Project Tango: Google und NASA schicken Smartphones ins All

ATAP-Project-TangoÜber Project Tango hatten wir bereits vor einigen Wochen berichtet. Google will damit die 3D-Kartierung auf das Smartphone bringen und hat dafür Prototypen mit spezialisierter Hardware entwickelt. Das Projektziel besteht darin, “Mobilgeräten ein für Menschen typisches Verständnis von Raum und Bewegung zu geben”. Mit der NASA hat man auch einen ersten sehr spannenden Partner gefunden, der die Smartphones ins All bringen will.  

Das Tango-Smartphone wird an einem sogenannten „NASA Sphere“ befestigt. „NASA Spheres“ sind kleine eigenständige Geräte die frei in der International Space Station (ISS) herum schweben und Hard- sowie Software von Wissenschaftlern unter Weltraumbedingungen testen.

dsc_0281

Das Tango-Smartphone soll den „NASA Spheres“ bei der Navigation durch die Raumstation helfen. Bisher konnten die „NASA Spheres“ nur durch Ultraschall- und Infrarotsignale ihre Umwelt und damit auch Hindernisse erkennen. 

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Project Tango: Google und NASA schicken Smartphones ins All

  1. Pingback: Project Tango: Google tüftelt wohl an Tablet mit 3D-Scanner » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.