Paukenschlag: Google verkauft Motorola Mobility an Lenovo

Lenovo übernimmt Motorola

Der Smartphone-Krieg geht in eine neue Runde: Der weltgrößte Computerhersteller Lenovo kauft Google den Moto-X-Hersteller Motorola ab. Der Preis: 2,91 Milliarden US-Dollar. Das sieht auf den ersten Blick nach einem Schnäppchen aus, hat Google doch im Jahr 2012 noch ganze 12,5 Milliarden Dollar für Motorola bezahlt.

Allerdings behält der Suchmaschinen-Betreiber und zukünftige Roboter-Hersteller größtenteils das Patent-Portfolio, mit dem man die Android-Plattform absichern und gegen Patentklagen verteidigen will. Aus dem Paket von rund 20.000 Patenten übernimmt Lenovo 2000 Patente. Ganz so groß, wie der Verlust für Google auf den erste Blick erscheint, ist er also nicht. Zudem hat Google bereits vorher Teile von Motorola versilbert, wie beispielsweise die Set-Top-Sparte.

Für Lenovo könnte sich dieser Schritt auszahlen: Während das Geschäft in China blendend läuft, steht der große Markteintritt in westliche Absatzmärkte noch aus. Mit der Übernahme von Motorola wählt Lenovo nach eigener Darstellung eine Abkürzung zum amerikanischen Markt. Wie einst mit der Übernahme der Thinkpad-Sparte von IBM hat Lenovo nun eine starke Marke am Start.

Was sagt Ihr dazu? Hat Euch der Verkauf so wie uns überrascht? Vor wenigen Tagen erst hatten wir in München erste Eindrücke vom Motorola Moto X sammeln können.

avatar

Über Marcel Magis

Ich bin Journalist und Schriftsteller. Unter anderem arbeitete ich für macnews.de, c't, Telepolis und notebookjournal.de. Ich liebe Nudeln und schreibe in meiner freien Zeit unverdrossen an einem großen Roman weiter, der wöchentlich im Netz erscheint. Du findest mich auf Facebook, XING und meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Paukenschlag: Google verkauft Motorola Mobility an Lenovo"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] eine Preissenkung freuen: Das Moto X kostet nun 349 statt 399 Euro. Ob die Preissenkung mit dem Verkauf von Motorola an Lenovo zusammenhängt, ist allerdings fraglich. Wir erwarten jedenfalls gespannt unser […]

wpDiscuz