Pokémon Go verbindet Videospiel und Realität

pokemon-go

Pokémon war das Größte in meiner Jugend. Auf dem Gameboy Pocket wurden die Spiele hoch und runter gezockt. Das nicht nur einmal, sondern unzählige Male. Gibt ja immerhin sehr viele Möglichkeiten in dem Spiel. Nun ist Pokémon auch im Smartphone-Zeitalter angekommen und will jetzt bei genau der selben Zielgruppe von damals anknüpfen. Pokémon Go ist nämlich ein Spiel, das Realität mit dem Videospiel verbindet.

pokemongo

Hierfür sind die Macher eine Kooperation mit Niantic Labs eingegangen, die Köpfe des GPS-basierten Spiels Ingress. Pokémon Go verwendet das Backend von Niantic, sobald man sich also irgendwo bewegt, wo ein virtuelles Pokémon versteckt ist, wird man vom Smartphone zum virtuellen Kampf aufgefordert. Zusätzlich gibt es auch noch ein kleines Bluetooth-Armband, welches mit einem Android bzw. iOS Gerät verbunden werden kann. Hierüber wird man über neue Pokémons benachrichtigt, außerdem lassen sich hierüber in irgendeiner weise auch Pokémons einfangen.

Leider werden genauere Details sowie ein Erscheinungsdatum des Spiels noch nicht verraten. Laut Videobeschreibung auf YouTube soll das Spiel wohl irgendwann im Jahr 2016 erscheinen. Bis dahin müssen wir uns also noch eine Weile gedulden und uns mit dem obigen Video zufrieden geben.

(via Engadget)

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt, News, Smartphone abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.