Orbsmart Soundpad 500: Vielseitiges Android Internetradio mit 7-Zoll-Touchscreen

OrbSmart-Soundpad-500--Aufmacher-neu

Mit dem Soundpad 500 von Orbsmart könnt Ihr überall Musik hören, Videos betrachten oder im Internet surfen. Dank des starken Akkus lässt sich das Soundpad 500 auch im Garten oder auf der Terrasse nutzen. Die Netzanbindung erfolgt über W-LAN, sodass Ihr nicht nur Musik oder Videos von der Speicherkarte abspielen könnt, sondern auch Hunderte Radiosender übers Internet empfangen könnt. Außerdem könnt Ihr das Soundpad 500 auch zum Beispiel als Wecker oder Wetterstation nutzen. Im Play Store von Google findet Ihr Tausende von Apps, die Ihr auf dem Soundpad 500 nutzen könnt.

Im Soundpad 500 hat der Hersteller ein 7 Zoll großes Tablet integriert, über das sich das Gerät bedienen lässt. Als Betriebssystem kommt Android 5.1 zum Einsatz. Durch den großen Resonanzkörper erzeugt das 2.1-Soundsystem einen recht guten Klang.

nbb_blog_cta2-lang-rechts2

OrbSmart-Soundpad-500--2

Das Soundpad 500 ist mehr als nur ein Tablet, das auf Android 5.1 (Lollipop) basiert, es ist auch ein mobiles Internet-Radio ein Multimedia-Player, der Filme, Bilder oder Musik-Dateien abspielen kann. Das integrierte Tablet besitzt eine Bilddiagonale von 7 Zoll, das mit 1024 x 600 Pixeln auflöst. Zudem ist das Display berührungsempfindlich und bietet IPS-ähnliche Betrachtungswinkel. Bis zu fünf Touch-Eingaben werden gleichzeitig erkannt. OrbSmart-Soundpad-500--3

Hier ein paar Angaben zur integrierten Hardware des Tablets:

  • Display: 7 Zoll, IPS ähnliches Panel
  • Auflösung: 1024 x 600 Pixel
  • Prozessor: ARM Cortex A7, QuadCore @ 1,2 GHz
  • Grafikkarte: ARM Mali-400MP
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Speicher: 8 GB, erweiterbar über microSD
  • Netzwerk: W-LAN 802.11 b/g/n (2.4 GHz), Bluetooth
  • Akku:  3.200mAh
  • Abmessungen (B x H x T):  32 x 11 x1 6 cm
  • Gewicht: 934 g
  • Sound: 2.1 Lautsprecher mit großem Resonanzkörper
  • Anschlüsse: microUSB, microSD-Kartenleser, HDMI, Line-Out
  • Betriebssystem: Android 5.1

Anschlüsse

Auf der Rückseite findet Ihr die Anschlüsse für HDMI-Out, microUSB sowie Line-OUT. Hier hat der Hersteller auch einen Kartenleser für microSD platziert. Falls sich das Soundpad 500 mal aufhängt, könnt Ihr den rückseitigen Reset-Knopf betätigen. Im Test hatte sich das Gerät jedoch nie aufgehängt.

OrbSmart-Soundpad-500--Anschluesse

Anschlüsse auf der Rückseite

Bedienelemente

Das Gehäuse vom Orbsmart Soundpad 500 besteht aus weißem Kunststoff, das auf einem sehr stabilen Metallfuß steht. Durch seine ovale Form und dem schicken Design macht das Soundpad 500 auf dem Küchentisch oder im Regal eine sehr gute Figur. Die Bedienung am Gerät erfolgt fast ausschließlich über den 7 Zoll großen Touchscreen. Auf der Oberseite findet Ihr drei Knöpfe für die Lautstärke (+/-) und den Einschaltknopf. Weitere Bedienelemente werden – wie bei jedem Android-Tablet – im Display angezeigt.

OrbSmart-Soundpad-500--Bedienelemente

Bedienelemente am Gerät

Alternativ lässt sich das Soundpad 500 mit der mitgelieferten Infrarot-Fernbedienung steuern.

OrbSmart-Soundpad-500--Fernbedienung

IR-Fernbedienung

Akku-Laufzeit

Durch den integrierten Akku, der eine Ladekapazität von 3200 mAh besitzt, könnt Ihr das Soundpad 500 auch unterwegs, im Garten oder im Urlaub benutzen. Eine Akku-Ladung reicht je nach Anwendung bis zu 6,5 Stunden.

Screenshot_2016-03-09-08-15-53

Akku-Entladekurve bei Internet-Radio Nutzung

nbb_blog_cta2-lang-rechts2

Anwendungsbeispiele

Screenshot_2016-04-08-10-56-33

Selbst spielen ist auf dem 7 Zoll großen Display möglich

Fazit

OrbSmart-Soundpad-500--1

Das Soundpad 500 von Orbsmart ist für alle interessant, die kein klassisches Radio mehr nutzen wollen. Das Soundpad 500 ist aber mehr als nur ein Empfänger für Internet-Radio-Sender. Hiermit lassen sich auch Video-, Bild- und Musikdateien abspielen. Im Gerät ist ein Tablet mit 7 Zoll integriert, das auf Android 5.1 basiert. Hierbei werden alle typischen Anwendungen eines Android-Tablets unterstützt. Das heißt auch, dass Ihr zigtausend von Apps aus dem Google Play Store installieren könnt. Selbst Facebook, Skype, WhatsApp oder Spiele laufen auf dem Soundpad 500 von Orbsmart.

Hier könnt Ihr nachlesen, wie Ihr auf einem W-LAN Device (wie das Soundpad 500) auch WhatsApp nutzen könnt.

OrbSmart-Soundpad-500--Facebook

Facebook auf dem Soundpad 500

Der interne Flashspeicher fällt mit 8 GB (~ 4 GB frei) recht bescheiden aus, aber über microSD-Karten könnt Ihr diesen auch erweitern. Mit einem OTG-Adapter (microUSB auf USB Typ A) lassen sich auch USB-Festplatten oder USB-Sticks nutzen.

Das Besondere beim Soundpad 500 ist das 2.1-Soundsystem, das durch den großen Resonanzkörper einen sehr guten Klang erzeugt. Nur bei voller Lautstärke beginnt der Sound an zu scheppern. OrbSmart-Soundpad-500--5

Durch den integrierten Akku ist das Soundpad 500 auch sehr mobil und kann überall mitgenommen werden. Sei es in der Küche, im Garten oder im Urlaub. Für die Netzanbindung für Internet-Radio oder Youtube benötigt das Soundpad 500 lediglich ein W-LAN-Zugang. Diesen könnt Ihr auch auf jedem Smartphone freigeben.

Das Orbsmart Soundpad 500 findet Ihr hier bei uns im Shop.

nbb_blog_cta2-lang-rechts2

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Audio, Ausgepackt, Tablet, Test abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Orbsmart Soundpad 500: Vielseitiges Android Internetradio mit 7-Zoll-Touchscreen

  1. avatar sundancerge sagt:

    Das Gerät ist eine nette Idee, genau wie Archos das mit dem 35 Home Connect versucht hat. Aber für das Geld, was das soundpad kosten soll, kann ich mir ein besseres Tablet nebst Standfuß kaufen und haben dann mehr für mein Geld. Und noch Geld über. Aber das ist nur meine Meinung.

  2. avatar A.Y. sagt:

    Das Gerät hat anfangs über 200 € gekostet, ich habe es für 82 € erworben.
    Die Boxen sind das einzige Positive an dem Gerät.
    Es hängt oft. Speicherkarte lesen ebenso und mehr als 25 gb geht sowieso nicht.
    Ich habe es trotzdem behalten und nutze als Internetradio.
    Vom Kauf würde ich eher abraten. Der Preissturz sagt alles.

  3. avatar Tjard sagt:

    Hey,
    ich finde dieses Internetradio wirklich sehr interessant! Angefangen beim Design bis hin zur Software ein interessantes Teil, es ist wesentlich umfangreicher als ein klassisches Internetradio, ich finde du hast das Gerät wirklich super erklärt und sehr schön alle positiven als auch negativen Punkte aufgezählt, danke, daumen hoch für dich
    Viele Grüße

  4. avatar Jens sagt:

    Hey,
    sehr großes Lob an deine gesamte Seite! Wirklich alle Testberichte (die ich gelesen habe) sind sehr gut geschrieben. Sie sind nicht zu lang, nicht zu kurz und sehr informativ!
    Weiter so!
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *