mogelei

oneplus5

Das OnePlus5 wurde jetzt auch offiziell vorgestellt. Bei JerryRigEverything wurde es auch gleich gegrillt. Und dann tauchte noch eine Meldung auf, die weniger schön ist.

Die meisten Details waren ja schon vor der Präsentation bekannt. Das Oneplus5 kommt mit einem 5,5“ Full HD Display. Als Prozessor ist ein Snapdragon 835 im Einsatz, dem entweder sechs oder acht GB RAM zur Seite stehen. Beim internen Speicher könnt ihr zwischen 64 und 128 GB wählen. Ihr solltet euch gut überlegen, welche Variante ihr wählt, denn der Speicher ist nicht erweiterbar.

Die Maße betragen 154,2×74,1×7,25 mm und das Gewicht liegt bei 153 Gramm. Die Akku-Laufzeit soll sich gegenüber dem 3T um 20% verbessert haben. Wo wir gerade beim Akku sind. Der ist fest verbaut und bietet 3300 mAh und lässt sich mit Dash Charge schnell aufladen. Auf kabelloses Laden müsst ihr aber verzichten. Als Betriebssystem kommt Android 7 mit der OxygenOS-Oberfläche zum Einsatz. An Anschlüssen stehen euch ein USB 2.0 Type C und ein 3,5mm Kopfhöreranschluss zur Verfügung. Außerdem bietet das OnePlus5 Bluetooth 5.0. Das lässt sich aber im Moment noch nicht nutzen, denn der Standard wird erst von der nächsten Android-Version unterstützt.

Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera verbaut. Die Hauptkamera (Weitwinkel) löst mit 16 MP bei einer Blende von f/1.7 auf, die zweite Kamera (Tele) bietet 20 MP bei einer Blende von f/2.6. Die Frontkamera löst mit 16 MP bei einer Blende von f/2.0 auf. Videos sind mit der Hauptkamera bis 4K bei 30fps möglich. Bei Full HD könnt ihr bis zu 60fps aufnehmen. Zeitlupen sind mit 720p bei 120fps möglich. Die Frontkamera macht natürlich auch Videos. Da stehen euch in Full HD 30fps zur Verfügung. Mehr Informationen findet ihr auch auf der offiziellen OnePlus5-Seite.

Bei den Farben könnt ihr zwischen Schwarz und Grau wählen. Preislich geht’s beim OnePlus5 ab 499 Euro los.

Härte- und Kameratest

Was wäre ein neuees Smartphones ohne die vielen Videos, in denen es genau unter die Lupe genommen wird? Zu den unterhaltsamsten gehören mit Sicherheit die von JerryRigEverything. Mit seinen Kratz-, Feuer- und Biegetests gehören sie außerdem zu den Videos, die für den Alltag den meisten Erkenntnisgewinn bringen.

OnePlus legt besonderen Wert auf die Kamera. Da gibt es auch schon ein Video, in dem es sich mit dem iPhone 7 Plus messen muss.

Mogelei bei Benchmarks?

Aber es ist offenbar nicht alles Gold was beim OnePlus5 glänzt. Die XDA-Developer haben entdeckt, dass augenscheinlich an Tester Geräte mit einer speziellen Software verteilt wurden. Diese Software erkennt, wenn ein Benchmark geöffnet und sorgt für eine Maximierung der Ergebnisse. Kommt euch aus einer anderen Branche bekannt vor? Geht uns auch so. Ihr solltet also die ganzen Reviews mit den Benchmark-Ergebnissen in der nächsten Zeit zumindest kritisch betrachten. Wenn ihr euch für die Details der Mogelei interessiert, könnt ihr das hier bei den XDA-Developers nachlesen.

via Caschys Blog, OnePlus

avatar

Über Eike

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz