Powerbeats 4: Jetzt auch offiziell erschienen

      Powerbeats 4: Jetzt auch offiziell erschienen

      Die neuen Powerbeats 4 wurden offiziell von Apple enthüllt und die Leaks haben sich bestätigt. Insgesamt 15 Stunden Akkulaufzeit und ein Preis von 150€ sollen Käufer überzeugen. Besonders die Aussage zum Klang macht Hoffnung.

      Nachdem die Powerbeats 4 schon in einem Walmart in den USA entdeckt wurden, hat Apple sie nun auch offiziell vorgestellt. Wir berichteten euch ja schon vor einer Woche davon, dass hier ein Update für die Bluetooth-Kopfhörer ansteht.

      Neben der Aussage zur verbesserten Akkulaufzeit wurde auch das neue IPX4-Rating bestätigt. Damit sind die Powerbeats 4 nun auch gegen Schweiß- und Spritzwasser geschützt. Bei Sportkopfhörern eine sehr sinnvolle Ergänzung.

      Zusätzlich gibt es den Apple H1 Chip. Der ist bereits aus den AirPods Pro bekannt und sorgt dort für eine bessere und stabilere Bluetooth-Verbindung. Außerdem erlaubt es der Chip Siri ohne einen Tastendruck aufzurufen. Wobei auch das durch die Bedienelemente an der Seite möglich ist.

      Powerbeats 4 sollen klanglich in Richtung Pro rücken

      Bisher mussten Musikliebhaber bei Beats zu den Powerbeats Pro greifen. Sie lieferten einen besseren Klang und mehr Bässe – waren aber auch ohne Kabel im Nacken. Das ist beim Sport nicht jedermann Sache.

      Die neuen Powerbeats 4 sollen klanglich zu den Powerbeats Pro aufschließen und das ist sehr gut. So müssen Käufer nicht zwangsweise zu True-Wireless-Kopfhörern greifen, wenn sie den besseren Klang wollen, sondern haben die Wahl.

      Geladen wird immer noch via Lightning. Farblich können Interessenten zwischen Schwarz, Weiß und Rot wählen. Ab dem 18. März können die Powerbeats 4 für 150€ erworben werden.

      Sport in-Ears bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: Beats

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.