PaperFold: Forscher zeigen faltbares Smartphone

paperfold_smartphone-prototyp_1

Forscher des Human Media Labs der Queen’s University haben kürzlich den Prototypen eines faltbaren Smartphones vorgestellt. Das Projekt mit der Bezeichnung „PaperFold“ brachte ein Mobilgerät hervor, welches über drei sowohl unabhängig voneinander, als auch gemeinschaftlich funktionierende Displays verfügt. Dadurch lässt sich das Smartphone in diversen Anwendungsmodi flexibel verwenden.

paperfold_smartphone-prototyp_2

Die Bildschirme des PaperFold-Smartphones setzen auf die stromsparende E-Ink-Technologie, welche bislang vor allem in E-Readern zum Einsatz kommt. Bei dem Prototypen lassen sich die drei Displays getrennt voneinander, aber auch miteinander nutzen. So wird es beispielsweise möglich, das Gerät zunächst als gewöhnliches Smartphone zu verwenden und nachträglich bei Bedarf ein weiteres Display per Magnet-Verbindung anzudocken und darauf zusätzliche Informationen anzeigen zu lassen.

Das Gerät lässt sich aufgrund seiner modularen dreiteiligen Form außerdem auch als Mini-Ultrabook einsetzen. Durch seine Dreiecksform kann das PaperFold-Smartphone aber auch beispielsweise Google Earth in einer 3D-Ansicht darstellen. Einen besseren Eindruck von dem, was mit PaperFold alles möglich wird, gibt folgendes Video:

Erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde der PaperFold-Prototyp im Übrigen auf dem Kongress ACM CHI 2014 im kanadischen Toronto. Bislang ist allerdings völlig offen, ob die Forscher das Produkt in dieser Form auch zur Serienreife bringen werden.

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "PaperFold: Forscher zeigen faltbares Smartphone"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Danke für diesen interessanten Artikel! 🙂 Aber etwas möchte ich noch anmerken: Die Queen’s University ist eine der renommiertesten Universitäten Kanadas und liegt in Kingston, Ontario. Dennoch titelt mein Tab (bzw. die Registerkarte meines Browsers) mit „US-Forscher zeigen faltbares Smartphone“. Das sollte noch korrigiert werden! Die klugen Köpfe hinter diesem Projekt verdienen, dass man ihre Herkunft anerkennt. 🙂

wpDiscuz