Pixar-Lampe wird lebendig und erkennt Gesichter

Lebendige Pixar-Lampe Luci

Viele kennen sicherlich die kleine neugierige Lampe aus dem Vorspann der Pixar Animationsfilme. Obwohl sie mit ihrem Standfuß fest an einem Platz steht, wirkt sie durch ihren beweglichen Lampenarm und -schirm sehr lebendig. Der Bastler Jochen Alt hat eine reale Version dieser Lampe gebaut, die Gesichter erkennt und auf Menschen reagiert.

Grundlage für die Lampe ist ein Gerüst aus Sperrholz, in dem die Servos versteckt sind, um der Lampe Leben einzuhauchen und sie in fast alle Richtungen und Ebenen bewegen zu können. Der Lampenschirm ist mit einem 3D-Drucker erstellt worden. Dass es sich um keine normale Schreibtischlampe handelt, sieht man nicht.

Hier das Pixar-„Original“:

Und hier der geniale Nachbau:

Angesteuert wird die Lampe, die auf den Namen „Luci“ hört, von einem selbstgebastelten Board mit aufgestecktem ATMega-Microcontroller und einem Odroid U3 Einplatinen-Computer. Die Ansteuerungslogik wird über eine OpenCV-Programmbibliothek verwirklicht, die fertige Algorithmen für Bildverarbeitung und maschinelles Sehen mitbringt. Dadurch kann Luci ihre Umgebung untersuchen und bei Gesichtserkennung Blickkontakt halten. Die Lampe ersetzt zwar kein Haustier, für ein Stück Technik finden wir sie trotzdem ziemlich süß.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Oliver Bünte

Als Journalist, Historiker und bekennender Technikfreund beschäftige ich mich seit über 30 Jahren mit Computern und habe die Entwicklung mobiler Technik von Handys und PDAs bis hin zu Smartphones und Tablets von Anfang an kritisch begleitet. Ich vermittele tagtäglich als Journalist und aktiver Blogger auf notebooksbilliger.de, notebookjournal.de, applebrain.de und vivacities.de alles, was den Anwender wirklich interessiert. Du findest mich auf Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn und XING.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Netzwelt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.