Prozessor-Update für Apple iMacs

apple-imac-2013-27-pouces-3

Äußerlich ändert sich nichts, Apple bietet lediglich die iMacs mit Intels aktueller Prozessorgeneration Haswell und entsprechend auch mit besserer Grafikleistung an. 

Die neuen iMacs sind standardmäßig mit 8 GByte RAM und 1 Terabyte Festplattenspeicher ausgestattet. Optional können bis zu 32 GByte RAM und Festplatten mit bis zu 3 TByte Kapazität verbaut werden. Auch optional erhältlich sind SSDs mit bis zu 1 TByte, die per PCIe angebunden sind und somit 50% schneller sein sollen. Der aktuelle SATA 3-Standard schafft leider nur maximal 600 MByte/s. Highend-SSDs hingegen erreichen höhrere Lesegeschwindigkeiten und würde dadurch unnötig ausgebremst, weshalb Apple hier mittlerweile genau wie beim aktuellen Macbook Air auf die PCIe-Schnittstelle setzt. Natürlich kann auch die Option Fusion-Drive (Festplatte mit Flashspeicher-Cache) genutzt werden. Darüber hinaus verfügt der iMac über zwei Thunderbolt- und vier USB-3.0-Anschlüsse.

ports_hero

Das Einstiegsmodell mit 21,5-Zoll-Display und 2,7-GHz-Prozessor kostet 1.299 Euro. Das 27-Zoll-Modell mit 3,2-GHz-Prozessor und Geforce GTX 755M gibt es ab 1.799 Euro.

avatar

Veröffentlicht von

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar