PlayStation 5: Neue Revision mit schlechterer Kühlung

      PlayStation 5: Neue Revision mit schlechterer Kühlung

      Eine neue Überarbeitung der Playstation 5 ist in Australien und Japan erschienen. Der YouTuber Austin Evans hat sich das Modell genauer angesehen und bemerkt, dass an der Kühlung gespart wurde.

      YouTuber Austin Evans ist schon seit langem für seine Videos über Konsolen bekannt. Diesmal hat er sich die neue Revision der Playstation 5 aus Japan importiert und mit der aktuellen Version verglichen.

      Das neue Modell ist knapp 300 Gramm leichter. Es wurde also irgendwas im Inneren überarbeitet. Nachdem Austin Evans die Konsole geöffnet hat, wird schnell klar, wo gespart wurde: Der neue Kühlkörper ist deutlich kleiner und verwendet weniger Kupfer. Der Lüfter wurde ebenfalls geringfügig verändert.

      Grundsätzlich muss ein verkleinertes Kühlsystem nichts Schlechtes sein. Dafür muss die Hitzeentwicklung der Komponenten aber auch verringert werden. Evans hat mit einer Wärmebildkamera den ausgehenden Luftstrom gemessen und bemerkt, dass die neue Version im Schnitt 3 bis 5 Grad wärmer ist. Im Inneren werden die Temperaturunterschiede bestimmt etwas größer ausfallen.

      PlayStation 5 Scalper Opener
      Das mag jetzt alles kleinlich wirken, sich wegen ein paar Grad so zu pikieren. Die Playstation 4 hatte jedoch den Ruf, heiß und ziemlich laut zu sein. Die Playstation 5 wird – mit der neuen Version – jetzt ebenfalls ein Stück heißer und um das auszugleichen, müssen die Lüfter stärker drehen.

      Wiederholt Sony gerade seine alten Fehler? Schreibt uns eure Meinung dazu gerne in die Kommentare!

      Gaming bei uns im Shop

      via videogameschronicle, stadt-bremerhavenAustin Evans

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.