WhatsApp auf dem Tablet nutzen

Whatsapp-Aufmacher-neu

Der Messenger von WhatsApp hat gefühlt einen Marktanteil von 99%. Kaum einer nutzt noch Skype oder schreibt SMS. Um WhatsApp auf dem Smartphone oder Tablet nutzen zu können, muss das Gerät mit einer SIM-Karte ausgestattet sein. Zur Verifizierung wird die Mobilfunk-Nummer genutzt, Tablets ohne SIM-Karte waren bisher mit WhatsApp nicht nutzbar.

In diesem Praxistipp zeige ich Euch, wie Ihr Euer (Android)-Tablet dennoch mit WhatsApp benutzen könnt. Hierzu braucht Ihr zwei Dinge. Zum einen eine Telefonnummer (Festnetz) und eine W-LAN-Anbindung.

Whatsapp-Playstore

Den WhatsApp-Messenger müsst Ihr erst aus dem Google Play Store herunterladen und auf dem Tablet installieren. Normalerweise müsst Ihr jetzt die Telefonnummer der SIM-Karte eingeben. Da aber keine SIM-Karte im Tablet steckt, müsst Ihr jetzt eine andere Nummer eingeben. Diese Nummer MUSS existieren, also keine erfinden, denn WhatsApp muss diese Telefonnummer einmal erreichen können. Ihr könnt auch Eure Festnetz-Nummer von zu Hause oder der Arbeit angeben.

Nach der Eingabe der Rufnummer und der Verifizierung versendet WhatsApp normalerweise eine SMS, die vom Smartphone als Bestätigungsmitteilung erkannt wird.

Whatsapp-Anrufer-neu

Die Nummer die Ihr bei WhatsApp angegeben habt, muss existieren. Sonst kann der Automat Euch nicht anrufen.

Statt einer Bestätigungs-Kurzmitteilung (SMS) gibt es einen Anruf auf die Nummer (auch Festnetz), die Ihr bei der Installation angegeben habt. Hier bekommt Ihr eine sechsstellige Nummer mitgeteilt, die Ihr in der App von WhatsApp eingeben müsst. Habt Ihr die (Festnetz)-Telefonnummer schon einmal mit WhatsApp verknüpft, könnt Ihr vorherige Nachrichten und Medien auch als Backup importieren. Ein Anruf vom WhatsApp-Automaten kann nur einmal innerhalb von 24 Stunden pro Telefonnummer abgerufen werden.

Mit dem Tablet könnt Ihr jetzt auch ohne SIM-Karte WhatsApp nutzen. Voraussetzung: Ihr habt einen W-LAN-Zugang (Hotspot). Wenn keiner in der Nähe ist, könnt Ihr auch einen Hotspot auf Eurem Smartphone erstellen und so das Tablet per W-LAN mit dem Smartphone koppeln.

WhatsApp Praxistipp ohne SIM 13

Nicht nur Kurzmitteilungen und Bilder / Videos lassen sich so versenden und empfangen, sondern Ihr könnt jetzt auch über WhatsApp auf dem Tablet telefonieren. Aber wie gesagt nur dann, wenn das Tablet mit W-LAN verbunden ist.

Whatsapp-Telefonanruf-neu

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anleitung, Praxistipp, Smartphone, Tablet abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten auf WhatsApp auf dem Tablet nutzen

  1. avatar Andy sagt:

    …und nicht irritieren lassen, wenn es heißt, Ihr Gerät wird nicht unterstützt (Tablet).
    Download der Android-Apk direkt bei WhatsApp und installieren.

    Läuft bei mir seit langem mit und ohne SIM

  2. avatar Malte sagt:

    Ich nutze kein WA, denke aber mal, dass man dann auf jedem Gerät, was man zusätzlich mit der App bestückt, auch immer einen unterschiedlichen Nachrichtenstand vorfindet.

    Warum sollte man das also machen? Das ist wieder so eine Krücke, wie die angebliche Browseranbindung von WA. Das Smartphone muss daneben liegen.

    Weshalb in aller Welt, finden alle Leute diese Bastellösungen immer so hipp, wenn es an andere Stelle Software gibt, welche diese Dinge schon seit Jahren können?

    Lieber gleich einen Messenger benutzen, der auf Smartphone, Tablet, Webbrowser oder nativen App immer den identischen Stand an Nachrichten hat.

  3. avatar Simon sagt:

    Das alles hat aber einen gewaltigen Haken:
    Mit der Methode hat man auf dem Smartphone und auf dem Tablet zwei unterschiedliche WhatsApp-Accounts. Woher sollen nun die Freunde wissen, an welche Nummer sie schreiben sollen.

  4. avatar Peter sagt:

    Es gibt aber Menschen u.a. einige Senioren, die ein Tablet (zum spielen etc.) aber kein Smartphone (und keine Mobilfunkflat) besitzen. Über diese Möglichkeit jedoch von zuhause (oder im W-Lan unterwegs irgendwo) mit ihrer Familie oder Freunden (oder sonst wen) kostenfrei kommunizieren können.

  5. avatar Frank sagt:

    WhatsApp auf dem Tablet (Nexus 7) funktioniert prima. Die App wird auch automatisch aktualisiert, wenn man sie erstmal manuell installiert hat. Was auch funktioniert ist WhatsApp im Browser zusammen mit dem Tablet. Die Verbindung mit QR-Code herstellen klappt auf Anhieb. Damit hat man Fotos usw auch sofort auf dem Rechner.

  6. avatar Role sagt:

    Da stimme ich dem Malte doch voll und ganz zu. Das alles macht nur Sinn, wenn es angemessen synchronisiert wird und daher denselben Nachrichtenstand hat. Mit 2 Accounts macht das alles keinen Sinn. Ausser ich moechte einen 2ten Account. Dann natuerlich schon.

  7. avatar Ratlos sagt:

    Es dürfte eine Frage der Zeit sein, bis eine Einkontolösung wie auf dem PC über eine Applikation oder einen Browser funktioniert. In der heutigen Zeit haben doch schon viele ein Tablett und würden gerne WhatsApp nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *