PhoneExpander für Mac schafft Speicherplatz auf iPhone und iPad

phoneexpander_logo_1So mancher Benutzer eines iOS-Gerätes mit „nur“ 16 Gigabyte Flash-Speicher oder gar weniger dürfte das Problem von sich rasch zu Ende neigenden Speicherplatz kennen. Das kleine Programm PhoneExpander für Mac soll nun in dieser Beziehung Abhilfe schaffen. Der Entwickler verspricht eine unkomplizierte Lösung, mit deren Hilfe sich der Speicher von iOS-Geräten aufräumen und überflüssiger Datenmüll rasch entfernen lassen soll. Im Vergleich zu anderen Tools dieser Art, wie zum Beispiel PhoneClean (für Mac und Windows erhältlich), bietet PhoneExpander ein sehr aufgeräumtes Interface im Yosemite-Look und Funktionen zum Entfernen überflüssiger Apps, Fotos und mehr.

PhoneExpander ist derzeit noch in der Beta-Phase und nur als reine OS-X-App erhältlich. Das Programm soll Funktionen mitbringen, die Speicherplatz auf einem iPhone oder iPad freiräumen und weit über das reine Löschen von iOS-Apps hinausgehen. Zur Verwendung von PhoneExpander muss das iOS-Gerät zunächst an einen Mac angeschlossen werden und Nutzer sollten vor dem Einsatz des Hilfsprogramms auf jeden Fall ein Backup ihres Smartphones oder Tablets machen.

Im derzeitigen Beta-Stadium bietet PhoneExpander die drei Optionen „Clear Temporary Files“, „Clear Photos“ und „Remove Apps“. Bei der zuletzt genannten Löschfunktion listet das Programm alle Apps, die sich auf dem iOS-Gerät befinden, der Größe nach auf, was dabei helfen soll, möglichst rasch ein paar Gigabyte freizuschaufeln.

Interessant dürfte außerdem in erster Linie die PhoneExpander-Option zur Beseitigung zwischengespeicherter Daten sein, da diese auf einem iOS-Gerät im Laufe der Zeit eine beträchtliche Menge des Speicherplatzes verschlingen können. Allerdings ist es schwierig zwischen unwichtigen beziehungsweise nicht mehr benötigten, oder aber für Apps weiterhin relevanten Daten zu unterscheiden, weshalb vor dem Benutzen dieser Funktion das Erstellen eines Backups absolute Pflicht ist.

Die dritte Option „Clear Photos“ schließlich entfernt nicht etwa alle Bilder auf dem iOS-Gerät, sondern gibt dem Nutzer die Möglichkeit Fotos aus einem bestimmten Zeitfenster zu löschen. So lassen sich beispielsweise ältere Aufnahmen rasch aufspüren und vom Gerät verbannen.

Noch nicht in PhoneExpander vollständig implementiert, aber vom Entwickler bereits für einen späteren Zeitpunkt versprochen, ist eine weitere Option zum Löschen von nicht mehr benötigten Musikdateien.

Die Beta-Version von PhoneExpander für Mac kann derzeit kostenlos über die offizielle Webseite heruntergeladen werden. Wie Golem.de informiert, will der Entwickler nach der Fertigstellung des Programms allerdings Geld dafür verlangen. Alle Nutzern, die sich in der Applikation mit ihrer E-Mail-Adresse registrieren, will er darüber und über weitere Einzelheiten per Mail informieren.

 

Bild: PhoneExpander
Quelle: PhoneExpander.com, Golem.de

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Netzwelt, Smartphone, Software, Tablet abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.