Pocket City: mobiles SimCity-Pendant jetzt auch für Android erhältlich

      Pocket City: mobiles SimCity-Pendant jetzt auch für Android erhältlich

      Die an SimCity angelehnte Aufbau-Simulation ist nach der Veröffentlichung für iOS jetzt auch für Android erhältlich. Wer seinerzeit Spaß mit SimCity hatte, sollte durchaus einen Blick auf die Test- oder Vollversion von Pocket City werfen.

      Die Entwickler der Aufbau-Simulation könnten euer Herz möglicherweise sofort mit folgendem sympathischen Move erobern: Sie verzichten auf die allseits beliebten In-App-Käufe und bieten das Spiel im Play Store in zwei verschiedenen Versionen an. Ihr könnt Pocket City demnach als Einmalkauf für aktuell 3,29* Euro erwerben.

      Damit ihr euch aber nicht gleich in horrende Unkosten stürzen müsst, waren die Entwickler so nachsichtig und haben auch an eine Testversion gedacht, die jedoch Werbung enthält. Diese könnt ihr kostenlos im Play Store herunterladen und erstmal ins Spiel reinschnuppern. Die kostenpflichtige Version ist zudem offline spielbar. Spätestens hier sollte euch klar sein, dass das Spiel nicht unter der Flagge von EA entwickelt und vertrieben wird, sondern von Codebrew Games.

      Neben der Android-Version gibt es Pocket City auch für das iPhone und iPad. Mit einem größeren Display dürfte der Titel vermutlich auch noch mehr Spaß machen als am Smartphone. Übrigens gibt es das Spiel bis jetzt nicht auf Deutsch. Damit ihr den Einstieg trotzdem meistern könnt, verfügt es über ein Tutorial.

      Das Spielprinzip ähnelt wie schon erwähnt dem großen geistigen Vorgänger SimCity. Ihr baut Wohnviertel, Gewerbegebiete und Industrie auf und kümmert euch sorgsam um eure Einwohner. Wie schon damals sind auch in Pocket City Katastrophen dabei, die euch das Leben schwer machen. Während des Spielverlaufs schaltet ihr natürlich neue Gebäude und Co. frei. Zudem gibt es kleine optionale Aufträge, für die ihr Belohnungen einsacken könnt. Schaut euch am besten den Trailer an.

      In der Vollversion – ein kurzer Moment der Ehrfurcht, wie lange ich dieses Wort nicht mehr genutzt habe – gibt es außerdem den Sandbox-Modus. Dort könnt ihr richtig „eskalieren“, denn es ist alles freigeschaltet und Gebäude werden sofort fertiggestellt. Die kostenpflichtige Version lockt des Weiteren mit einem individualisierbaren Rathaus, unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, bis zu 20 statt 2 speicherbaren Städten und sie ist natürlich frei von Werbung.

      Wer insbesondere die ersten Teile von SimCity gerne gespielt hat und auch heute ein Fan von Cities: Skylines ist, der sollte sich das Spiel unbedingt anschauen.

      Smartphones bei notebooksbilliger.de
      Pocket City Free
      Pocket City Free
      Entwickler: Codebrew Games
      Preis: Kostenlos
      Pocket City
      Pocket City
      Entwickler: Codebrew Games
      Preis: 3,29 €
      Pocket City
      Pocket City
      Entwickler: Bobby Li
      Preis: 5,49 €

      Stand: 01.08.2018

      via caschys blog
      Bilder: caschys blog, Pocket City Free (Android)

      Veröffentlicht von

      Die Leidenschaft fürs Zocken wurde bereits in den frühen 90ern mit Bubble Bobble am Sega Master System II geweckt. Spielt mittlerweile hauptsächlich am PC und hätte gerne viel mehr Zeit, um sich seinem ständig wachsenden Pile of Shame zu widmen.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei