Pixelstürmer in billig: 4K-Monitor Dell P2815Q für knapp 700 US Dollar

4K-Schnäppchen: Der Dell P2815Q

Wer hat, der hat: Der Dell P2815Q punktet nicht nur mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln auf 28 Zoll (71 Zentimeter), sondern auch mit seinem Preis. Der in den USA bereits bestellbare Monitor kostet lediglich 700 US Dollar und ist damit derzeit der günstigste Monitor mit UHD-Auflösung. Demnächst sollte er auch hierzulande erhältlich sein.

Als Eingänge besitzt der Pixelriese Mini DisplayPort, DisplayPort 1.2 und HDMI. Also alles in Butter? Nicht ganz. Auch Dell hat nichts zu verschenken und so müssen zukünftige Besitzer des Dell P2815Q zwei Kröten schlucken: Statt eines blickwinkelunabhängigen IPS-Panels bekommen sie lediglich ein TN-Panel. Wie gut dieses ist, muss ein Test zeigen. Schwerwiegender ist ein grundlegendes Problem mit 4K-Displays. Statt mit flüssigen 60 Hz lässt sich der Monitor laut heise.de lediglich mit 30 Hz ansteuern.

Zumindest Windows-Anwender können, wenn es die Grafikkarte unterstützt, dank Multi Stream Transport die schnellere Bildwiederholfrequenz bereits mit anderen 4K-Monitoren benutzen, zahlen für die Modelle aber deutlich mehr. So kostet der Dell UP3214Q mit der gleichen Auflösung und 31,5 Zoll Display satte 2250 Euro, bietet dafür aber neben der größeren Bildschirmfläche auch ein IPS-Display. Mit 24 Zoll deutlich kleiner und preiswerter ist der Dell UP2414Q, der aber immerhin noch mit rund 1500 Euro zu Buche schlägt. Dafür bietet der Monitor mit seiner Ultra HD Auflösung eine hervorragende Pixeldichte.

Was meint Ihr? Wer plant, sich in absehbarer Zukunft einen 4K-Monitor anzuschaffen?

avatar

Über Marcel Magis

Ich bin Journalist und Schriftsteller. Unter anderem arbeitete ich für macnews.de, c't, Telepolis und notebookjournal.de. Ich liebe Nudeln und schreibe in meiner freien Zeit unverdrossen an einem großen Roman weiter, der wöchentlich im Netz erscheint. Du findest mich auf Facebook, XING und meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Pixelstürmer in billig: 4K-Monitor Dell P2815Q für knapp 700 US Dollar"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Hab ein Lenovo Yoga 2 Pro mit eine Auflösung von 3200×1800 Pixeln und muss sagen das sie zur Zeit nur nervig ist. Ich bin von der nativen Auflösung zurück zu Full-HD gewechselt, weil die meisten Programme und auch Windows sehr schlecht skalieren. Auch wenn sich die Skalierungen immer mehr verbessern und es stetig so weiter geht, kann und sollte man sich noch etwas Zeit lassen. Die Preise der 4k Monitore werden weiter fallen und sollte es die ersten unterhalb von 500€ geben und deren Qualität stimmen. Dann werde auch ich zuschlagen und alle Monitore im Haus ersetzen, weil dann auch… Read more »
avatar
Gast

Kommt Zeit kommen gute Angebote.
Ich freue mich schon auf meine 4K „Monitore“ für meine Firma, dann da brauche ich sie.
Allerdings nutze ich keine reinen Computermonitore mehr, sondern einfach Fernseher in 4K.
Die Grenzen von Computermonitoren und TV´s verschwimmen immer mehr. Nur die Angebote sind bei größeren Diagonalen aus der TV-Ecke wesentlich besser. Da lohnt ein Blick über den Bildschirmrand 😉

avatar
Gast

Wirklich ein spannendes Feld! Ich persönlich glaube schon, dass sich diese Technik auf Dauer durchsetzten wird! Die Frage ist nur wann?

Bei Monitoren wird es nicht mehr sehr lange dauern – aber bei TV-Geräten dagegen kann es meiner Meinung nach noch länger dauern – warum? Es wird lange lange keine Inhalte dafür geben 🙁

wpDiscuz