PS4 vs Xbox One: Sony und Microsoft nennen aktuelle Verkaufszahlen

PS4 vs Xbox One composite

Microsoft und Sony liefern sich seit vergangenem Herbst einen erbitterten Kampf um die Vormachtstellung am Markt der Next-Generation-Spielkonsolen. Sony schaffte es mit seiner PlayStation 4 (PS4), gleich zum Auftakt der neuen Generation die Pole-Position zu erobern. Jetzt ist klar, dass die Japaner auch rund 6 Monate nach dem Marktstart die Führung behaupten können. Während Sony kürzlich 7 Millionen verkaufte PS4 verkündete, vermeldete Microsoft 5 Millionen ausgelieferte Xbox One.

Anhand der veröffentlichten Zahlen wird schnell deutlich, dass Sony im Augenblick auf ein komfortables Polster gegenüber Microsoft blicken kann. Diese Erkenntnis wird nochmals durch den Umstand untermauert, dass es sich bei den Sony-Konsolen laut Angaben der Japaner tatsächlich um Geräte handelt, die jetzt in Käuferhänden sind. Die Absatzzahlen der Xbox One beziehen sich hingegen auf Exemplare, die lediglich an den Handel abgesetzt wurden. Für Microsofts Umsätze spielt das freilich keine Rolle, aber aufgrund dieser Form der Verkaufszahlen-Nennung ist unklar, wie viele Xbox-One-Konsolen derzeit auch wirklich von Verbrauchern genutzt werden.

Schließlich ist aber selbst das nur Zahlenspielerei. Tatsache ist: Sowohl für Sony als auch Microsoft floriert gegenwärtig das Geschäft mit Spielekonsolen. Dazu passend konnten Microsoft und Sony mit einem für die eigene Plattform exklusiv erhältlichen Spieletitel – Titanfall für Xbox One und Infamous Second Son für PS4 –  im März erfolgreich abschneiden. Sony gibt außerdem bekannt, dass bis zum 13. April 2014 insgesamt 20,5 Millionen Spiele für die PS4 verkauft wurden, während Microsoft die hohe Zufriedenheit der Xbox-One-Käufer hervorhebt und davon spricht, dass Anwender die Konsole im Schnitt 5 Stunden pro Tag nutzen.

Abgesehen von den Verkaufszahlen hat Sony vor den Osterfeiertagen auch Einzelheiten zur kommenden PS4-Firmware 1.7 verraten. Die neue Firmware-Version soll schon sehr bald zum Download bereitstehen und als wichtigste Neuerung eine Videoschnitt-Software namens „SHAREfactory“ mitbringen. Alle Details zur Firmware 1.7 lassen sich auf dem offiziellen PlayStation-Blog nachlesen.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf PS4 vs Xbox One: Sony und Microsoft nennen aktuelle Verkaufszahlen

  1. Pingback: Sony warnt vor weiteren immensen Verlusten » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: Xbox One ab Juni auch ohne Kinect und 100 Euro billiger » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.