Oppo ColorOS 11 bringt Android 11 und viele Anpassungsmöglichkeiten

      Oppo ColorOS 11 bringt Android 11 und viele Anpassungsmöglichkeiten

      Oppo hat mit ColorOS 11 eine neue Betriebssystem-Version vorgestellt. Mit Android 11 kommen viele tolle Neuerungen, die Android-Nutzer bereits aus anderen Varianten wie AOSP, OxygenOS oder OneUI bekannt sein könnten.

      ColorOS macht einen gewaltigen Sprung von Version 7 zu 11. Mit der neuen Version soll vieles einfacher werden. So wird die Zahl nun immer direkt mit der Android-Version zusammenhängen. Außerdem hat sich die Software-Abteilung große Mühe gegeben und ist dem Ruf der Nutzer nach mehr Anpassbarkeit gefolgt.

      Bereits ColorOS 7 wurde von vielen Nutzern und Kritikern gelobt, da die vorherige Version eine ziemlich klobige Benutzeroberfläche hatte. Mit Version 7 wurde ordentlich aufgeräumt und sich eher an Googles Stock-Android orientiert. Dieser Trend wird mit Version 11 weiter fortgesetzt. Sehen wir uns die Neuerungen mal im Einzelnen an.

      Anpassbare Icons und Home Screen

      Unter „Einstellungen – Personalisierung – App Layout/Icon Syle“ kann die Form, das Layout auf dem Homescreen und der Stil der Icons geändert werden. Damit könnt ihr euren Home Screen genauso gut anpassen wie etwa bei einem Samsung-Handy.

      Farbschemas

      Wie bereits bei anderen Android-Geschmacksrichtungen könnt ihr in den Einstellungen „Personalisierung – System – Color“ eine Farbe für euer System festlegen. Diese Farbe wirkt sich dann auf Slider, Buttons und Icons aus.

      Always-On Display (AOD)

      Dieses Feature wurde schon lange von Fans gefordert und ist bei ColorOS 11 endlich dabei: Ihr könnt das Design des AOD anpassen. Es gibt verschiedene Uhren-Typen und Hintergrundbilder. Ihr könnt sogar selber Hintergrundbilder für das AOD durch eine App erstellen lassen. Zu finden ist es unter „Einstellungen – Personalisierung – Always-On Display – Custom Patterns“.

      Anpassbare Hintergrundbilder

      Mit der Funktion „Photos – Mehr – Create Wallpapers“ könnt ihr ein Bild aus euren eigenen Fotos auswählen und ColorOS 11 erstellt aus den Farben im Bild mehrere neue Wallpaper. Die Ergebnisse erinnern dabei an die bekannten Material-Wallpaper aus bisherigen Android-Versionen.

      Anpassbarer Dark Mode

      Bereits in ColorOS 7 gab es einen einstellbaren Dark Mode für die Freunde des dunklen Designs. Dieser bekommt mit Version 11 ein großes Update und kann noch weiter angepasst werden. Mit automatischer Aktivierung durch einen Timer, verschiedene Grautöne und mehr.

      Mach deinen eigenen Klingelton

      Auch wenn die meisten Menschen ihr Handy wohl inzwischen auf Vibration betreiben, soll es noch Menschen geben, die einen guten Klingelton zu schätzen wissen. Daher hat Oppo unter „Einstellungen – Sound & Vibration“ eine Option hinzugefügt, mit der sich ein eigener Klingelton erstellen lässt. Ihr wählt dabei ein Instrument und bewegt einen Slider über verschiedene Musik-Stimmungen. Damit erstellt ColorOS 11 dann einen individuellen Klingelton für euch.

      Oppo Relax

      Hierbei handelt es sich im Grunde um eine White-Noise-App. Damit könnt ihr einen durchgehenden Hintergrund-Mix an Geräuschen erstellen, der euch beim Entspannen und Konzentrieren helfen soll. Zu finden ist die Funktion unter „Home Screen – Oppo Relax App“

      The Sound of Cities

      Ähnlich wie bei Oppo Relax könnt ihr hier Hintergrundgeräuschen lauschen. Diesmal sind es aber Aufnahmen von berühmten Städten wie Tokyo, Shenzhen, Beijing und vielen weiteren. Zu finden ist das Feature direkt in der Oppo Relax App.

      3-Finger-Übersetzung

      Hierbei handelt es sich eigentlich um eine erweiterte Funktion von Google Lens. Wenn ihr den Screenshot eines Textes erstellt, gibt es nun die Möglichkeit, diesen direkt durch Google Lens übersetzen zu lassen. Das Ganze funktioniert entweder direkt im Screenshot-Menü oder in der Sidebar.

      Ansonsten gibt es noch alle Neuerungen von Android 11 direkt mit dazu: Ein überarbeitetes Startmenü namens Device Control, Chat-Bubbles, bessere App-Berechtigungen, eine neue Nearby-Share-Funktion usw.

      Wann erscheint das Update für welches Smartphone?

      Natürlich bleibt noch die Antwort auf die Frage, wann ColorOS 11 für die vielen Oppo-Smartphones erscheint. Oppo liefert dazu einen groben Fahrplan, aber noch kein genaues Datum für jedes Modell. Falls ihr noch nicht wisst, wie ihr euer Oppo-Smartphone updaten könnt, findet ihr hier eine kurze Anleitung dazu.

      Wir konnten ColorOS 11 bisher noch nicht testen, daher können wir über die Qualität des Updates noch nichts sagen. Die gezeigten Neuerungen sehen aber vielversprechend aus und deuten darauf hin, dass Oppo mit ColorOS auf einem guten Weg ist. Vorbei sind die Zeiten von Standard-Oberflächen und unschönen Menüs.

      Habt ihr Fragen zu ColorOS 11 und den Neuerungen? Stellt sie uns gerne in den Kommentaren und wir versuchen, euch zu helfen!

      OPPO Smartphones bei notebooksbilliger.de

      Quellen: Oppo

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.